Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Taiwan baut modernen Eiffelturm mit Dachpark

06.12.2011
Mega-Konstruktion wird auf ehemaligem Flugplatzareal errichtet

Asien ist um ein spektakuläres Bauprojekt reicher. Im taiwanesischen Taichung, einer Millionenstadt an der Westküste der Insel, soll ein Turm aus Stahlstreben entstehen, der sich ähnlich weit emporstreckt wie der Pariser Eiffelturm.


Stahlturm: Futuristische Konstruktion als neues Wahrzeichen (Foto: Sou Fujimoto)

Das vom Tokioter Architektenbüro Sou Fujimoto entwickelte Projekt hat die Taiwan Tower International Competition gewonnen. Es glänzt mit futuristischem Look, wird mit erneuerbaren Energien betrieben und soll auf seinem Dach eine Grünfläche beherbergen.

"Seele von Taiwan"

Die "Oase des 21. Jahrhunderts", wie die Designer ihr Werk betiteln, reflektiert die architektonische Philosophie der "primitiven Zukunft". Ähnlichkeiten zum Wahrzeichen in der französischen Hauptstadt sind nicht ganz zufällig, wird dieser von den Architekten doch als eine Art Gallionsfigur für die Kultur des vergangenen Jahrhunderts angesehen.

Die Grundstruktur des Gebäudes lehnt sich an den in Taiwan beheimateten Banyan-Baum an und soll unter sich ein angenehm beschattetes, Semi-Outdoor-Areal schaffen. 300 Meter darüber befindet sich ein Park, der als ungewöhnlicher Erholungsort ein neues Wahrzeichen für die Stadt und die Insel sein soll. Man sieht den Turm als Repräsentation der "Seele von Taiwan".

Über die Einbindung zahlreicher Quer- und Längsstreben, die keine konkrete Form vorgeben, soll die Stabilität des Gebäudes auch bei Stürmen und Erdbeben gewährleistet sein. Sie alle bestehen aus hohlen Stahlrohren mit rund 80 Zentimeter Durchmesser.

Futuristischer "Green Belt"

Der größte Teil der Energieversorgung und Beheizung wird über erneuerbare Energien realisiert. Darunter fallen etwa Photovoltaik-Anlagen, eine Bodenwärmepumpe. Für gute Ventilation sorgt die Bauform als auch eine Trockenmittel-Klimaanlage. Regenwasser wird gesammelt, aufbereitet und wiederverwendet.

Errichtet wird der Turm auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens Shuinan. Er wird von weiteren Parkanlagen umgeben sein und soll eine Ergänzung zum Grüngürtel der Stadt darstellen. Erste Renderings versprechen eine spektakuläre, beinahe transparente Erscheinung der Zukunfts-Oase.

Derzeit laufen Prüfverfahren zur endgültigen Beurteilung des Projekts, dementsprechend gibt es noch keine Angaben zu Bauzeit und Spatenstich.

Georg Pichler | pressetext.redaktion
Weitere Informationen:
http://sou-fujimoto.net
http://www.twtower.com.tw

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Architektur Bauwesen:

nachricht Neues Forschungsprojekt: Vorausschauende Techniken für Fassaden und Beleuchtung von Bürogebäuden
17.07.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht „Mein Ideenhaus“ – Das neue Aktionshaus von Baufritz
10.07.2017 | Bau-Fritz GmbH & Co. KG, seit 1896

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kohlenstoff-Nanoröhrchen verwandeln Strom in leuchtende Quasiteilchen

Starke Licht-Materie-Kopplung in diesen halbleitenden Röhrchen könnte zu elektrisch gepumpten Lasern führen

Auch durch Anregung mit Strom ist die Erzeugung von leuchtenden Quasiteilchen aus Licht und Materie in halbleitenden Kohlenstoff-Nanoröhrchen möglich....

Im Focus: Carbon Nanotubes Turn Electrical Current into Light-emitting Quasi-particles

Strong light-matter coupling in these semiconducting tubes may hold the key to electrically pumped lasers

Light-matter quasi-particles can be generated electrically in semiconducting carbon nanotubes. Material scientists and physicists from Heidelberg University...

Im Focus: Breitbandlichtquellen mit flüssigem Kern

Jenaer Forschern ist es gelungen breitbandiges Laserlicht im mittleren Infrarotbereich mit Hilfe von flüssigkeitsgefüllten optischen Fasern zu erzeugen. Mit den Fasern lieferten sie zudem experimentelle Beweise für eine neue Dynamik von Solitonen – zeitlich und spektral stabile Lichtwellen – die aufgrund der besonderen Eigenschaften des Flüssigkerns entsteht. Die Ergebnisse der Arbeiten publizierte das Jenaer Wissenschaftler-Team vom Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT), dem Fraunhofer-Insitut für Angewandte Optik und Feinmechanik, der Friedrich-Schiller-Universität Jena und des Helmholtz-Insituts im renommierten Fachblatt Nature Communications.

Aus einem ultraschnellen intensiven Laserpuls, den sie in die Faser einkoppeln, erzeugen die Wissenschaftler ein, für das menschliche Auge nicht sichtbares,...

Im Focus: Flexible proximity sensor creates smart surfaces

Fraunhofer IPA has developed a proximity sensor made from silicone and carbon nanotubes (CNT) which detects objects and determines their position. The materials and printing process used mean that the sensor is extremely flexible, economical and can be used for large surfaces. Industry and research partners can use and further develop this innovation straight away.

At first glance, the proximity sensor appears to be nothing special: a thin, elastic layer of silicone onto which black square surfaces are printed, but these...

Im Focus: 3-D scanning with water

3-D shape acquisition using water displacement as the shape sensor for the reconstruction of complex objects

A global team of computer scientists and engineers have developed an innovative technique that more completely reconstructs challenging 3D objects. An ancient...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Spitzentreffen »Industrie 4.0 live«

25.07.2017 | Veranstaltungen

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungen

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

IT-Experten entdecken Chancen für den Channel-Markt

25.07.2017 | Unternehmensmeldung

Erst hot dann Schrott! – Elektronik-Überhitzung effektiv vorbeugen

25.07.2017 | Seminare Workshops

Dichtes Gefäßnetz reguliert Bildung von Thrombozyten im Knochenmark

25.07.2017 | Biowissenschaften Chemie