Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zukunftskonzepte für Wohnungsgenossenschaften - Best Practices gesucht

07.09.2007
In einem BMBF-geförderten Forschungsprojekt zu Wohnformen kooperieren die Fachhochschule Erfurt, die Fachhochschule für Technik und Wirtschaft Berlin sowie die Universität Leipzig mit Erfurter und Berliner Wohnungs(bau)genossenschaften. Dazu suchen sie die besten Praxisbeispiele innovativer Konzepte für Wohnformen, die angesichts des demografischen Wandels wirtschaftliche und soziale Aspekte berücksichtigen und optimal verbinden.

Das For­schungsprojekt „Nachfrageorientierte Bestandsentwicklung in der Wohnungswirtschaft“ analysiert innovative Konzepte für die Wohnungswirtschaft als Reaktion auf den demografischen Wandel, entwickelt in Zusammenarbeit mit ausgewählten Wohnungs(bau)genossenschaften eigene Modellvorstellungen und versucht, diese exemplarisch umzusetzen. Dazu werden Best Practices für zielgruppenorientierte Wohnformen im Bestand, wohnbegleitende Dienstleistungsangebote, Marketingstrategien für die Wohnungswirtschaft und die Förderung von Bewohneraktivitäten und Akteursnetzwerken gesucht. Sie sollen 2008 in einem Fachforum öffentlich präsentiert und diskutiert werden. Hinweise und Anregungen dazu nimmt das Fachgebiet Planung und Kommunikation der Fachhochschule Erfurt entgegen.

Beteiligt sind an dem Projekt vier Wohnungs(bau)ge­nossen­schaf­ten: In Erfurt die WBG Einheit eG und die WBG Zukunft eG sowie in Berlin die WBG Köpenick Nord e.G. und die WG Lichtenberg eG, die in Bezug auf die Nachfrage nach Wohnungen – wie alle Wohnungsanbieter – in den nächsten Jahren in Folge einer schrumpfenden und immer älter werdenden Bevölkerung stark von Veränderungen betroffen sein werden. Der Erfolg von Wohnungsanbietern wird entscheidend davon abhängen, sich rechtzeitig auf die veränderten Wohnbedürfnisse und die neuen Anforderungen an das Wohnen einzustellen und innovative Modelle für die Erhaltung, Pflege und Entwicklung ihres Bestandes zu erarbeiten. Wohnungsbaugenossenschaften kön­nen vor diesem Hintergrund mit ihrem Anspruch, sichere und stabile Wohnformen mit dem Anrecht auf Mitsprache anzubieten, zukünftig eine bedeutende Rolle spielen.

Das interdisziplinäre Forschungsprojekt der Fachhochschule Erfurt, der Fachhochschule für Technik und Wirtschaft Berlin in Kooperation mit der Universität Leipzig untersucht diese Themen. Beantwortet werden soll in dem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Zeitraum von 2007 bis 2010 geförderten Forschungsvorhaben vor allem die bislang kaum untersuchte Frage, wie sich der Wohnungsbestand nachfrageorientiert, qualitätsvoll und zugleich betriebswirtschaftlich effizient verbessern lässt.

Fachhochschule Erfurt, Fachbereich Verkehrs- und Transportwesen, Fachgebiet Planung und Kommunikation
Postfach 450155, D-99051 Erfurt
Ansprechpartnerinnen: Prof. Dr.-Ing. Heidi Sinning (Projektleitung), Dipl.-Geogr. Daniela Ziervogel

Telefon: 0361 6700-705,E-Mail: daniela.ziervogel@fh-erfurt.de

Roland Hahn | Fachhochschule Erfurt
Weitere Informationen:
http://www.fh-erfurt.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Architektur Bauwesen:

nachricht Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit
18.01.2017 | Technische Universität Chemnitz

nachricht Intelligente Haustechnik hört auf „LISTEN“
17.01.2017 | EML European Media Laboratory GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik