Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Großartige Umsetzung eines englischen Designhauses in idyllischer Lage

19.01.2015

"Aus dem genehmigten Grundriss haben wir das gemacht, was sie wirklich wollten."

Twy­ford ist ein male­ri­sches Dorf in der Nähe vom schö­nen Win­ches­ter. Das Dorf ist sehr begehrt, nicht nur wegen der guten Anbin­dung nach Lon­don, son­dern auch wegen sei­ner wun­der­schö­nen Lage und den öffent­li­chen Ein­rich­tun­gen, wie Ein­kaufs­mög­lich­keit, Arzt, Schule und Kin­der­gar­ten und etc.

Trotz der anfäng­li­chen Beden­ken, einen pas­sen­den Bau­platz zu fin­den, der nahe genug an Lon­don, jedoch in länd­li­cher Gegend gele­gen ist, hatte Fami­lie Smith Glück: Die Mut­ter der Bau­her­rin ent­deckte den Bau­platz, auf dem Gelände eines gro­ßen Her­ren­hau­ses, das unter Denk­mal­schutz stand, als sie auf der Suche nach einem Stück Land für sich selbst war.

Twy­ford hat einen ganz beson­de­ren Charme. Ein Grund dafür dürfte die ver­win­kelte Struk­tur der Ort­schaft sein. Viele Häu­ser sind nur über Pri­vat­wege zu errei­chen und rei­hen daher ent­lang enger, male­ri­scher Zufahrts­wege. Gerade in die­ser Gegend ist es sehr schwer, ein Grund­stück zu fin­den, da diese – wie in die­sem Fall – oft auf­ge­teilt wer­den. Das Gelände eines denk­mal­ge­schütz­ten Her­ren­hau­ses, wurde in vier sepa­rate Bau­plätze unter­teilt.

... mehr zu:
»Bau-Fritz »Designhaus »Herrenhaus »Licht »Wärme

Obwohl die Gegend dicht besie­delt ist, hat man Dank alter Bäume und der natür­lich belas­se­nen Begren­zung von Grund­stü­cken und Straße das Gefühl, abge­schie­den und weit weg vom Lärm und Stress des All­tags zu sein. Per­fekt also für Fami­lie Smith, deren Kin­der die nahe­ge­le­gene Schule besu­chen. Die Eltern selbst kön­nen so fast täg­lich nach Lon­don pen­deln.

Bei der Pla­nung galt es, die Wün­sche der Kun­den nach einem moder­nen, modu­la­ren Haus mit dem nahe­ge­le­ge­nen unter Denk­mal­schutz ste­hen­den Haus in Ein­klang zu brin­gen. Dank der indi­vi­du­el­len Archi­tek­ten-Pla­nung ist dies bei Bau­fritz kein Pro­blem! Unsere Haus­de­si­gner ver­fü­gen über viel Erfah­rung und kön­nen bei der Pla­nung der Häu­ser "um die Ecke den­ken" und somit auf (fast) alle Kun­den­wün­sche indi­vi­du­ell ein­ge­hen.

Auf den ers­ten Blick erscheint das Haus ein­stö­ckig. Vom Ein­gangs­be­reich im Erd­ge­schoss eröff­net sich eine Folge von Räu­men: Der ein­la­dende Ein­gangs­be­reich führt direkt in die moderne Küche, wel­che sich dem offen gestal­te­ten Wohn- und Ess­be­reich anschließt. Die Süd- und West­fas­sade ist mit groß­zü­gi­gen Fens­tern ver­se­hen, wel­che viel Licht in die Räume las­sen. Außen­ja­lou­sien und ein weit über­ste­hen­des Dach schüt­zen im Som­mer vor Hitze. Im Süden schafft der weite Dach­über­stand eine herr­li­che Veranda, wel­che direkt in den dahin­ter­lie­gen­den Gar­ten führt.

Unter Aus­nut­zung der Hang­lage von Wes­ten nach Osten, konn­ten die Pri­vat­räume auf der Ost­seite des Hau­ses in dem zwei­stö­cki­gen Gebäu­de­trakt unter­ge­bracht wer­den. Das Gebäude fügt sich dis­kret und natür­lich in die umlie­gende Land­schaft und Umge­bung ein.

Man kann also sagen, das Haus ist in zwei Hälf­ten geteilt: ein sehr offe­ner Teil mit viel Licht und Wärme und ein eher pri­va­ter, ruhi­ger und gemüt­li­cher Pri­vat­be­reich, in dem die Schlaf­zim­mer auf zwei Ebe­nen unter­ge­bracht sind. Vom Eltern­schlaf- sowie dem Gäs­te­zim­mer im Sou­ter­rain hat man sogar direk­ten Zugang zum tie­fer­lie­gen­den "Hof".

Die Kin­der­zim­mer und das Büro befin­den sich direkt dar­über und haben einen wun­der­schö­nen Blick in den park­ähn­li­chen Gar­ten.

Im Unter­ge­schoss ver­voll­stän­digt ein pri­va­ter Musik- und Kino­raum die Kom­po­si­tion vom "per­fek­ten Haus". Hier zie­hen sich die Eltern zurück, um eini­gen Stü­cken aus der umfang­rei­chen Musik-Samm­lung zu lau­schen. Sonn­tag abends kommt hier oft die Fami­lie zusam­men, um einen ihrer Lieb­lings­filme zu sehen.

Lena Laupheimer
Public Relations 

Bau-Fritz GmbH & Co. KG, seit 1896
Alpenweg 25
D-87746 Erkheim

Telefon +49 (0)8336/9000
Fax: +49 (0)8336/900-222
E-Mail: info@baufritz.com

http://www.baufritz.com

Lena Laupheimer | Bau-Fritz

Weitere Berichte zu: Bau-Fritz Designhaus Herrenhaus Licht Wärme

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Architektur Bauwesen:

nachricht Bauübergabe der ALMA-Residencia
26.04.2017 | Max-Planck-Institut für Astronomie

nachricht Mehr Sicherheit und Effizienz im Tunnelbau - DFKI-Software steuert Wartungsroboter für Bohrwerkzeug
19.04.2017 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

58 europäische Industrie- und Forschungspartner aus 11 Ländern forschten unter der Leitung des VIRTUAL VEHICLE drei Jahre lang, um Europas führende Position im Bereich Embedded Systems und dem Internet of Things zu stärken. Die Ergebnisse von DEWI (Dependable Embedded Wireless Infrastructure) wurden heute in Graz präsentiert. Zu sehen war eine Fülle verschiedenster Anwendungen drahtloser Sensornetzwerke und drahtloser Kommunikation – von einer Forschungsrakete über Demonstratoren zur Gebäude-, Fahrzeug- oder Eisenbahntechnik bis hin zu einem voll vernetzten LKW.

Was vor wenigen Jahren noch nach Science-Fiction geklungen hätte, ist in seinem Ansatz bereits Wirklichkeit und wird in Zukunft selbstverständlicher Teil...

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Traumata, Sprachbarrieren, Infektionen und Bürokratie – Herausforderungen

27.04.2017 | Veranstaltungen

Jenaer Akustik-Tag: Belastende Geräusche minimieren - für den Schutz des Gehörs

27.04.2017 | Veranstaltungen

Ballungsräume Europas

26.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

VLC 200 GT von EMAG: Neue passgenaue Dreh-Schleif-Lösung für die Bearbeitung von Pkw-Getrieberädern

27.04.2017 | Maschinenbau

Induktive Lötprozesse von eldec: Schneller, präziser und sparsamer verlöten

27.04.2017 | Maschinenbau

Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

27.04.2017 | Informationstechnologie