Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Forschungsvorhaben P 589 Klassifizierung stahlwasserbautypischer Kerbdetails

13.07.2007
An geschweißten Stahlwasserbaukonstruktionen wie Schleusentore, Längskanal- oder Sparbeckenverschlüsse wurde in der Vergangenheit der Einfluss der Ermüdungsbeanspruchungen in der Bemessung im Stahlwasserbau unterschätzt.

Durch die Einführung der neuen Stahlwasserbaunorm DIN 19704, die in ihrer Nachweisform auf DIN 18800 und DIN EN 1993 beruht, nimmt auch der Teil 1.9 des Eurocode 3 "Ermüdungsbeanspruchung" eine besondere Stellung ein.

In diesem Regelwerk werden für den Stahlwasserbau relevante Details behandelt. An stahlwasserbaulichen Verschlussbauwerken können jedoch Konstruktionsformen und Kerbfälle auftreten, die mit den zur Verfügung stehenden Regelwerken nicht ausreichend bemessen werden können.

Aufgrund dieser Tatsache wurde das vorliegende Forschungsvorhaben P 589 durchgeführt. Zwei für Verschlussbauwerke typische Kerbfälle wurden hierin sowohl theoretisch mit Hilfe der Methode der Finiten Elemente Methode als auch experimentell untersucht. Die Kerbdetails wurden im Vorfeld zusammen mit der Bundesanstalt für Wasserbau, Karlsruhe (BAW) festgelegt um die Anwendungsorientierung des Versuchprogramms sicher zu stellen.

Im vorliegenden Forschungsvorhaben wurden Wöhlerlinien aufgestellt und ein Vorschlag zur Klassifizierung der untersuchten Details entsprechend dem Kerbklassenkonzept der DIN EN1993-1-9 vorgenommen. Weiterhin wurden die Versuchsergebnisse auf andere Abmessungsverhältnisse durch Einsatz von FEM Parameterstudien übertragen. Zusätzlich wurde das SCF-Konzept für die praktische Anwendung im Stahlwasserbau beurteilt.

Die Anregung zu diesem Forschungsvorhaben erfolgte durch die Bundesanstalt für
Wasserbau, Karlsruhe. Die Probekörper wurden von Geiger International GmbH & Co. KG, Karlsruhe und der DSD Noell GmbH, Würzburg zur Verfügung gestellt.

Gregor Nüsse | idw
Weitere Informationen:
http://www.stahlforschung.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Architektur Bauwesen:

nachricht Der Kamin als Raumteiler
15.10.2014 | Bau-Fritz GmbH & Co. KG, seit 1896

nachricht Nicht kopieren! Abstrahieren: Bionik ist etwas für Querdenker
07.10.2014 | Bayern Innovativ Gesellschaft für Innovation und Wissenstransfer mbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

World Health Summit 2014: „The time for talking and theorizing is over“

21.10.2014 | Veranstaltungen

Leipziger Fachgespräch diskutiert neue Ansätze bei der Biomassekompaktierung

21.10.2014 | Veranstaltungen

Max Rubner Conference 2014 - Enzyme in der Lebensmittelherstellung

20.10.2014 | Veranstaltungen

 
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Neues Analyseverfahren könnte Brustkrebstherapie revolutionieren

21.10.2014 | Biowissenschaften Chemie

Fakten zu Einkommen, Ungleichheit, Armut und Reichtum – aktuell und übersichtlich

21.10.2014 | Gesellschaftswissenschaften

Heizöl hat entscheidenden Einfluss auf die Lagerfähigkeit von Bioheizöl

21.10.2014 | Biowissenschaften Chemie