Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zusätzliche Bundesförderung in Millionenhöhe für Weimarer Forschungsprojekt bewilligt

14.07.2009
Forschungsprojekt „Methoden und Baustoffe zur nutzerorientierten Bausanierung" (nuBau) an der Fakultät Bauingenieurwesen der Bauhaus-Universität Weimar erhält zusätzliche Fördermittel in Höhe von 1,2 Millionen Euro

Im Rahmen des Förderprogramms „InnoProfile“ ist eine Aufstockung der Finanzen für das interdisziplinäre Forschungsprojekt „nuBau“ durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) in Höhe von 1,2 Mio. Euro bewilligt worden. Das Gesamtvolumen des Projektes erhöht sich dadurch auf fast 4 Mio. Euro.

„nuBau“ bestätigt dadurch seinen Rang als eines der größten Forschungsprojekte der Bauhaus-Universität Weimar. Wissenschaftler aus zwei Fakultäten der Bauhaus-Universität Weimar sind an dem Forschungsvorhaben beteiligt: Prof. Oliver Kornadt, Prof. Andrea Dimmig-Osburg und Prof. Jochen Stark aus der Fakultät Bauingenieurwesen sowie Prof. Dirk Donath aus der Fakultät Architektur.

Die bewilligten Mittel sollen ausschließlich in Geräte und dazugehörige labortechnische Ausstattung investiert werden. Dazu zählt ein Laserscanner, der Gebäude- und Raumgeometrien automatisch und rasterförmig aufnehmen kann, wodurch die Aufnahme von zu sanierenden Gebäuden wesentlich detaillierter und dennoch einfacher erfolgt. Weiterhin sollen diverse Diagnosesysteme zur baustofflichen Analyse (Mikroskop, Spektroskop, Radarprüfsystem) angeschafft werden, welche die weitgehend zerstörungsfreie Untersuchung von Bestandsgebäude auf ihre Bausubstanz ermöglichen. Das Herzstück der Anschaffungen ist ein so genanntes thermisches Manikin mit der Körperform eines Menschen. Diese Puppe ist wie ein Mensch in der Lage, Wärme über Atmung und Haut an die Umgebung abzugeben. Mit ihrer Hilfe kann nicht nur der Einfluss des Raumklimas auf den Nutzer, sondern auch umgekehrt die Auswirkung des Nutzers auf das Raumklima simuliert werden.

Ziel dieses vom BMBF geförderten Projektes ist es, die Kompetenz der Region Weimar hinsichtlich der Bausanierung nachhaltig zu entwickeln und zu stärken. Dazu zählen speziell die Forschung an technologisch grundlegenden Fragen für Produktgenerationen der Zukunft sowie der Technologietransfer zwischen Wissenschaft und den beteiligten Unternehmen der Region. Das Projekt hatte erst vor kurzem mit der Präsentation der bisherigen Arbeitsergebnisse im Rahmen eines Workshops auf sich aufmerksam gemacht. Durch die neuen finanziellen und gerätetechnischen Möglichkeiten wird das Projekt inhaltlich vervollständigt und die Arbeit der beteiligten Forscher in den kommenden Jahren weiter intensiviert.

Kontakt:

Dipl.-Ing. Conrad Völker
Bauhaus-Universität Weimar
Coudraystraße 11a
99423 Weimar
Tel: +49 (0) 3643/58 4708
E-Mail: conrad.voelker@uni-weimar.de

Claudia Weinreich | Bauhaus-Universität Weimar
Weitere Informationen:
http://www.uni-weimar.de/cms/mitteilung.455.0.html?mitteilungid=71944

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Architektur Bauwesen:

nachricht Pavement-Scanner spürt visuell nicht erkennbare Straßendefizite auf
16.02.2018 | Bergische Universität Wuppertal

nachricht Sonnenhaus ohne großen Speicher
13.02.2018 | Institut für Solarenergieforschung GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics