Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neues Infrarot-System ermöglicht störungsfreie und sichere Fernbedienung von Raumfunktionen

17.01.2011
Die Siemens-Division Building Technologies hat ihr Portfolio für die Gebäudesystemtechnik um Produkte erweitert, mit denen sich Raumfunktionen wie Beleuchtung, Sonnenschutz und Raumklima komfortabel und zuverlässig über Infrarot (IR) steuern lassen.

Die Infrarot-Steuerung eignet sich insbesondere für Umgebungen, in denen Funklösungen aus rechtlichen oder technischen Gründen nicht zulässig sind, beispielsweise in Krankenhäusern. Gegenüber handelsüblichen Infrarot-Technologien basiert das neue System auf einer deutlich sichereren industriellen Übertragungstechnik.


Damit stellt Infrarot auch in Bürogebäuden eine optimale Alternative zu Funkfernbedienungen dar, indem es beispielsweise in Konferenzräumen, in denen hoher Funkverkehr herrscht, einen störungsfreien Betrieb sicherstellt.

Das innovative IR-System ist Teil der Siemens-Gebäudesystemtechnik Gamma instabus. Zu den neuen Geräten gehören ein IR-Handsender, ein IR-Wandsender, ein IR-Empfängerdekoder sowie ein Taster mit integriertem IR-Empfängerdekoder. Mit den Bedienelementen lassen sich Raumanwendungen über Infrarot-Signale kabellos ansteuern – dafür ist kein unmittelbarer Sichtkontakt zwischen Sender und Empfänger notwendig.

Der IR-Wandsender in Titanweiss ist als 1-fach-, 2-fach- und 4-fach-Schalter erhältlich und verfügt unter anderem über eine LED zur Sende- und Batteriekontrolle sowie einen Schiebeschalter zum Einstellen von bis zu 64 Kanälen. Der Montageaufwand ist minimal: Der Sender kann direkt an die Wand oder an den Arbeitsplatz geklebt oder geschraubt werden. Die Reichweite beträgt acht Meter (ungerichtet). Alternativ lassen sich bis zu 16 Raumfunktionen mit dem IR-Handsender bedienen, der eine Reichweite von bis zu 20 Metern (ungerichtet) bietet.

Als Gateways fungieren ein IR-Empfängerdekoder, der sich unauffällig in Decken einbauen lässt, oder alternativ ein Taster mit integriertem IR-Empfängerdekoder. Die Empfänger setzen Infrarot-Signale von bis zu 32 Infrarot-Kanälen in Bus-Telegramme um und aktivieren so die KNX-Aktoren zur Steuerung der Raumfunktionen. Zu den via Infrarot realisierbaren Anwendungen zählen unter anderem das Ein-, Aus- und Umschalten sowie Dimmen der Beleuchtung, die Sonnenschutz-steuerung, Szenensteuerung und die Raumtemperaturregelung. Die IR-Signale sind dabei auf den jeweiligen Raum beschränkt, da sie sich nicht durch Wände und Glas übertragen lassen. Störungen zwischen Räumen, wie bei Funksignalen üblich, werden dadurch vermieden. Zugleich kann ein Handsender innerhalb des Gebäudes mitgenommen und für die Steuerung von Funktionen in verschiedenen Räumen genutzt werden, in denen ein konfigurierter IR-Empfänger-dekoder installiert ist.

Leseranfragen sind zu richten an:
Siemens Schweiz AG
Building Technologies Division
Sennweidstrasse 47
6312 Steinhausen
Tel. 0585 579 200
E-Mail: info.ch.sbt@siemens.com

| Siemens Schweiz AG
Weitere Informationen:
http://www.siemens.ch/buildingtechnologies

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Architektur Bauwesen:

nachricht Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit
18.01.2017 | Technische Universität Chemnitz

nachricht Intelligente Haustechnik hört auf „LISTEN“
17.01.2017 | EML European Media Laboratory GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise