Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bilstein ThermoTexSpring

11.09.2007
Schraubenfedern werden durch innovative Werkstoffe um 15 Prozent leichter An Fahrzeugtragfedern werden immer höhere Anforderungen gestellt. Ziel ist die Entwicklung von Schraubenfedern mit minimalem Gewicht, optimalem Bauraum, maximaler Robustheit zu möglichst geringen Kosten.
Eine weitere Reduzierung des Gewichts bei konstant bleibender Bauteillebensdauer ermöglichen Schraubenfedern mit erhöhtem Spannungsniveau und daraus folgend höherer Festigkeit. Der Fahrwerksspezialist ThyssenKrupp Bilstein Suspension ist bei der Entwicklung solch innovativer Fahrwerkskomponenten führend.

In Europa werden heute fast ausschließlich Si-Stähle zur Herstellung von Fahrzeugtragfedern eingesetzt. Der Trend zu höheren Festigkeiten erforderte den Einsatz von Si-Stahl anstelle der früher eingesetzten Cr-Stähle. Die Werkstoffentwicklung hat eine Verbesserung der Duktilität bei Festigkeiten oberhalb von 2050 MPa und eine optimierte Oberflächenausführung (Entkohlung) zum Ziel. Die Optimierung des Stahls kann über mehrere Stellgrößen erfolgen. Durch die Manipulation der chemischen Zusammensetzung lassen sich Festigkeit, Setzresistenz, Zähigkeit, Vergütbarkeit und Korrosionsbeständigkeit beeinflussen.

Ein Meilenstein in der Prozessentwicklung ist der "High Performance Thermo-Tec Process (HPTP)“. Hierbei folgt der induktiven Austenitisierung (Wärmebehandlung) eine durch einen Walzprozess erzielte thermomechanische Umformung (TMU). Anschließend werden die Federn gewickelt und vergütet. Durch die während des TMU-Prozesses stattfindende Rekristallisierung wird eine hervorragende Duktilität bei einem bisher nicht realisierbaren Festigkeitsniveau von 2200 MPa erreicht. Die Bilstein ThermoTecSpring® bietet einen Gewichtsvorteil von ca. 15 Prozent und die Möglichkeit, durch die Verkürzung der Federngesamthöhe das Gewicht weiter zu reduzieren.

Obwohl die Basisduktilität erheblich gesteigert werden kann, erfordern Federn mit einer Vergütefestigkeit über 2050 MPa einen speziellen Oberflächenschutz, der vorzeitige Ausfälle durch Korrosionsnarben vermeidet. Einen möglichen Oberflächenschutz stellt die DualProtect® Beschichtung dar, deren erste Schicht (Zink Primer) den Korrosionsschutz und deren zweite Schicht einen Schutz gegen mechanische Verletzungen (Steinschlag etc.) bildet. Alternativ ist eine Aluminiumbeschichtung AluProtect® als Oberflächenschutz denkbar.

ThyssenKrupp Technologies ist ein internationaler, hochtechnologie-orientierter Maschinen- und Anlagenbauer. Auf der Grundlage weltweit führender Marktpositionen und innovativer System- und Engineering-Kompetenz werden Systeme, Anlagen, Spezialmaschinen und Komponenten sowie die damit verbundenen Dienstleistungen angeboten.

Ansprechpartner:
ThyssenKrupp Technologies AG
Anja Gerber
Telefon: +49 201 106 532 64
Telefax: +49 201 106 532 65
E-Mail: anja.gerber@thyssenkrupp.com

Thomas Jungbluth
Telefon: +49 201 106 532 67
Telefax: +49 201 106 533 24
E-Mail: thomas.jungbluth@thyssenkrupp.com

Anja Gerber | pressrelations.de
Weitere Informationen:
http://www.thyssenkrupp.com

Weitere Berichte zu: Festigkeit MPA Oberflächenschutz

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Automotive:

nachricht RFID-Technologie: Digitalisierung in der Automobilproduktion
02.01.2018 | Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF

nachricht Wenn dein Auto weiß, wie du dich fühlst
20.12.2017 | FZI Forschungszentrum Informatik am Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Automotive >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal mit neuem Onlineauftritt - Lösungskompetenz für alle IT-Szenarien

16.01.2018 | Unternehmensmeldung

Die „dunkle“ Seite der Spin-Physik

16.01.2018 | Physik Astronomie

Wetteranomalien verstärken Meereisschwund

16.01.2018 | Geowissenschaften