Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zukunftskonzepte für Wohnungsgenossenschaften - Best Practices gesucht

07.09.2007
In einem BMBF-geförderten Forschungsprojekt zu Wohnformen kooperieren die Fachhochschule Erfurt, die Fachhochschule für Technik und Wirtschaft Berlin sowie die Universität Leipzig mit Erfurter und Berliner Wohnungs(bau)genossenschaften. Dazu suchen sie die besten Praxisbeispiele innovativer Konzepte für Wohnformen, die angesichts des demografischen Wandels wirtschaftliche und soziale Aspekte berücksichtigen und optimal verbinden.

Das For­schungsprojekt „Nachfrageorientierte Bestandsentwicklung in der Wohnungswirtschaft“ analysiert innovative Konzepte für die Wohnungswirtschaft als Reaktion auf den demografischen Wandel, entwickelt in Zusammenarbeit mit ausgewählten Wohnungs(bau)genossenschaften eigene Modellvorstellungen und versucht, diese exemplarisch umzusetzen. Dazu werden Best Practices für zielgruppenorientierte Wohnformen im Bestand, wohnbegleitende Dienstleistungsangebote, Marketingstrategien für die Wohnungswirtschaft und die Förderung von Bewohneraktivitäten und Akteursnetzwerken gesucht. Sie sollen 2008 in einem Fachforum öffentlich präsentiert und diskutiert werden. Hinweise und Anregungen dazu nimmt das Fachgebiet Planung und Kommunikation der Fachhochschule Erfurt entgegen.

Beteiligt sind an dem Projekt vier Wohnungs(bau)ge­nossen­schaf­ten: In Erfurt die WBG Einheit eG und die WBG Zukunft eG sowie in Berlin die WBG Köpenick Nord e.G. und die WG Lichtenberg eG, die in Bezug auf die Nachfrage nach Wohnungen – wie alle Wohnungsanbieter – in den nächsten Jahren in Folge einer schrumpfenden und immer älter werdenden Bevölkerung stark von Veränderungen betroffen sein werden. Der Erfolg von Wohnungsanbietern wird entscheidend davon abhängen, sich rechtzeitig auf die veränderten Wohnbedürfnisse und die neuen Anforderungen an das Wohnen einzustellen und innovative Modelle für die Erhaltung, Pflege und Entwicklung ihres Bestandes zu erarbeiten. Wohnungsbaugenossenschaften kön­nen vor diesem Hintergrund mit ihrem Anspruch, sichere und stabile Wohnformen mit dem Anrecht auf Mitsprache anzubieten, zukünftig eine bedeutende Rolle spielen.

Das interdisziplinäre Forschungsprojekt der Fachhochschule Erfurt, der Fachhochschule für Technik und Wirtschaft Berlin in Kooperation mit der Universität Leipzig untersucht diese Themen. Beantwortet werden soll in dem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Zeitraum von 2007 bis 2010 geförderten Forschungsvorhaben vor allem die bislang kaum untersuchte Frage, wie sich der Wohnungsbestand nachfrageorientiert, qualitätsvoll und zugleich betriebswirtschaftlich effizient verbessern lässt.

Fachhochschule Erfurt, Fachbereich Verkehrs- und Transportwesen, Fachgebiet Planung und Kommunikation
Postfach 450155, D-99051 Erfurt
Ansprechpartnerinnen: Prof. Dr.-Ing. Heidi Sinning (Projektleitung), Dipl.-Geogr. Daniela Ziervogel

Telefon: 0361 6700-705,E-Mail: daniela.ziervogel@fh-erfurt.de

Roland Hahn | Fachhochschule Erfurt
Weitere Informationen:
http://www.fh-erfurt.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Architektur Bauwesen:

nachricht Modernes Architektenhaus mit landestypischen Design-Elementen
15.02.2017 | Bau-Fritz GmbH & Co. KG, seit 1896

nachricht Großprojekte: Auf den Start kommt es an - Projekt zur Optimierung komplexer Bauvorhaben gestartet
03.02.2017 | Technische Universität Braunschweig

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten