Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Autos werden für Passagiere immer sicherer

27.06.2003


Warentest: Fußgänger leben immer noch gefährlich


Die aktuellen Automodelle sind nach einem heute, Donnerstag, veröffentlichten Euro NCAP-Crashtest (European New Car Assessment Programme) noch sicherer geworden. Die Fahrzeuge mit den Bestnoten für den Insassenschutz haben Zuwachs bekommen, berichtet die Stiftung Warentest. Miserabel sind allerdings die Ergebnisse beim Schutz von Fußgängern: Fast kein Fahrzeug ist so konstruiert, dass es beim Frontalaufprall mit einem Fußgänger mit Tempo 40 die Chance zum Überleben gibt.

Der europäische Zusammenschluss von Automobilclubs, Verkehrsbehörden und Warentestern führt regelmäßig Crashtests nach standardisierten Bedingungen durch. Neu bei diesem Testlauf waren 15 Fahrzeuge von der Kompaktklasse bis zum Geländewagen. Bei den umfangreichsten Tests sind bis zu vier Fahrzeuge jedes Modells quasi zerstört worden. Simuliert wird ein Frontalaufprall mit 64 Stundenkilometern, ein Seitenaufprall mit Tempo 50 und ein Fußgängerunfall mit 40 Stundenkilometern. Autos mit Kopf-Airbags werden darüber hinaus beim so genannten Pfahltest geprüft. Dabei wird der seitliche Aufprall auf einen Baum mit 29 Stundenkilometern simuliert. Hochgeschwindigkeitskameras und Sensoren in den Dummys registrieren alle wichtigen Details. Unfallexperten werten die Ergebnisse aus und bewerten das Risiko für Fahrer und Fahrgäste.


Testsieger war, so die Stiftung Warentest, lange Zeit mit der höchsten Punktezahl und fünf Sternen der Renault Laguna II. Im Juli 2002 konnte diese Höchstwertung auch die Mercedes C-Klasse erreichen. Im Laufe des Jahres 2002 kamen noch der Renault Vel Satis, die Mercedes E-Klasse, der Saab 9-3 und der Renault Megane II dazu. Im aktuellen Test konnten der Toyota Avensis, der Peugeot 807, der Renault Espace und der Volvo XC90 die fünf Sterne erreichen. Im Durchschnitt erreichten die meisten gängigen Modelle vier Sterne.

Fußgänger leben nach den aktuellen Testergebnissen aber weiterhin gefährlich: Ein Aufprall mit 40 km/h endet bei den meisten aktuellen Modellen tödlich für den Fußgänger. Hier gab es die höchsten Wertungen für den Honda Accord und dem neuen VW Touran. Nur diese beiden Typen konnten drei Sterne erreichen.

Wolfgang Weitlaner | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.warentest.de

Weitere Berichte zu: Aufprall Frontalaufprall Fußgänger

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Automotive:

nachricht RFID-Technologie: Digitalisierung in der Automobilproduktion
02.01.2018 | Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF

nachricht Wenn dein Auto weiß, wie du dich fühlst
20.12.2017 | FZI Forschungszentrum Informatik am Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Automotive >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics