Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Alles in einem Mikrosystem

16.09.2005


Ohne Elektronikkomponenten kommt weder Fahrzeug noch Kamera aus. Die Ansprüche an die Bauelemente steigen: Sie müssen robust und zuverlässig sein, viele Funktionen auf winzigem Raum vereinen und kostengünstig hergestellt werden können. Das Fraunhofer-Institut für Siliziumtechnologie ISIT und die österreichische Firma SensorDynamics AG entwickeln zusammen mit einem großen Automobilzulieferer komplette kundenspezifische Mikrosysteme.



Drehratensensoren messen präzise die Drehgeschwindigkeit um eine Raumachse. In Verbindung mit einer Auswerteelektronik sind sie zur Zeit vor allem bei Navigations- und Stabilisierungssystemen einsetzbar. Sie zeigen die Bewegung zum Beispiel eines Autos oder einer Kamera im Raum an. Eingesetzt in Pkws dienen sie der aktiven Fahrdynamikregelung, können beim Überschlag Airbags auslösen oder die Genauigkeit von GPS-Koordinaten verbessern.

... mehr zu:
»Bauelement »Drehratensensor


Nicht nur im Automobil können die Drehratensensoren eingesetzt werden. Auch Fotografen oder Kameraleute haben es mit der Hilfe dieser Sensoren leichter: Fotos und Filme verwackeln nicht. Auch Spontanfotos mit dem Mobiltelefon werden besser, wenn sie automatisch gerade gerückt werden können.

Die Sensormodule bestehen aus dem mikromechanischen Sensor und einer hochintelligenten und hochintegrierten Systemelektronik. Diese Mikrosysteme sind in extrem kleinen Gehäusen untergebracht. Ein solches winziges Mikrosystem hat es in sich: Es testet sich selbst, erkennt Fehler und kann frühzeitige Alterserscheinungen ausgleichen. Dazu sind Bauelemente zum Erfassen der Messgrößen, zur Signalverarbeitung, zur Schnittstellensteurung und zur Datenübertragung integriert. Zur Zeit bereiten die Wissenschaftler die Serienproduktion vor. »Das Beispiel des Drehratensensors zeigt, wie wichtig interdisziplinäre Kooperationen gerade im Bereich der Mikrosystemtechnik für ein schnelles ‘Time to Market’ ist. Wir stellen am ISIT die Bauelemente im industriellen Maßstab her«, so Professor Dr. Anton Heuberger, Leiter des ISIT.

Claus Wacker | Fraunhofer-Gesellschaft
Weitere Informationen:
http://www.isit.fraunhofer.de

Weitere Berichte zu: Bauelement Drehratensensor

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Automotive:

nachricht Das erste fliegende Auto kommt 2018
13.02.2017 | PAL-V International B.V.

nachricht Wenn der Autopilot aussteigt - Verbundprojekt verbessert Kommunikation zwischen Mensch und Technik
07.02.2017 | Universität Ulm

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Automotive >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie