Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zusätzliche Bundesförderung in Millionenhöhe für Weimarer Forschungsprojekt bewilligt

14.07.2009
Forschungsprojekt „Methoden und Baustoffe zur nutzerorientierten Bausanierung" (nuBau) an der Fakultät Bauingenieurwesen der Bauhaus-Universität Weimar erhält zusätzliche Fördermittel in Höhe von 1,2 Millionen Euro

Im Rahmen des Förderprogramms „InnoProfile“ ist eine Aufstockung der Finanzen für das interdisziplinäre Forschungsprojekt „nuBau“ durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) in Höhe von 1,2 Mio. Euro bewilligt worden. Das Gesamtvolumen des Projektes erhöht sich dadurch auf fast 4 Mio. Euro.

„nuBau“ bestätigt dadurch seinen Rang als eines der größten Forschungsprojekte der Bauhaus-Universität Weimar. Wissenschaftler aus zwei Fakultäten der Bauhaus-Universität Weimar sind an dem Forschungsvorhaben beteiligt: Prof. Oliver Kornadt, Prof. Andrea Dimmig-Osburg und Prof. Jochen Stark aus der Fakultät Bauingenieurwesen sowie Prof. Dirk Donath aus der Fakultät Architektur.

Die bewilligten Mittel sollen ausschließlich in Geräte und dazugehörige labortechnische Ausstattung investiert werden. Dazu zählt ein Laserscanner, der Gebäude- und Raumgeometrien automatisch und rasterförmig aufnehmen kann, wodurch die Aufnahme von zu sanierenden Gebäuden wesentlich detaillierter und dennoch einfacher erfolgt. Weiterhin sollen diverse Diagnosesysteme zur baustofflichen Analyse (Mikroskop, Spektroskop, Radarprüfsystem) angeschafft werden, welche die weitgehend zerstörungsfreie Untersuchung von Bestandsgebäude auf ihre Bausubstanz ermöglichen. Das Herzstück der Anschaffungen ist ein so genanntes thermisches Manikin mit der Körperform eines Menschen. Diese Puppe ist wie ein Mensch in der Lage, Wärme über Atmung und Haut an die Umgebung abzugeben. Mit ihrer Hilfe kann nicht nur der Einfluss des Raumklimas auf den Nutzer, sondern auch umgekehrt die Auswirkung des Nutzers auf das Raumklima simuliert werden.

Ziel dieses vom BMBF geförderten Projektes ist es, die Kompetenz der Region Weimar hinsichtlich der Bausanierung nachhaltig zu entwickeln und zu stärken. Dazu zählen speziell die Forschung an technologisch grundlegenden Fragen für Produktgenerationen der Zukunft sowie der Technologietransfer zwischen Wissenschaft und den beteiligten Unternehmen der Region. Das Projekt hatte erst vor kurzem mit der Präsentation der bisherigen Arbeitsergebnisse im Rahmen eines Workshops auf sich aufmerksam gemacht. Durch die neuen finanziellen und gerätetechnischen Möglichkeiten wird das Projekt inhaltlich vervollständigt und die Arbeit der beteiligten Forscher in den kommenden Jahren weiter intensiviert.

Kontakt:

Dipl.-Ing. Conrad Völker
Bauhaus-Universität Weimar
Coudraystraße 11a
99423 Weimar
Tel: +49 (0) 3643/58 4708
E-Mail: conrad.voelker@uni-weimar.de

Claudia Weinreich | Bauhaus-Universität Weimar
Weitere Informationen:
http://www.uni-weimar.de/cms/mitteilung.455.0.html?mitteilungid=71944

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Architektur Bauwesen:

nachricht Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit
18.01.2017 | Technische Universität Chemnitz

nachricht Intelligente Haustechnik hört auf „LISTEN“
17.01.2017 | EML European Media Laboratory GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise