Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die "virtuelle Bemusterung" im Massivhausbau wird Realität - Projektstart bei BauUnion 1905

09.07.2007
Anfang Juli fand beim Massivhaushersteller BauUnion 1905 GmbH der Projektstart für die "virtuelle Bemusterung" statt. Ziel des Projekts ist es, dem Bauherrn durch Virtual Reality die größtmöglichste Sicherheit bei der Entscheidung für sein zukünftiges Traumhaus zu geben.

Projektpartner dieses innovativen Zukunftsprojekts sind die Softwareparadies GmbH & Co. Systemlösungen KG, das Fraunhofer IAO, das Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement (IAT) der Universität Stuttgart und die imsys - immersive systems GmbH & Co. KG.

In den Massivhausparks der BauUnion 1905 erwarten den Bauherrn insgesamt 16 Musterhäuser. Jedes davon ist wohnfertig eingerichtet. Zum Anfassen, Hindurchspazieren und Erleben. Man holt sich Anregungen für die eigene, individuelle Hausplanung. Die unermessliche Vielzahl an Kombinationsmöglichkeiten aus Formen, Materialien und Architektur ist für die Vorstellungskraft der Bauherren eine große Herausforderung.

Dem wird nun Abhilfe geschaffen. Die BauUnion 1905 ermöglicht dem Bauherrn mit Abschluss dieses Zukunftsprojekts in ca. 1 Jahr erstmalig die "virtuelle Bemusterung" der individuellen Hausplanung. In einem neuen Bemusterungsgebäude im Massivhauspark Netzen kann der Bauherr dank der Virtual Reality (VR) Technik sein eigenes Haus bereits in der Planungsphase räumlich und maßstabsgetreu erleben, sich frei darin bewegen und es konfigurieren.

Bequem sitzt das Ehepaar auf einem Sofa, ein erfrischendes Getränk neben sich, den Blick auf die VR-Projektion gerichtet. Dort erleben sie ihr Haus fast genau so, als wären sie schon eingezogen - mit einem entscheidenden Vorteil: Sie können noch Änderungen vornehmen. Wie wirkt die hochglanzlackierte rote Küchenfront mit den anthrazitfarbenen Steinzeugfliesen am Boden? Und passt da auch wirklich der schwarze Granit der Arbeitsplatte dazu? Nicht zu vernachlässigen ist natürlich auch der Übergang zum geölten Eichenparkett im Essbereich. Apropos Eichenparkett: Verlege ich das dann eigentlich längs oder doch lieber quer zur Raumausrichtung? Derlei Fragen lassen sich nun durch einen Klick auf eine beliebige Fläche und der Auswahl des gewünschten Materials aus dem Bemusterungskatalog einfach und direkt überprüfen und beantworten.

Die integrative Verbindung der virtuellen Darstellung mit der Planungs- und Kalkulationssoftware Vi2000 BAU-KOMPLETT der Softwareparadies GmbH & Co. aus Dresden ermöglicht die schnelle und einfache Planung und Planungsänderung der Häuser sowie die zeitnahe und exakte Kalkulation aller Details. Das Angebot für die Bauherren wird dabei ebenso wie das grafische Bemusterungsprotokoll automatisch erzeugt. Räumliche Interaktion und reales Raumempfinden garantiert die Software VRfx des Fraunhofer IAO. Methoden und Technik für die Digitalisierung und Darstellung der Materialien steuert das Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement (IAT) der Universität Stuttgart bei. Die 3D-Projektionstechnik für die virtuelle Bemusterung stellt mit Firma imsys, der VR Visualisierungsspezialist in Deutschland, zur Verfügung.

In etwa einem Jahr werden die ersten Bauherren ihr Haus im Massivhauspark Netzen virtuell bemustern können, um später genau das Haus zu beziehen, dessen Aussehen und Ausstattung sie im Vorfeld in der virtuellen Realität bereits live überzeugen konnte.

Ihre Ansprechpartner für weitere Informationen:
Fraunhofer IAO
Günter Wenzel, Matthias Bues
Nobelstraße 12, 70569 Stuttgart
Telefon +49 (0) 7 11/9 70-22 44, -22 32
Telefax +49 (0) 7 11/9 70-22 99
E-Mail: guenter.wenzel@iao.fraunhofer.de, matthias.bues@iao.fraunhofer.de

Claudia Garád | idw
Weitere Informationen:
http://www.ve.iao.fhg.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Architektur Bauwesen:

nachricht Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit
18.01.2017 | Technische Universität Chemnitz

nachricht Intelligente Haustechnik hört auf „LISTEN“
17.01.2017 | EML European Media Laboratory GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise