Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

BMVIT Österreich erhöht Forschungsförderung für Autoindustrie um 50 Prozent auf 60 Millionen Euro

01.04.2009
Das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT) erhöht die Forschungsförderung für die Autobranche in den Jahren 2009 und 2010 um 20 Millionen auf 60 Millionen Euro - das ist ein Plus von 50 Prozent. Von Seiten des Wirtschaftsministeriums kommen weitere sechs Millionen Euro dazu. 2008 wurden im Bereich des BMVIT für Forschungsprojekte in der Automobilbranche 40 Millionen Euro aufgewendet.

Infrastrukturministerin Doris Bures und Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner haben die Ergebnisse der Task Force Forschung und Entwicklung zur Förderung der Autoindustrie präsentiert. Dieses Maßnahmenpaket, das gemeinsam mit Experten der Autoindustrie und der Forschungsinstitutionen erarbeitet wurde, setzt darauf, bestehende Stärken der Branche auszubauen und neue strategische Themenfelder zu besetzen. Maßgeschneiderte Förderungen sollen Österreichs Autobranche bei der Bewältigung der Struktur- und Finanzkrise helfen.

Das BMVIT verfolgt dabei zwei Ansatzpunkte: Die Stärken der österreichischen Autoindustrie, insbesondere die konventionellen Antriebstechniken (Diesel- und Benzinmotoren), sollen weiter ausgebaut werden. Österreich produziert pro Kopf weltweit die meisten Motoren. Mit gezielter Forschungsförderung soll die Entwicklung und Produktion von konventionellen Antriebssystemen optimiert werden. Zweitens sollen neue strategische Themenfelder besetzt werden, zum Beispiel im Bereich alternativer und elektrischer Antriebssysteme. Zwei Drittel der zusätzlichen Mittel werden für diesen Bereich eingesetzt.

Vier konkrete Ansätze sollen neue Impulse liefern:

OPTIdrive als neues Instrument wird geschaffen, um im Bereich konventioneller Fahrzeuge (Benzin, Diesel) die bestehenden Stärken auszubauen. Damit sollen Innovationen binnen weniger Jahre marktreif gemacht werden; das beinhaltet die Optimierung (des Antriebsstrangs, konstruktive Fahrzeugdesigns, Leichtbau) für den Bereich "konventioneller" Fahrzeuge. Budget 2009/2010: sieben Mio. Euro (zusätzliche F&E-Mittel).

Fortführung des gut etablierten Forschungsprogramms A3plus des BMVIT im Bereich neuer Antriebe und Treibstoffe. Das zielt auf Innovationssprünge und technologische Durchbrüche bei neuen Fahrzeugantrieben mit mittelfristig wesentlich verbesserter Energieeffizienz und drastisch reduzierten Emissionen (saubere bis emissionsfreie Fahrzeuge). Budget 2009/2010: rund acht bis zu zehn Mio. Euro (davon drei Mio. Euro zusätzliche F&E-Mittel).

A3plus Leuchtturminitiative: Mit dieser neu gestarteten Initiative des BMVIT werden neue österreichische Technologien im Alltag erprobt und mittelfristig sichtbar zur Anwendung gebracht. Das beinhaltet den Einsatz eines Bündels von österreichischen Instrumenten in den Bereichen Forschung, Beschaffung/Anreize und Aufbau von Infrastruktur. Budget 2009/2010: fünf Mio. Euro (zusätzliche F&E-Mittel), Markteinführung fünf Mio. Euro.

Auch in bestehenden Programmen, wie vor allem dem FFG-Basisprogramm und dem Headquarter-Programm, werden durch eine Budgetaufstockung in der Höhe von fünf Millionen Euro Schwerpunkte im automotiven Bereich gesetzt. Budget 2009/2010: fünf Mio. Euro (zusätzliche F&E-Mittel)

Das BMVIT will dafür sorgen, dass die Programme rasch wirken: Die Projektabwicklung, von der Einreichung bis zur Entscheidung wird vereinfacht und beschleunigt; unter anderem mit elektronischen Anträgen und vereinfachten, standardisierten Verfahren.

Quelle: Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT), 18.3.2009

| BMVIT
Weitere Informationen:
http://www.bmvit.gv.at/
http://www.kooperation-international.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Automotive:

nachricht Das erste fliegende Auto kommt 2018
13.02.2017 | PAL-V International B.V.

nachricht Wenn der Autopilot aussteigt - Verbundprojekt verbessert Kommunikation zwischen Mensch und Technik
07.02.2017 | Universität Ulm

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Automotive >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie