Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gute Innenarchitektur hebt die Lebensqualität älterer Menschen in Heimen

30.10.2009
Ein Plädoyer für die Blümchentapete und Wellnessbäder

Eine gute Innenraumgestaltung trägt entscheidend zum Wohlbefinden von Bewohnerinnen und Bewohnern und den Mitarbeitenden in Altenpflegeeinrichtungen bei. Darauf weist das Titelthema der gerade erschienenen Ausgabe von PRO ALTER hin. Im Fachmagazin des Kuratoriums Deutsche Altershilfe (KDA) plädiert KDA-Geschäftsführer Dr. Peter Michell-Auli dafür, dass die Einrichtungen der Altenhilfe neben der Funktionalität mehr Gewicht auf Aspekte der Wohnlichkeit legen sollten, da somit die Lebensqualität ihrer Bewohnerinnen und Bewohner gesteigert werde. Zudem sollten diese auch stärker in Gestaltungsfragen mit einbezogen werden.

Vom Einheitsbrei distanzieren
Alfred Vollmer, Referent für stationäre Altenpflege des Diözesan-Caritasverbandes Köln, weist in PRO ALTER darauf hin, wie schwierig es sein kann, Architekten bei Neu- oder Umbauten von Gestaltungsfragen zu überzeugen: "Manchmal müssen wir sie stundenlang überreden, um solche Details wie zum Beispiel die bei alten Leuten sehr beliebten, an alte Erinnerungen anknüpfenden Blümchentapeten wieder an die Wand zu bringen." Zudem fehle leider oft der Mut und die Kraft, sich etwas mehr vom Einheitsbrei zu distanzieren.
Schönere Bäder für mehr Wellness und Wohlbefinden
Wie wirkungsvoll eine kreative Innenraumgestaltung sein kann, zeigt das PRO ALTER-Titelthema vor allem auch anhand gelungener Bespiele der lange Zeit stark vernachlässigten Wohnbereichsbäder. "Vor allem Menschen mit Demenz haben vor großen sterilen Badezimmern häufig Angst, die zudem häufig mehr an Waschküchen erinnern", erklären die KDA-Pflegeexpertinnen Christine Sowinski und Gerlinde Strunk-Richter und plädieren dafür, die Funktionalität zu Gunsten schöner Gestaltungsdetails zurückzunehmen.

Wie dies gelingt, zeigen ausgewählte Beispiele und gelungene Konzepte, die das KDA-Fachmagazin vorstellt; so die "Wellnessbäder" der CBT - Caritas-Betriebsführungs- und Trägergesellschaft mbH, die aus der Hand von Petronella Stoffer-Sitsen stammen. Die Innenarchitektin hat u. a. "in einem mühsamen Weg" zusammen mit Herstellern die typischen weißen Hubwannen "zu farbigen ergonomisch gestalteten Wellnesswannen weiterentwickelt." Bei der Einrichtung der Wellnessbäder lege die CBT zudem Wert darauf, dass Anschlüsse in die Raummitte verlegt werden, damit Bewohnerinnen und Bewohner beim Bad nicht mehr nur auf die Wand schauen müssen. "Hinzu kommen eine interessante Gestaltung von Boden, Wand und Decke, stimmungsvolle Beleuchtung und Musik. Infrarot- und ultraviolettes Licht über den Wannen sorgen für eine angenehme Wärme und eine entspannende Atmosphäre", so Stoffer-Sitsen.

Neben weiteren Beispielen, die in PRO ALTER vorgestellt werden, erklärt das Titelthema in mehreren Beiträgen, wie der gezielte Einsatz von Licht und Farbe zu mehr Wohn- und Lebensqualität für ältere Menschen beitragen kann.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
KDA-Öffentlichkeitsarbeit
Ines Jonas und Harald Raabe
Fon: 02 21/93 18 47- 19 oder -39
E-Mail: publicrelations@kda.de
Weitere Themen der PRO ALTER-Ausgabe 3/2009 sind unter anderem:
* Viele Ideen, wie bürgerschaftlich Engagierte Vorbildliches umgesetzt haben
* Viele Wege, wie neue Altersbilder gegen Altersdiskriminierung wirken
* Viele Chancen, wie mit IT-Technologie die eigene Gesundheit gesteuert werden kann
* Viele Möglichkeiten, wie Fortbildungen wirkungsvoller umgesetzt werden
* Viele Anregungen, wie Menschen mit Demenz besser gefördert werden

Dr. Peter Michell-Auli | idw
Weitere Informationen:
http://www.kda.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Architektur Bauwesen:

nachricht Intelligente Haustechnik hört auf „LISTEN“
17.01.2017 | EML European Media Laboratory GmbH

nachricht Mit solaren Gebäudehüllen Architektur gestalten
16.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Im Focus: Studying fundamental particles in materials

Laser-driving of semimetals allows creating novel quasiparticle states within condensed matter systems and switching between different states on ultrafast time scales

Studying properties of fundamental particles in condensed matter systems is a promising approach to quantum field theory. Quasiparticles offer the opportunity...

Im Focus: Mit solaren Gebäudehüllen Architektur gestalten

Solarthermie ist in der breiten Öffentlichkeit derzeit durch dunkelblaue, rechteckige Kollektoren auf Hausdächern besetzt. Für ästhetisch hochwertige Architektur werden Technologien benötigt, die dem Architekten mehr Gestaltungsspielraum für Niedrigst- und Plusenergiegebäude geben. Im Projekt »ArKol« entwickeln Forscher des Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern aktuell zwei Fassadenkollektoren für solare Wärmeerzeugung, die ein hohes Maß an Designflexibilität erlauben: einen Streifenkollektor für opake sowie eine solarthermische Jalousie für transparente Fassadenanteile. Der aktuelle Stand der beiden Entwicklungen wird auf der BAU 2017 vorgestellt.

Im Projekt »ArKol – Entwicklung von architektonisch hoch integrierten Fassadekollektoren mit Heat Pipes« entwickelt das Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern...

Im Focus: Designing Architecture with Solar Building Envelopes

Among the general public, solar thermal energy is currently associated with dark blue, rectangular collectors on building roofs. Technologies are needed for aesthetically high quality architecture which offer the architect more room for manoeuvre when it comes to low- and plus-energy buildings. With the “ArKol” project, researchers at Fraunhofer ISE together with partners are currently developing two façade collectors for solar thermal energy generation, which permit a high degree of design flexibility: a strip collector for opaque façade sections and a solar thermal blind for transparent sections. The current state of the two developments will be presented at the BAU 2017 trade fair.

As part of the “ArKol – development of architecturally highly integrated façade collectors with heat pipes” project, Fraunhofer ISE together with its partners...

Im Focus: Mit Bindfaden und Schere - die Chromosomenverteilung in der Meiose

Was einmal fest verbunden war sollte nicht getrennt werden? Nicht so in der Meiose, der Zellteilung in der Gameten, Spermien und Eizellen entstehen. Am Anfang der Meiose hält der ringförmige Proteinkomplex Kohäsin die Chromosomenstränge, auf denen die Bauanleitung des Körpers gespeichert ist, zusammen wie ein Bindfaden. Damit am Ende jede Eizelle und jedes Spermium nur einen Chromosomensatz erhält, müssen die Bindfäden aufgeschnitten werden. Forscher vom Max-Planck-Institut für Biochemie zeigen in der Bäckerhefe wie ein auch im Menschen vorkommendes Kinase-Enzym das Aufschneiden der Kohäsinringe kontrolliert und mit dem Austritt aus der Meiose und der Gametenbildung koordiniert.

Warum sehen Kinder eigentlich ihren Eltern ähnlich? Die meisten Zellen unseres Körpers sind diploid, d.h. sie besitzen zwei Kopien von jedem Chromosom – eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

Aquakulturen und Fangquoten – was hilft gegen Überfischung?

16.01.2017 | Veranstaltungen

14. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

12.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

17.01.2017 | Physik Astronomie

Wasser - der heimliche Treiber des Kohlenstoffkreislaufs?

17.01.2017 | Geowissenschaften

Kieselalge in der Antarktis liest je nach Umweltbedingungen verschiedene Varianten seiner Gene ab

17.01.2017 | Biowissenschaften Chemie