Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Forum Office Acoustics startet: gemeinsam für bessere Akustik in Büros

22.01.2014
Zunehmend durch Kommunikation geprägte Arbeitsplätze stellen neue Anforderungen an die akustische Gestaltung von Büroräumen.

International führende Hersteller aus allen Bereichen der akustisch optimierten Raumausstattung haben sich nun im Forum Office Acoustics zusammengeschlossen, um zukunftsweisende und ganzheitliche Ideen und Lösungen zu entwickeln, die den "akustischen Smog" reduzieren. Informationsveranstaltungen und Weiterbildungsangebote sollen Arbeitgeber, Bauherren und Architekten für das Thema Büroakustik sensibilisieren und notwendiges Know-how vermitteln.

Längst sind es nicht nur Konzertsäle und Auditorien, in denen hohe Anforderungen an die Raumakustik gestellt werden. Insbesondere im Arbeitsumfeld spielen inzwischen die Reduktion und der Ausgleich von akustischen Störquellen eine wichtige Rolle. In Untersuchungen wurden Leistungseinbußen von bis zu 20% durch schlechte Raumakustik nachgewiesen. Folgen waren eine schlechtere Merk- und Konzentrationsfähigkeit und eine höhere Fehlerquote.

Unter dem Motto "Gemeinsam für bessere Akustik in Büros" haben sich im Januar 2014 die Unternehmen BARRISOL -NORMALU SAS, Carpet Concept Objekt-Teppichboden GmbH, CRÉATION BAUMANN AG, REHAU AG + Co, Strähle Raum-Systeme GmbH und USM Möbelbausysteme GmbH im Forum Office Acoustics zusammengeschlossen.

Ob akustisch wirksame Teppiche, Wand- und Deckenbespannungen, Stoffe, Möbel oder Trennwände - das Konsortium deckt die gesamte Bandbreite der akustisch optimierten Raumausstattung ab. Unter inhaltlicher Leitung der herstellerunabhängigen Akustik Experten Dr. Christian Nocke (Akustikbüro Oldenburg) und Dr. Markus Meis (Hörzentrum Oldenburg GmbH) soll Arbeitgebern, Facility Managern, Bauherren und Architekten durch den ganzheitlichen Ansatz die Planung akustisch optimierter Büroräume erleichtert werden. Das Forum Office Acoustics bietet darüber hinaus herstellerunabhängige Informationsveranstaltung und Weiterbildungen zu aktuellen Themen der Büroraumakustik an, wie z.B. dem aktuell diskutierten Entwurf der Richtlinie VDI 2569 "Schallschutz und akustische Gestaltung im Büro". Neben der Entwicklung innovativer Konzepte und ganzheitlichen Beratung zur akustischen Optimierung von Büroräumen steht die Erarbeitung von Qualitätsstandards ebenso im Mittelpunkt wie Aspekte der psychologischen Wirkungsforschung.

Das Forum Office Acoustics ist eingebettet in das norddeutsche Forschungs- und Entwicklungsnetzwerk Auditory Valley, das seit Jahren Experten aus dem Bereich Hören und Akustik zusammenführt. Das Know-how aus der Grundlagen- und Anwendungsforschung des Auditory Valley fließt in die gemeinsamen vorwettbewerblichen Projekte des Forum Office Acoustics ein. Prof. Dr. Dr. Birger Kollmeier, Sprecher des Auditory Valley betont "Der unternehmensübergreifende Austausch und die Mischung aus Produktdesign, Ingenieurstechnik und humanzentrierter Anwendungsforschung birgt eine große Chance für besseres Hören im Büro. Wir haben im Bereich der Hörgeräte bereits beste Erfahrungen mit der Etablierung eines unternehmensübergreifenden Forums gemacht und freuen uns, mit dem Konsortium nun auch im Bereich der Raumakustik die Zukunft des Hörens zu gestalten.“

Über BARRISOL - NORMALU SAS
Mit einer mehr als 45-jährigen Erfahrung ist die Firma BARRISOL® – NORMALU® S.A.S zum weltweiten Marktführer für Spanndecken geworden. Sie wurde mit mehr als 30 Preisen oder Medaillen für Innovation oder Qualität ausgezeichnet. Merkmale, die für uns im Mittelpunkt stehen. Mit qualitativ hochwertigen und einzigartigen Ausführungen wurden die BARRISOL® Folien zu einem unverzichtbaren Rohstoff für Künstler und Designer.
«Unsere Welt müssen wir schonen, so dass diese für unsere Kinder noch schöner sein kann.» Die BARRISOL® Spanndecken sind 100% recycelbar. BARRISOL® NORMALU® SAS setzt sich für den Umweltschutz ein. So versteht man besser den weltweiten Erfolg der Firma Barrisol und ihrem guten Ruf in mehr als 150 Länder. Die verschiedenen Befestigungssysteme wurden von BARRISOL® innerhalb der letzten 45 Jahre erfunden und entwickelt.
Sie bilden heute das BARRISOL® Universum.
Barrisol bietet folgende Spanndeckenlösungen an: Licht, Textil, Print, Mirror, 3D, usw. Alle diese Lösungen können mit Akustik kombiniert werden.

www.barrisol.com

Über Carpet Concept Objekt-Teppichboden GmbH
Carpet Concept entwickelt Oberflächen für den Raum. Sie prägen das Interieur und steigern die Wirkung von Architektur. Bodenbeläge, Webteppiche und Wandstrukturen entstehen in handwerklichen Techniken. Denn Carpet Concept bewahrt die Tradition meisterhafter Fertigung. Mit neuen Materialien und ungewohnten Anwendungen findet das Unternehmen Wege für innovative Produkte: glaubwürdig und authentisch. Das Carpet Concept Acoustic System, CAS, avanciert zu einem ästhetisch und funktional übergreifenden Raumkonzept. CAS Carpets qualifizieren den Boden zu einem akustischen Leistungsträger für hervorragenden Raumkomfort. CAS Objects verstärken die akustische Wirksamkeit in die dreidimensionale Gestaltung an Wand, Decke und im Raum. Ihre geprüfte Qualität und textile Ausdruckskraft setzen neue Maßstäbe für die Einrichtung.

www.carpet-concept.de

Über Création Baumann AG
Das Schweizer Textilunternehmen Création Baumann entwirft, produziert und vertreibt weltweit seit über 125 Jahren hochwertige Textilien für die Inneneinrichtung. Durch ihre Funktionalität, Ästhetik und Qualität schaffen sie ein Wohlgefühl und steigern so langfristig die Lebensqualität der Menschen. Création Baumann ist ein eigenständiges Familienunternehmen in vierter Generation, welches sich an langfristigen Zielen orientiert
Dank eigenem Designatelier und eigener Produktion sind unkonventionelle Kreationen möglich. Das Sortiment bietet kreative und funktionale Lösungen, Akustikstoffe, Dekorations- und Möbelstoffe, textile Innenbeschattungssysteme für den Privat- und Objektbereich. Selbsthaftende Textilien, Spezialanfertigungen mit Digitaldruck oder Lasercut. 600 Dessins in 6000 Farben.

www.creationbaumann.com

Über REHAU AG + Co
Kompetenz und Innovationsfreude haben REHAU zum führenden System- und Serviceanbieter polymerbasierter Lösungen in den Bereichen Bau, Automotive, Industrie und Möbel gemacht. Mehr als 17.000 Mitarbeiter rund um den Globus erzielen für REHAU Wachstum und Erfolg. An über 170 Standorten ist das unabhängige Familienunternehmen immer in direkter Nähe zum Markt und zum Kunden.
Unter dem Motto "Design für Möbel" entwickelt, produziert und vertreibt REHAU hochwertige Oberflächen sowie abgestimmte Systemlösungen für moderne Lebens- und Arbeitswelten. Mit den vielseitigen REHAU Acoustic Solutions leistet das Unternehmen einen wichtigen Beitrag zur Behaglichkeit am Arbeitsplatz. REHAU Akustiklösungen sind innovative Lösungen für moderne Arbeitswelten, die die Anforderungen an Schalldämpfung und -schirmung von Geräuschen mit funktionalen und ästhetischen Aspekten verbinden - von Akustikkühldecken zur intelligenten Raumtemperierung über das patentierte und mehrfach ausgezeichnete, schallabsorbierende Schrankrollladensystem RAUVOLET acoustic-line bis hin zu den akustisch wirksamen Trennwandelementen RAUWORKS.

www.rehau.com

Über Strähle Raum-Systeme GmbH
Strähle ist der Spezialist für Trennwandsysteme. Sie formen die Innenarchitektur und fördern die Nutzung. Modular im Aufbau und vielfältig in den Varianten gestalten sie individuelle Orte. Die Logik der Konstruktion erlaubt Spielräume für den Ein- und Umbau. Strähle Systeme erfüllen zeitgemäße Anforderungen an Schall- und Brandschutz sowie an Akustik, Klima, Licht und Organisation. Maßgefertigt mit hochwertigen Materialien und intelligent in der Struktur haben sie eine lange Lebensdauer. Sie schonen die Natur und schützen die Nutzer. Strähle Systeme steigern die Qualität der Räume. Zur Leistungspalette gehören flexible Systemtrennwände, Raum-in-Raum-Lösungen und Akustiksysteme.
Als Teil der Architektur entstehen die Lösungen von Strähle in einem gemeinsamen Entwicklungsprozess mit Planern und Auftraggebern. Projektberatung in der Planungsphase sowie Projektmanagement in der Umsetzung gehören zu den Kernkompetenzen des Unternehmens. Der Erfolg dieser Arbeit basiert auf Kooperation und Partnerschaft, Verantwortung und Verlässlichkeit. Werte, die seit nunmehr 100 Jahren in der Arbeitsweise des Unternehmens gründen und die sich in der Architektur und in der Innovationskraft äußern.

www.straehle.de

Über USM Möbelbausysteme
Form folgt Funktion – ist das Grundprinzip der Schweizer USM Möbelbausysteme. Sie sind der Inbegriff für zeitloses Design aus hochwertigen, nachhaltigen Materialien sowie modularem Aufbau und passen sich problemlos den Bedürfnissen der unterschiedlichsten Persönlichkeiten an. Beliebig erweiter- und umbaubar verspricht die Flexibilität des Systems eine effiziente Nutzung des Raumes; zusätzlich verleihen 14 verschiedene Farben Individualität und Dynamik. Der bekannte Klassiker wird heute in der Bürowelt, in öffentlichen Bauten sowie im Wohnbereich eingesetzt und bietet unbegrenzte Möglichkeiten der Raumgestaltung.
Die Grundelemente werden in dem seit 1885 bestehenden Familienunternehmen
USM U. Schärer Söhne AG in Münsingen in der Schweiz produziert und seit dem Jahre 1975 in der Bühler Tochtergesellschaft im Schwarzwald weiterverarbeitet.
Die Zusammenarbeit mit fünf eigenen by USM Showrooms und über 200 Vertriebspartnern ermöglicht die rasche Entwicklung einer einst kleinen Niederlassung zu einem erfolgreichen Anbieter auf dem deutschen Markt und eine konstante Präsenz der USM Möbelbausysteme.
USM bietet mit einem speziellen Akustikelement maßgeschneiderte Lösungen in raumakustischer Funktionalität an. Bei dieser Ausführung ist die Akustikfunktion bereits in das Haller-System integriert. Der Aufbau dieser Akustiklösung besteht aus einem perforierten Metall-Element, welches auf der Innenseite mit einem schallabsorbierenden Vlies belegt wird. Die Möbel in akustischer Ausführung können, wie der Klassiker selbst, in allen 14 USM Standardfarben geliefert werden.

www.usm.com

Über das Auditory Valley
Zukunft Hören. Das norddeutsche Forschungs- und Entwicklungsnetzwerk Auditory Valley führt seit 2006 Experten rund um das Thema Hören zusammen. Mehr als 250 Wissenschaftler aus der Grund- und Anwendungsforschung engagieren sich im Auditory Valley, zu dem neben zwei Sonderforschungsbereichen auch ein internationales Graduiertenkolleg, ein BMBF-Kompetenzzentrum und das Exzellenzcluster Hearing4all gehören. Die Partner im Auditory Valley decken die gesamte Prozesskette von der Forschung über Produktentwicklung bis hin zur Patientenversorgung ab. In Kooperation mit international führenden Herstellern der Hörgeräte-, Cochlea-Implantat- und Audio-Systemtechnologie werden so schnell, zielorientiert und ganzheitlich Innovationen im Bereich Hören entwickelt. Das Auditory Valley wird koordiniert von der HörTech gGmbH.

Swantje Suchland | idw
Weitere Informationen:
http://www.auditory-valley.com
http://www.forum-office-acoustics.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Architektur Bauwesen:

nachricht Mehr Sicherheit und Effizienz im Tunnelbau - DFKI-Software steuert Wartungsroboter für Bohrwerkzeug
19.04.2017 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

nachricht Modernes Bauen mit längst vergessenen Techniken
12.04.2017 | Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Im Focus: Making lightweight construction suitable for series production

More and more automobile companies are focusing on body parts made of carbon fiber reinforced plastics (CFRP). However, manufacturing and repair costs must be further reduced in order to make CFRP more economical in use. Together with the Volkswagen AG and five other partners in the project HolQueSt 3D, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) has developed laser processes for the automatic trimming, drilling and repair of three-dimensional components.

Automated manufacturing processes are the basis for ultimately establishing the series production of CFRP components. In the project HolQueSt 3D, the LZH has...

Im Focus: Wonder material? Novel nanotube structure strengthens thin films for flexible electronics

Reflecting the structure of composites found in nature and the ancient world, researchers at the University of Illinois at Urbana-Champaign have synthesized thin carbon nanotube (CNT) textiles that exhibit both high electrical conductivity and a level of toughness that is about fifty times higher than copper films, currently used in electronics.

"The structural robustness of thin metal films has significant importance for the reliable operation of smart skin and flexible electronics including...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

„Microbiology and Infection“ - deutschlandweit größte Fachkonferenz in Würzburg

25.04.2017 | Veranstaltungen

Berührungslose Schichtdickenmessung in der Qualitätskontrolle

25.04.2017 | Veranstaltungen

Forschungsexpedition „Meere und Ozeane“ mit dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft

24.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

„Microbiology and Infection“ - deutschlandweit größte Fachkonferenz in Würzburg

25.04.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Auf dem Weg zur lückenlosen Qualitätsüberwachung in der gesamten Lieferkette

25.04.2017 | Verkehr Logistik

Digitalisierung bringt Produktion zurück an den Standort Deutschland

25.04.2017 | Wirtschaft Finanzen