Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Böden restaurieren mit den 3M Trizact Diamant HX Schleifscheiben

08.07.2013
Neuprodukt für die Instandhaltung von Stein- und Betonböden
Viele Stein- und Betonböden in Industriebetrieben sind höchsten Belastungen ausgesetzt. Um diese Böden langfristig instandzuhalten, bedarf es regelmäßiger Restaurierungsarbeiten. Mit den neuen 3M Trizact Diamant HX Schleifscheiben ist die Bearbeitung von beschädigten Oberflächen jetzt noch effizienter und einfacher.

Bodenschäden wie Löcher, Risse oder Abtragungen können zahlreiche Ursachen haben. Sie kommen überall dort vor, wo schwere Gewichte transportiert werden, ein besonders hohes Fußgängeraufkommen ist, oder mit aggressiven Flüssigkeiten gearbeitet wird. Um hier Unfälle zu vermeiden, sollten die Beschädigungen regelmäßig beseitigt werden. Hierfür eignen sich die neuen 3M Trizact Diamant HX Schleifscheiben, die dank ihrer mikroreplizierten Diamant-Schleifpartikel schnell und gleichmäßig für eine glatte, ebene Oberfläche sorgen.

Für die Bearbeitung von Stein- und Betonböden

Sie eignen sich für Marmor-, Terrazzo-, Kalk-, Travertin oder Betonböden. Im Einsatz auf Scheuersaugautomaten oder langsam laufenden Einscheibenmaschinen sollten sie stets mit Wasser oder einem neutralen Reinigungsmittel verwendet werden. Je nach Durchmesser des Gerätes können drei oder vier Schleifscheiben moniert werden. Hierfür verfügen die Scheiben über einen flexiblen Gewebeträger mit Befestigungssystem.

Drei Scheiben für ein perfektes Schleifergebnis

3M Trizact Diamant HX Schleifscheiben gibt es in drei unterschiedlichen Ausführungen: 3M Trizacts Gold für den groben Schliff (3-8 Durchgänge empfohlen), 3M Trizact Rot mit mittlerer Schleifstärke (2-4 Durchgänge empf.) und 3M Trizact Blau für den Feinschliff (4-6 Durchgänge empf.). Für ein optimales Schleifergebnis empfiehlt es sich, die drei unterschiedlichen Scheiben nacheinander zu verwenden. Im Anschluss sollten die Böden (z.B. mit dem 3M Scotch-Brite Diamant Maschinenpad Plus Violett) poliert und mit einer Schutz-Beschichtung (z.B. mit 3M Scotchgard Protector für Steinböden) versehen werden.

Weitere Informationen unter www.3M-reinigungsprodukte.de

50.000 Produkte, 25.000 Patente. Wie macht 3M das?
www.Youtube.de/Innovation

Über 3M
3M beherrscht die Kunst, zündende Ideen in Tausende von einfallsreichen Produkten umzusetzen – kurz: ein Innovationsunternehmen, welches ständig Neues erfindet. Die einzigartige Kultur der kreativen Zusammenarbeit stellt eine unerschöpfliche Quelle für leistungsstarke Technologien dar, die das Leben besser machen. Bei einem Umsatz von fast 30 Mrd. US-Dollar beschäftigt 3M weltweit etwa 88.000 Menschen und hat Niederlassungen in mehr als 70 Ländern.

3M und Scotch-Brite sind Marken der 3M Company.

Kundenkontakt:
Ursula Ugowski-Rüttges
Tel.: 02131 - 14 4231
Fax: 02131 - 14 12 4231
E-Mail: pressnet.de@mmm.com

Christiane Bauch | 3M Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.3M.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Architektur Bauwesen:

nachricht Fassaden, die mitdenken
06.12.2017 | Technische Universität München

nachricht Beton aus dem 3D-Drucker
04.12.2017 | Technische Universität München

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Neue Wirkstoffe aus dem Baukasten: Design und biotechnologische Produktion neuer Peptid-Wirkstoffe

13.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Analyse komplexer Biosysteme mittels High-Performance-Computing

13.12.2017 | Informationstechnologie