Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bund fördert innovative Stadtentwicklung

20.09.2007
Staatssekretär Großmann stellt Forschungsfeld "Innovationen für familien- und altengerechte Stadtquartiere" vor

"Die Umsetzung der Nationalen Stadtentwicklungspolitik ist kein Selbstläufer. Stadtentwicklungspolitische Leitvorstellungen brauchen neben innovativen Ideen eine konkrete Umsetzung vor Ort. Hier liegt die zentrale Herausforderung an eine moderne Politik." Das sagte heute der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, Achim Großmann, in Berlin.

"Städte zu erhalten, mit Leben zu füllen und gemeinsam so zu gestalten, dass sich ihre Bewohnerinnen und Bewohner dort wohlfühlen, ist ein wesentlicher Beitrag zur Nationalen Stadtentwicklungspolitik.

Es ist erklärtes Ziel der Bundesregierung, durch Innovationen Impulse für attraktive städtische Lebensweisen zu geben. Wir wollen das Zusammenleben von Jung und Alt in den Städten fördern," sagte Großmann.

Wie dies konkret umzusetzen ist, soll bis Ende 2009 in dem neuen Forschungsfeld des Experimentellen Wohnungs- und Städtebaus "Innovationen für familien- und altengerechte Stadtquartiere" gezeigt werden. Dafür stellt das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung 20 Millionen Euro bereit. Damit werden ausgewählte Stadtteile dabei unterstützt, innovative Projekte umzusetzen.

"Wir werden dabei aktuelle städtebauliche Themenfelder aufgreifen, die unabhängig vom Alter die Interessen der Bewohnerinnen und Bewohner gleichermaßen berühren: Gemeinschaftseinrichtungen im Quartier - Umbau sozialer Infrastruktur, Gestaltung urbaner Freiräume - öffentlicher Raum für alle Generationen, attraktives Wohnen von Familien - Nachbarschaften von Jung und Alt", sagte Großmann.

Zusätzlich zu 27 ausgewählten Modellvorhaben sind 30 Fallstudien einbezogen, die entweder bereits soweit fortgeschritten sind, dass sie als Vorbilder dienen können oder aus einzelnen Bausteinen wichtige Impulse erwartet werden.

"Dies ist kein regional begrenztes Thema. Denn wirtschaftliche und demografische Umbrüche stellen die europäischen Städte und ihre Bewohnerinnen und Bewohner gleichermaßen vor neue Herausforderungen.

Ich gehe davon aus, dass ein Austausch des Know how im Bereich der nachhaltigen Stadtentwicklung künftig an Bedeutung gewinnen wird", so der Staatssekretär. Deshalb solle auch die Frage nach europäischen Vergleichsprojekten im Rahmen eines Gutachtens untersucht werden.

Großmann kündigte abschließend an, den Erfahrungsaustausch zur Umsetzung der Nationalen Stadtentwicklungspolitik fortzusetzen.

| BMVBS
Weitere Informationen:
http://www.stadtquartiere.de
http://www.bmvbs.de/,-1012760/Pressemitteilung.htm

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Architektur Bauwesen:

nachricht Modernes Architektenhaus mit landestypischen Design-Elementen
15.02.2017 | Bau-Fritz GmbH & Co. KG, seit 1896

nachricht Großprojekte: Auf den Start kommt es an - Projekt zur Optimierung komplexer Bauvorhaben gestartet
03.02.2017 | Technische Universität Braunschweig

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung