Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutsche Energie-Agentur: EnEV eröffnet neue Marktchancen für Baugewerbe

14.03.2002


"Die Energieeinsparverordnung gibt wichtige neue Impulse für die Baubranche", erklärte Stephan Kohler, Geschäftsführer der Deutschen Energie-Agentur heute auf einer Pressekonferenz im Vorfeld der internationalen Leitmesse DACH+WAND 2002 in Frankfurt am Main. "Sie löst Investitionen aus, die Arbeitsplätze im Baugewerbe erhalten und sichern." Wichtig sei zudem, dass die Verordnung zum ersten Mal die Anforderungen an den Energiebedarf eines Gebäudes zusammen fasse und somit das Gebäude als Einheit betrachte. "Heizung, Lüftung und Warmwasserbereitung werden in die Energiebilanz mit einbezogen", sagte Kohler. So könne die Energieeinsparverordnung jährlich 10 Mio. t CO2 einsparen. Das sei immerhin ein Viertel des CO2-Minderungsziels für die Sektoren Industrie und Private Haushalte.

Die neue Energieeinsparverordnung (EnEV) ist seit dem 1. Februar dieses Jahres gültig. Für den Gebäudebestand schreibt sie vor, dass bis Ende 2006 Heizkessel, die vor 1978 installiert wurden ausgetauscht sowie oberste Geschossdecken und frei liegende Rohrleitungen nachträglich gedämmt werden müssen. "Diese neuen Nachrüstpflichten sind für die Baubranche von großer Bedeutung", sagte Kohler.

Im Neubaubereich senkt die EnEV den zulässigen Energiebedarf um durchschnittlich 30 %. Damit wird das 7-Liter-Haus im Neubau zum Standard. Zudem begrenzt nun der Primärenergieverbrauch an Stelle der einzelnen Gebäudeteile den zulässigen Gesamtenergiebedarf eines Gebäudes. Das heißt, auch die Umwandlungsverluste außerhalb des Gebäudes beispielsweise auf dem Weg vom Bohrloch zum Heizkörper zählen - ebenso wie der Energieverbrauch für Pumpen oder ähnliche Hilfstechniken. Dies schafft erheblich mehr Anreize für den Einsatz regenerativer Energien, wie thermische Solarenergie zur Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung. Gebäude können nun flexibler geplant werden.

"Wer effiziente Technik oder regenerative Energien einsetzt, kann künftig auf ein paar Zentimeter Dämmung verzichten", erläuterte Kohler die Vorteile der neuen Verordnung. "Dadurch eröffnen sich für Solaranlagenhersteller, Anlagenbauer und Dachdecker neue Marktchancen." Weiterhin wies Kohler darauf hin, dass seit dem 1. Februar ein Ausweis über den Energiebedarf von Neubauten aufklärt. Dadurch entstehe mehr Markttransparenz für Mieter, Eigentümer und Immobilienmarkt.

Die Deutsche Energie-Agentur informiert Planer, Fachhandwerker und Endverbraucher mit ihrer kostenlosen Hotline 0800-0736 734 über EnEV und rationelle Energienutzung. Im Internet gibt es zusätzliche Arbeitshilfen vom Verordnungstext bis zum selbstrechnenden Formularsatz für Architekten und Fachplaner.

| Solarinfo
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-energie-agentur.de

Weitere Berichte zu: EnEV Energie-Agentur Energieeinsparverordnung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Architektur Bauwesen:

nachricht Ökologischer Anbau: Tradition und Moderne perfekt vereint
28.03.2018 | Bau-Fritz GmbH & Co. KG, seit 1896

nachricht Die Media-Koje – die wohl größte Couch der Welt im Designhaus „Haussicht“
19.03.2018 | Bau-Fritz GmbH & Co. KG, seit 1896

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics