Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wie Städte den Klimaschutz anpacken (können)

07.09.2010
IzR 9.2010: Energie(effizienz) – vom Gebäude zum Quartier

Gerade die dichtbevölkerten Städte und Gemeinden in Deutschland können und müssen durch nachhaltige Konzepte der Energieeinsparung und Energieversorgung zum Klima- und Ressourcenschutz beitragen. Dass eine solche „Energiewende“ in städtischen Quartieren eine sehr lohnende, aber auch äußerst komplexe Aufgabe ist, zeigt das aktuelle Heft 9.2010 der Zeitschrift „Informationen zur Raumentwicklung“.

Städte und Gemeinden haben einerseits einen erheblichen Anteil am Ressourcenverbrauch und CO2-Ausstoß, verfügen andererseits wegen ihrer Siedlungs- und Bevölkerungsdichte aber auch über hohe Potenziale für eine effiziente Nutzung begrenzter Ressourcen. Zum Beispiel lassen städtische Wärmeversorgungssysteme effizient und wirtschaftlich mit erneuerbaren Energien verknüpfen.

Das neueste IzR-Heft gibt einen Einblick in aktuelle Bestrebungen von Städten und Gemeinden wie auch der Wohnungs- und Energiewirtschaft, Fragen des Klimaschutzes sowohl gesamtstädtisch als auch auf Quartiersebene zu begegnen. Beispiele sind die Konzepte des Wettberbs „Energetische Sanierung von Großwohnsiedlungen, das Low-Energy-Modellprojekt „Am Veielbrunnen“ im neuen Stuttgarter Neckarpark, die „Stadt im Klimawandel“ auf der IBA Hamburg oder das Projekt „Zero Emission Park“ für Industriegebiete. Das Heft zeigt zugleich, dass eine „Energiewende“ eine Vielfalt von Handlungsebenen und Akteuren mit sehr komplexen und schwierigen Steuerungsaufgaben mit sich bringt. Stadtentwicklung ist immer im Fluss und muss gerade derzeit die teils gravierenden innerstädtischen Veränderungen durch den Stadtum- und –rückbau in die Planungen einbeziehen. Voraussetzung für die Nachhaltigkeit einer energetischen Stadterneuerung ist somit immer eine abgestimmte, integrierende Planung und Steuerung der Energie- und sonstigen Stadtentwicklungskonzepte.

Informationen zur Raumentwicklung (IzR), Heft 9.2010:
Energie(effizienz) – vom Gebäude zum Quartier
Herausgeber: Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung, Bonn
ISSN 0303-2493
Vertrieb: Selbstverlag des BBSR und Buchhandel
Presse- und Rezensionsexemplare: adelheid.joswig-erfling@bbr.bund.de
Fachliche Ansprechpartner:
Wolfgang Neußer wolfgang.neußer@bbr.bund.de
Lars Porsche lars.porsche@bbr.bund.de
Alexander Wacker alexander.wacker@bbr.bund.de
Nadine Walter nadine.walter@bbr.bund.de
Die IzR ist eine führende Fachzeitschrift im Bereich Raumordnung und Städtebau. Sie informiert regelmäßig und aktuell über Fragen der räumlichen Entwicklung in Deutschland und Europa.

Adelheid Joswig-Erfling | idw
Weitere Informationen:
http://www.bbsr.bund.de/BBSR/DE/Veroeffentlichungen/IzR/izr__node.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Architektur Bauwesen:

nachricht Doppelhaus mal anders - Elegantes Glas-Ensemble am Hang
02.05.2017 | Bau-Fritz GmbH & Co. KG, seit 1896

nachricht Bauübergabe der ALMA-Residencia
26.04.2017 | Max-Planck-Institut für Astronomie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Im Focus: A quantum walk of photons

Physicists from the University of Würzburg are capable of generating identical looking single light particles at the push of a button. Two new studies now demonstrate the potential this method holds.

The quantum computer has fuelled the imagination of scientists for decades: It is based on fundamentally different phenomena than a conventional computer....

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Im Focus: Turmoil in sluggish electrons’ existence

An international team of physicists has monitored the scattering behaviour of electrons in a non-conducting material in real-time. Their insights could be beneficial for radiotherapy.

We can refer to electrons in non-conducting materials as ‘sluggish’. Typically, they remain fixed in a location, deep inside an atomic composite. It is hence...

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni

24.05.2017 | Veranstaltungen

Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet

24.05.2017 | Veranstaltungen

Wissensbuffet: „All you can eat – and learn”

24.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni

24.05.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet

24.05.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Polarstern ab heute unterwegs nach Spitzbergen, um Rolle der Wolken bei Erwärmung der Arktis zu untersuchen

24.05.2017 | Geowissenschaften