Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wie Städte den Klimaschutz anpacken (können)

07.09.2010
IzR 9.2010: Energie(effizienz) – vom Gebäude zum Quartier

Gerade die dichtbevölkerten Städte und Gemeinden in Deutschland können und müssen durch nachhaltige Konzepte der Energieeinsparung und Energieversorgung zum Klima- und Ressourcenschutz beitragen. Dass eine solche „Energiewende“ in städtischen Quartieren eine sehr lohnende, aber auch äußerst komplexe Aufgabe ist, zeigt das aktuelle Heft 9.2010 der Zeitschrift „Informationen zur Raumentwicklung“.

Städte und Gemeinden haben einerseits einen erheblichen Anteil am Ressourcenverbrauch und CO2-Ausstoß, verfügen andererseits wegen ihrer Siedlungs- und Bevölkerungsdichte aber auch über hohe Potenziale für eine effiziente Nutzung begrenzter Ressourcen. Zum Beispiel lassen städtische Wärmeversorgungssysteme effizient und wirtschaftlich mit erneuerbaren Energien verknüpfen.

Das neueste IzR-Heft gibt einen Einblick in aktuelle Bestrebungen von Städten und Gemeinden wie auch der Wohnungs- und Energiewirtschaft, Fragen des Klimaschutzes sowohl gesamtstädtisch als auch auf Quartiersebene zu begegnen. Beispiele sind die Konzepte des Wettberbs „Energetische Sanierung von Großwohnsiedlungen, das Low-Energy-Modellprojekt „Am Veielbrunnen“ im neuen Stuttgarter Neckarpark, die „Stadt im Klimawandel“ auf der IBA Hamburg oder das Projekt „Zero Emission Park“ für Industriegebiete. Das Heft zeigt zugleich, dass eine „Energiewende“ eine Vielfalt von Handlungsebenen und Akteuren mit sehr komplexen und schwierigen Steuerungsaufgaben mit sich bringt. Stadtentwicklung ist immer im Fluss und muss gerade derzeit die teils gravierenden innerstädtischen Veränderungen durch den Stadtum- und –rückbau in die Planungen einbeziehen. Voraussetzung für die Nachhaltigkeit einer energetischen Stadterneuerung ist somit immer eine abgestimmte, integrierende Planung und Steuerung der Energie- und sonstigen Stadtentwicklungskonzepte.

Informationen zur Raumentwicklung (IzR), Heft 9.2010:
Energie(effizienz) – vom Gebäude zum Quartier
Herausgeber: Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung, Bonn
ISSN 0303-2493
Vertrieb: Selbstverlag des BBSR und Buchhandel
Presse- und Rezensionsexemplare: adelheid.joswig-erfling@bbr.bund.de
Fachliche Ansprechpartner:
Wolfgang Neußer wolfgang.neußer@bbr.bund.de
Lars Porsche lars.porsche@bbr.bund.de
Alexander Wacker alexander.wacker@bbr.bund.de
Nadine Walter nadine.walter@bbr.bund.de
Die IzR ist eine führende Fachzeitschrift im Bereich Raumordnung und Städtebau. Sie informiert regelmäßig und aktuell über Fragen der räumlichen Entwicklung in Deutschland und Europa.

Adelheid Joswig-Erfling | idw
Weitere Informationen:
http://www.bbsr.bund.de/BBSR/DE/Veroeffentlichungen/IzR/izr__node.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Architektur Bauwesen:

nachricht Modernes Architektenhaus mit landestypischen Design-Elementen
15.02.2017 | Bau-Fritz GmbH & Co. KG, seit 1896

nachricht Großprojekte: Auf den Start kommt es an - Projekt zur Optimierung komplexer Bauvorhaben gestartet
03.02.2017 | Technische Universität Braunschweig

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung