Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Hundert Ideen für einen Turm

14.11.2014

Das am Stadtrand stehende Churer Wahrzeichen, der Siloturm der Willi Grüninger AG, soll neu bespielt und dadurch mehr Reisende und Arbeitskräfte in die Stadt Chur locken. Bachelor-Studierende der Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur präsentierten dem Stadtpräsidenten Vorschläge zur Weiterbearbeitung.

Der hohe Siloturm der Willi Grüninger AG in Chur ist mit seiner jetzigen Aufschrift von der Autobahn und von der Bahnstrecke aus sehr gut sichtbar.


Fotomontage: Idee für den grössten Vertical Garden in Europa.

Matthias Rutzer, Bachelor-Student Multimedia Production, HTW Chur

Die Aufschrift mit den einzelnen Wörtern «Chur», «Shopping», «Events», «Kultur», «5000 Jahre» etc. ist in die Jahre gekommen. Jetzt soll etwas Neues her. Ausgehend von der Idee, dass dieser Betonturm einem Redesign unterzogen werden soll, haben erste Gespräche mit Chur Tourismus stattgefunden.

Anschliessend stellte sich eine Gruppe von Studierenden des Bachelor-Studiengangs Multimedia Production der HTW Chur im Rahmen des Unterrichts der Frage, wie dieser Eye-catcher durch ein multimediales Konzept zielführender im Tourismus- und Wirtschafts- sowie Kulturkontext genutzt werden kann.

10 Studierende, 100 Ideen

Zehn Studierende haben 100 Ideen gefunden und sieben davon ausgewählt, welche sie am Donnerstag, 13. November 2014, den Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträger vorgestellt haben. Dieses Gremium besteht aus Willi M. Grüninger, Geschäftsleitungsmitglied der Willi Grüninger AG, Stadtpräsident Urs Marti, welcher anlässlich des Nationalen Zukunftstages von seiner Tochter begleitet wurde, Leonie Liesch, Direktorin Chur Tourismus, Christian Theus, Wirtschaftsförderer der Stadt Chur sowie der im Bereich Tourismusentwicklung beim Amt für Wirtschaft und Tourismus Graubünden tätige Patrick Ulber begutachteten die vorgestellten Varianten. In den nächsten Wochen wird nun aus den studentischen Ideen und in Zusammenarbeit mit allen Beteiligten ein Konzept entwickelt, welches dann schliesslich auch umgesetzt werden soll.

Weitere Auskünfte:
Hess Tanja
Tel. +41 (0)81 286 37 28
Fax +41 (0)81 286 37 38
tanja.hess@htwchur.ch


Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur
Die Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur mit ihren rund 1600 Studierenden ist eine regional verankerte Hochschule mit nationaler und internationaler Ausstrahlung. Sie bietet Bachelor-, Master- und Weiterbildungsstudiengänge in den Disziplinen «Ingenieurbau/Architektur», «Informationswissenschaft», «Management», «Multimedia Production», «Technik» sowie «Tourismus» an. Die HTW Chur betreibt in allen Disziplinen angewandte Forschung und Entwicklung, führt Beratungen durch und bietet Dienstleistungen an. Die gesamte Hochschule ist ISO 9001:2008 zertifiziert. Die HTW Chur ist seit dem Jahr 2000 Teil der FHO Fachhochschule Ostschweiz. Als erste öffentliche Schweizer Hochschule ist die HTW Chur 2009 der Initiative der Vereinten Nationen für verantwortungsvolle Ausbildung im Management, den UN Principles for Responsible Management Education, beigetreten. Doch die Geschichte der Hochschule begann bereits 1963 mit der Gründung des Abendtechnikums Chur.


Weitere Informationen:

http://www.htwchur.ch/multimediaproduction - Studiengang Multimedia Production

Flurina Simeon | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Architektur Bauwesen:

nachricht Innovatives Hybridsystem in der Gebäudetechnik
15.12.2017 | Fraunhofer-Gesellschaft

nachricht Fassaden, die mitdenken
06.12.2017 | Technische Universität München

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik