Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wachstumsmarkt Bautextilien

08.10.2012
• Membranbau, Textilbeton und Funktionsintegration
• Fachkongress mit 180 erwarteten Teilnehmern in Würzburg
• Top-Referenten u. a. von Zaha Hadid, Hightex, Sefar und SGL

Das Bausegment bietet ein großes Marktpotenzial für Technische Textilen: Im Jahr 2011 machten Baumaßnahmen 10 Prozent des deutschen Bruttoninlandsproduktes aus, in Summe 256 Milliarden Euro. In Deutschland werden 10 Prozent der Technischen Textilien bereits für den Bau eingesetzt und weltweit 15 Prozent, Tendenz steigend.

Deutsche Unternehmen und Forschungseinrichtungen besitzen bei Technischen Textilien eine Vorreiterstellung, insbesondere auch im Feld Bautextilien. Die Technologieführerschaft beruht u. a. auf einer engen Zusammenarbeit zwischen Textilunternehmen, Materialexperten, Architekten, Ingenieuren und Bauunternehmen. Namhafte Firmen sind u. a. Hightex, SGL, LIBA, Karl Mayer, Saertex, gmp, seele cover, Verseidag, TAG Carpet, V. Fraas Solutions in Textile, Hering Bau oder Cenotec.

Akteure im Bereich Textiles Bauen für künftige Projekte und Innovationen zu vernetzen, hat das Kooperationsforum „Textilien in Bau und Architektur“ am 16. Oktober 2012 in Würzburg zum Ziel. Es wird von der Bayern Innovativ GmbH in Zusammenarbeit mit dem Verband der Bayerischen Textil- und Bekleidungsindustrie konzipiert und durchgeführt. Hierbei erfährt es Unterstützung durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie. Weitere Partner sind die Fraunhofer-Allianz BAU, das Fraunhofer-Institut für Silicatforschung und das ZAE Bayern sowie die Bayerische Ingenieurkammer-Bau und Architektenkammer, das Bayerische Baugewerbe und der Bayerische Bauindustrieverband.

Referenten renommierter Unternehmen und Forschungsinstitute präsentieren aktuelle Entwicklungen und Trends im Städtebau, im textilen Membranbau, bei textilen Verstärkungsstrukturen und der Funktionsintegration. Erwartet werden rund 180 Teilnehmer aus dem gesamten Bundesgebiet und den benachbarten Ländern.
Über Chancen und Herausforderungen für die Stadt der Zukunft sowie Möglichkeiten im Rahmen des Systemforschungsprogramms „Morgenstadt“ berichtet Dr. Ingo Heinemann, Fraunhofer-Institut für Bauphysik. Visionäre Architekturen mit textilen Strukturen zeigt Jan Hübener vom weltbekannten Architekturbüro Zaha Hadid, auf. Ein Beispiel für faszinierende Architekturen sind spektakuläre Sportstadien – jüngst realisierte Projekte und dabei umgesetzte Innovationen präsentiert Prof. Dr. Jan Cremers von Hightex, einem international agierenden Unternehmen im Membranbau.

Die Erhöhung von Wärmedämmung und -reflexion, die gezielte Einstellung der Transluzenz und verbesserte schmutzabweisende Oberflächen sind aktuelle F&E-Themen bei textilen Membranen – auf jüngste Technologieentwicklungen gehen Dr. Jochen Manara vom ZAE Bayern, Dr. Walter Haase vom Institut für Leichtbau Entwerfen und Konstruieren der Universität Stuttgart sowie Cornelia Sand vom Membranhersteller Sefar aus der Schweiz ein.

Textile Betonbewehrungen gewinnen im Bauwesen ebenfalls an Bedeutung. Sie können sowohl im gesamten Hoch- als auch Tiefbau eingesetzt werden – Technologien für die Herstellung entsprechender Textilstrukturen werden von Stephan Fichtner vom Textilmaschinenhersteller LIBA vorgestellt. Dr. Jan Retzlaff von GEOscope schildert Anforderungen und Entwicklungspotenziale bei Technischen Textilien für den Dauereinsatz in der Geotechnik. Erfahrungen aus jüngsten Projekten mit textilbewehrtem Beton und künftige Einsatzpotenziale für Carbonfasern sind Gegenstand des Vortrags von Bernhard Plaggenborg von SGL Technologies. Neue Möglichkeiten für die Überwachung des baulichen Zustands von textilbewehrtem Beton bietet die Integration textilbasierter Sensoren – auf den aktuellen Forschungsstand geht Andreas Koch vom Institut für Textiltechnik der RWTH Aachen ein.

Des Weiteren zeigt Dieter Sporn vom Fraunhofer-Institut für Silicatforschung Chancen für die Realisierung von Smart Textiles mittels Smart Materials auf.

Mit diesem Themenspektrum bietet das Forum Textilherstellern, Architekten, Ingenieuren und Bauunternehmern eine ideale Plattform, um praxisnahe Informationen zu gewinnen und neue Kontakte für zukünftige Vorhaben aufzubauen.

Wir laden Sie als Pressevertreter herzlich zum Kooperationsforum „Textilien in Bau und Architektur“ ein. Gerne arrangieren wir auf Wunsch individuelle Interviewtermine.

Wir freuen uns, Sie in Würzburg begrüßen zu können und stehen für Rückfragen gerne zur Verfügung!

Im Internet finden Sie weiterführende Informationen sowie das Anmeldeformular:
http://bayern-innovativ.de/bautextilien2012/presse

Christina Nassauer | idw
Weitere Informationen:
http://bayern-innovativ.de
http://bayern-innovativ.de/bautextilien2012/programm

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Architektur Bauwesen:

nachricht Additive Fertigung: Bauteile völlig neu denken
02.12.2016 | Hochschule Landshut

nachricht Kombination von Isolierung und thermischer Masse
01.12.2016 | Fraunhofer Institute for Chemical Technology ICT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Im Focus: Significantly more productivity in USP lasers

In recent years, lasers with ultrashort pulses (USP) down to the femtosecond range have become established on an industrial scale. They could advance some applications with the much-lauded “cold ablation” – if that meant they would then achieve more throughput. A new generation of process engineering that will address this issue in particular will be discussed at the “4th UKP Workshop – Ultrafast Laser Technology” in April 2017.

Even back in the 1990s, scientists were comparing materials processing with nanosecond, picosecond and femtosesecond pulses. The result was surprising:...

Im Focus: Wie sich Zellen gegen Salmonellen verteidigen

Bioinformatiker der Goethe-Universität haben das erste mathematische Modell für einen zentralen Verteidigungsmechanismus der Zelle gegen das Bakterium Salmonella entwickelt. Sie können ihren experimentell arbeitenden Kollegen damit wertvolle Anregungen zur Aufklärung der beteiligten Signalwege geben.

Jedes Jahr sind Salmonellen weltweit für Millionen von Infektionen und tausende Todesfälle verantwortlich. Die Körperzellen können sich aber gegen die...

Im Focus: Shape matters when light meets atom

Mapping the interaction of a single atom with a single photon may inform design of quantum devices

Have you ever wondered how you see the world? Vision is about photons of light, which are packets of energy, interacting with the atoms or molecules in what...

Im Focus: Greifswalder Forscher dringen mit superauflösendem Mikroskop in zellulären Mikrokosmos ein

Das Institut für Anatomie und Zellbiologie weiht am Montag, 05.12.2016, mit einem wissenschaftlichen Symposium das erste Superresolution-Mikroskop in Greifswald ein. Das Forschungsmikroskop wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Land Mecklenburg-Vorpommern finanziert. Nun können die Greifswalder Wissenschaftler Strukturen bis zu einer Größe von einigen Millionstel Millimetern mittels Laserlicht sichtbar machen.

Weit über hundert Jahre lang galt die von Ernst Abbe 1873 publizierte Theorie zur Auflösungsgrenze von Lichtmikroskopen als ein in Stein gemeißeltes Gesetz....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weiterbildung zu statistischen Methoden in der Versuchsplanung und -auswertung

06.12.2016 | Seminare Workshops

Bund fördert Entwicklung sicherer Schnellladetechnik für Hochleistungsbatterien mit 2,5 Millionen

06.12.2016 | Förderungen Preise

Innovationen für eine nachhaltige Forstwirtschaft

06.12.2016 | Agrar- Forstwissenschaften