Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Energieeffiziente, flexible und zukunftssichere Gebäudeautomation mit Desigo V5.1

02.09.2013
Die Siemens-Division Building Technologies bringt Desigo V5.1 auf den Markt.

Als erstes Gebäudeautomationssystem unterstützt Desigo V5.1 State-of-the-Art-Technologien wie BACnet/IPv6, die Microsoft-Betriebssysteme Windows 8 sowie Windows Server 2012.


Quelle Bild "Desigo V5.1": Siemens AG


Quelle Bild "Dräxlmaier": Dräxlmaier Group

Das System setzt außerdem die aktuellen AMEV(1)-Empfehlungen "BACnet 2011 V1.1" für die Planung, den Bau und den Betrieb unterschiedlicher Gewerke in öffentlichen Gebäuden um. Die zugehörige Managementstation Desigo Insight V5.1 ist die erste mit dem BACnet-Profil B-AWS (BACnet Advanced Workstation) auf BACnet Revision 1.10 zertifizierte Gebäudeautomations-Managementstation.

Desigo V5.1 kann als erstes Gebäudeautomationssystem bereits den BACnet/IPv6-Standard nutzen. Da die IP-Adressen (Internet Protocol) nach dem Standard IPv4 ausgeschöpft sind, wird IPv4 in den nächsten Jahren durch IPv6 abgelöst werden. Mit dem BACnet/IPv6-Standard lassen sich Automationsstationen und Bediengeräte auch künftig per IP in die IT-Infrastruktur einbinden, was in Zukunft komplett neue Anwendungen ermöglicht.

Bestehende Desigo-Installationen können durch den Einsatz des Desigo-V5.1-Routers PXG3.. ohne Neuverdrahtung auf BACnet/IPv6 erweitert werden. Die bewährten Kommunikationsprotokolle BACnet/IPv4, BACnet/LonTalk und BACnet/MSTP werden weiter unterstützt, um die Kompatibilität auch zu bestehenden Installationen sowie zu Geräten und Systemen von Drittherstellern sicherzustellen. Damit bietet Desigo V5.1 nicht nur Investitions-, sondern mit BACnet/IPv6 auch eine hohe Zukunftssicherheit.

Eine wichtige Systemkomponente von Desigo V5.1 ist das flexible und programmierbare Raumautomationssystem Desigo TRA (Total Room Automation). Das Desigo-TRA-Sortiment wurde mit der Version 5.1 um zusätzliche KNX-Raumbediengeräte für die Wandmontage sowie neue Unterputz-Raumfühler ergänzt. Die Desigo-Bibliothek mit geprüften Applikationen enthält unter anderem neue Anwendungen für Luftqualität und bedarfsgeführte Lüftung (Variabel-Volumenstrom-Systeme, VVS). Das Desigo-TRA-Sortiment umfasst neu für jeden Anwendungsfall Raumbediengeräte mit oder ohne Anzeige- und Bedienelemente sowie die passenden Sensoren und Fühler. Mit diesen Systemerweiterungen ermöglicht Desigo TRA nun sowohl Temperatur- als auch Luftqualitäts- und Feuchtemessung im Raum.

Als erste Managementstation eines Gebäudeautomationssystems ist Desigo Insight V5.1 mit dem BACnet-Profil B-AWS auf BACnet Revision 1.10 zertifiziert worden. Der Anwender erhält dadurch erweiterte Bedienmöglichkeiten. Außerdem sorgt die Unterstützung des B-AWS-Profils für eine bessere Kompatibilität mit Produkten von Drittherstellern. Desigo Insight V5.1 läuft als erste Gebäudeautomations-Managementstation überhaupt auf den aktuellen Microsoft-Betriebssystemen Windows 8 (Business-Versionen) und Windows Server 2012 sowie SQL Server 2012.

Erster Einsatz bei Automobilzulieferer

Erstmalig installiert wurde die Managementstation Desigo Insight V5.1 bei dem Automobilzulieferer Dräxlmaier Group im bayerischen Vilsbiburg. Mit der Erweiterung des Technologiezentrums stellte das global tätige Unternehmen die unternehmenseigene IT-Infrastruktur um und rüstete infolgedessen auch das bestehende Gebäudesystem von 32 auf 64 Bit auf. Desigo V5.1 erwies sich hierbei als geeignete Gebäudeautomationslösung, da eine unkomplizierte Einbindung in die bestehende Architektur möglich war. Unterstützung bei der Installation erhielt das Unternehmen von dem Siemens Solution Partner Mescado Regeltechnik GmbH und dem Ingenieurbüro Delta ImmoTec GmbH. Die Dräxlmeier Group profitiert seither von einem einheitlichen Systemumfeld, was die tägliche Handhabung deutlich vereinfacht. Außerdem zeigt Desigo Insight V5.1 durch Trendanalyse- und Auswertungsfunktionen Energiesparpotenziale auf.

Weitere Informationen zum Thema Desigo V5.1 finden Sie unter www.siemens.de/desigo

(1) Arbeitskreis Maschinen- und Elektrotechnik staatlicher und kommunaler Verwaltungen, http://www.amev-online.de

Quelle Bild "Desigo V5.1": Siemens AG
Quelle Bild "Dräxlmaier": Dräxlmaier Group
Ansprechpartner für Journalisten:
Siemens Deutschland, Building Technologies Division, Media Relations Vera Klopprogge, Tel.: +49 69 797-3324

E-Mail: vera.klopprogge@siemens.com

Der Siemens-Sektor Infrastructure & Cities (München) mit rund 90.000 Mitarbeitern bietet nachhaltige Technologien für urbane Ballungsräume und deren Infrastrukturen. Dazu gehören Produkte, Systeme und Lösungen für intelligentes Verkehrsmanagement, Schienenverkehr, Smart Grids, energieeffiziente Gebäude und Sicherheitslösungen. Der Sektor setzt sich aus den Divisionen Building Technologies, Low and Medium Voltage, Mobility and Logistics, Rail Systems und Smart Grid zusammen. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.siemens.com/infrastructure-cities

Die Siemens-Division Building Technologies (Zug, Schweiz) ist weltweit führend auf dem Markt für sichere, energieeffiziente und umweltfreundliche Gebäude und Infrastrukturen. Als Technologiepartner, Dienstleister, Systemintegrator und Produktlieferant verfügt Building Technologies über Angebote für Brandschutz und Sicherheit sowie Gebäudeautomation, Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik (HLK) und Energiemanagement. Mit weltweit etwa 29.000 Mitarbeitern erwirtschaftete Building Technologies im Geschäftsjahr 2012 einen Umsatz von 5,8 Milliarden Euro. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.siemens.de/buildingtechnologies

Vera Klopprogge | Siemens Building Technologies
Weitere Informationen:
http://www.siemens.de/desigo

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Architektur Bauwesen:

nachricht Roboterzelle bereichert Forschung zur Holzbearbeitung
17.11.2017 | Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde

nachricht Innovatives Sonnenhauskonzept des ISFH erreicht 20% Mehrertrag bei 35% geringeren Kosten
24.10.2017 | Institut für Solarenergieforschung GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kleine Strukturen – große Wirkung

Innovative Schutzschicht für geringen Verbrauch künftiger Rolls-Royce Flugtriebwerke entwickelt

Gemeinsam mit Rolls-Royce Deutschland hat das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS im Rahmen von zwei Vorhaben aus dem...

Im Focus: Nanoparticles help with malaria diagnosis – new rapid test in development

The WHO reports an estimated 429,000 malaria deaths each year. The disease mostly affects tropical and subtropical regions and in particular the African continent. The Fraunhofer Institute for Silicate Research ISC teamed up with the Fraunhofer Institute for Molecular Biology and Applied Ecology IME and the Institute of Tropical Medicine at the University of Tübingen for a new test method to detect malaria parasites in blood. The idea of the research project “NanoFRET” is to develop a highly sensitive and reliable rapid diagnostic test so that patient treatment can begin as early as possible.

Malaria is caused by parasites transmitted by mosquito bite. The most dangerous form of malaria is malaria tropica. Left untreated, it is fatal in most cases....

Im Focus: Transparente Beschichtung für Alltagsanwendungen

Sport- und Outdoorbekleidung, die Wasser und Schmutz abweist, oder Windschutzscheiben, an denen kein Wasser kondensiert – viele alltägliche Produkte können von stark wasserabweisenden Beschichtungen profitieren. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) haben Forscher um Dr. Bastian E. Rapp einen Werkstoff für solche Beschichtungen entwickelt, der sowohl transparent als auch abriebfest ist: „Fluoropor“, einen fluorierten Polymerschaum mit durchgehender Nano-/Mikrostruktur. Sie stellen ihn in Nature Scientific Reports vor. (DOI: 10.1038/s41598-017-15287-8)

In der Natur ist das Phänomen vor allem bei Lotuspflanzen bekannt: Wassertropfen perlen von der Blattoberfläche einfach ab. Diesen Lotuseffekt ahmen...

Im Focus: Ultrakalte chemische Prozesse: Physikern gelingt beispiellose Vermessung auf Quantenniveau

Wissenschaftler um den Ulmer Physikprofessor Johannes Hecker Denschlag haben chemische Prozesse mit einer beispiellosen Auflösung auf Quantenniveau vermessen. Bei ihrer wissenschaftlichen Arbeit kombinierten die Forscher Theorie und Experiment und können so erstmals die Produktzustandsverteilung über alle Quantenzustände hinweg - unmittelbar nach der Molekülbildung - nachvollziehen. Die Forscher haben ihre Erkenntnisse in der renommierten Fachzeitschrift "Science" publiziert. Durch die Ergebnisse wird ein tieferes Verständnis zunehmend komplexer chemischer Reaktionen möglich, das zukünftig genutzt werden kann, um Reaktionsprozesse auf Quantenniveau zu steuern.

Einer deutsch-amerikanischen Forschergruppe ist es gelungen, chemische Prozesse mit einer nie dagewesenen Auflösung auf Quantenniveau zu vermessen. Dadurch...

Im Focus: Leoniden 2017: Sternschnuppen im Anflug?

Gemeinsame Pressemitteilung der Vereinigung der Sternfreunde und des Hauses der Astronomie in Heidelberg

Die Sternschnuppen der Leoniden sind in diesem Jahr gut zu beobachten, da kein Mondlicht stört. Experten sagen für die Nächte vom 16. auf den 17. und vom 17....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Tagung widmet sich dem Thema Autonomes Fahren

21.11.2017 | Veranstaltungen

Neues Elektro-Forschungsfahrzeug am Institut für Mikroelektronische Systeme

21.11.2017 | Veranstaltungen

Raumfahrtkolloquium: Technologien für die Raumfahrt von morgen

21.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Wasserkühlung für die Erdkruste - Meerwasser dringt deutlich tiefer ein

21.11.2017 | Geowissenschaften

Eine Nano-Uhr mit präzisen Zeigern

21.11.2017 | Physik Astronomie

Zentraler Schalter

21.11.2017 | Biowissenschaften Chemie