Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Internationale Architekturstudierende planen für Flughafenareal Tempelhof

27.02.2009
'ars 09 berlin' der Beuth Hochschule für Technik (bis 1.4. TFH)
startet am 30. Mai - Bewerbungen noch bis 15. März möglich

Zum vierten Mal findet die 'ars berlin', die summer academy des Studiengangs Architektur der Technischen Fachhochschule Berlin, die ab 1. April Beuth Hochschule für Technik heißen wird, statt. Erstmals öffnet sich die 'ars 09 berlin' für alle Architekturstudierenden in Deutschland.


Vision zur Nutzung des Flughafen Areals
Foto: STO-Stiftung

Zusammen mit Kommilitonen amerikanischer Hochschulen werden unter dem Motto 'experiment transit' Konzepte für einen CO2-reduzierten Lebensstil erarbeitet. Im Mittelpunkt steht dabei das Areal des ehemaligen Flughafens Berlin-Tempelhof.

Seit Wochen stehen Nachnutzungskonzepte im Blickpunkt der Öffentlichkeit. Politiker, Investoren, Architekten, Stadtplaner und Anwohner diskutieren engagiert verschiedene Lösungen für Gebäude und Freifläche. Sie reichen vom Central Park Tempelhof (Stephan Braunfels), über einen Zoo (GRAFT Architekten), eine Luxus-Schönheitsklinik bis hin zu einem neuen Rotlichtviertel für die Hauptstadt. "Die bevorstehende Schließung des Flughafens Tegel wird die Öffentlichkeit in ähnlicher Weise beschäftigen. Wir hoffen deshalb, hier dauerhafte Impulse vermitteln zu können", so Prof. Robert Demel, Koordinator der 'ars'.

Begleitet wird die 'ars 09 berlin' erneut durch eine öffentliche Vortragsreihe mit hochkarätigen Experten wie Fritz Reusswig, Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung, Holger König, Entwickler der derzeit einzigen Bewertungssoftware für Nachhaltigkeitsanforderungen oder Thomas Lechner, Leiter des Instituts für Nachhaltiges Bauen und Gestalten (FH Kaiserslautern), die zu aktuellen Fragen der Architektur Stellung nehmen. Die Ergebnisse werden ab dem 2. Juli in der Architektur Galerie Aedes vorgestellt.

Die ars 09 berlin der Beuth Hochschule für Technik (bis 1.4. TFH Berlin)
startet am 30. Mai - Bewerbungen sind bis zum 15. März möglich.

Monika Jansen | idw
Weitere Informationen:
http://architektur.tfh-berlin.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Architektur Bauwesen:

nachricht Modernes Architektenhaus mit landestypischen Design-Elementen
15.02.2017 | Bau-Fritz GmbH & Co. KG, seit 1896

nachricht Großprojekte: Auf den Start kommt es an - Projekt zur Optimierung komplexer Bauvorhaben gestartet
03.02.2017 | Technische Universität Braunschweig

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten