Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Holzforschung setzt Maßstäbe für Behaglichkeit

09.05.2007
Ein vom BMWi gefördertes Projekt der industriellen Gemeinschaftsforschung

Die Luftfeuchtigkeit entscheidet mit, wie wohl sich ein Mensch in einem Raum fühlt. Bei der üblichen Nutzung von Wohnungen fallen durch Kochen, Duschen oder Waschen über den Tagesverlauf immer wieder große Feuchtemengen an, während zu anderen Tageszeiten die Raumluft oft zu trocken ist.

Erhöhte Feuchte kann das Wachstum von Schimmel begünstigen, was ein größeres Allergierisiko und üble Gerüche hervorruft. In einem feuchten Klima neigen viele Materialien stärker dazu, Chemikalien wie Formaldehyd auszugasen. Hausstaubmilben werden in ihrer Vermehrung begünstigt.

Zu große Trockenheit reizt dagegen die Schleimhäute und verstärkt die elektrostatische Auf-ladung von Gegenständen. Deshalb sollten in der Raumluft keine Feuchteextreme auftreten, sondern überschüssige Feuchtigkeit sollte gepuffert werden. Dafür eignet sich Holz besonders gut, wobei diese Eigenschaft durch Anstriche und Lasuren verringert, durch Bohrungen und Einprägungen aber auch erhöht werden kann. Welchen Anteil genau die Ausstattung eines Raumes mit Holz an der Feuchtepufferung hat, ist bislang weitgehend ungeklärt.

... mehr zu:
»Holz »Holzforschung »Raumluft

Mit Unterstützung der AiF haben Forscher den Einfluss der Feuchtespeicherung von Holzeinbauten im Innenraum auf das Behaglichkeitsempfinden untersucht und ein numerisches Beurteilungsmodell entwickelt. Damit kann die feuchtepuffernde Wirkung von Holzverkleidungen und -einbauten sowie Holzmöblierung in einem frühen Planungsstadium eines Raumes vorhergesagt werden.

Später soll das Modell in ein Bauteil-Berechnungsverfahren für ein umfassendes Gebäudemodell integriert werden, welches das hygrothermische Verhalten eines Gesamtgebäudes in Wechselwirkung mit den anderen thermischen Einflussgrößen wie Strahlungsaustausch und -verteilung abbildet. Gerade kleinen und mittleren Unternehmen des Innenausbaus und Schreinerhandwerks werden die Ergebnisse zugute kommen.

Ansprechpartner: Dr. Andreas Holm, Fraunhofer-Institut für Bauphysik, Valley-Oberlaindern, E-Mail: holm@ibp.fhg.de, Tel.: 08024 643-226

Pressearbeit: Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen "Otto von Guericke" (AiF), Silvia Niediek, E-Mail: presse@aif.de,

Tel.: 0221 37680-55, Internet: www.aif.de

Silvia Niediek | idw
Weitere Informationen:
http://www.aif.de

Weitere Berichte zu: Holz Holzforschung Raumluft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Architektur Bauwesen:

nachricht Neues Forschungsprojekt: Vorausschauende Techniken für Fassaden und Beleuchtung von Bürogebäuden
17.07.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht „Mein Ideenhaus“ – Das neue Aktionshaus von Baufritz
10.07.2017 | Bau-Fritz GmbH & Co. KG, seit 1896

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: 3-D scanning with water

3-D shape acquisition using water displacement as the shape sensor for the reconstruction of complex objects

A global team of computer scientists and engineers have developed an innovative technique that more completely reconstructs challenging 3D objects. An ancient...

Im Focus: Einblicke unter die Oberfläche des Mars

Die Region erstreckt sich über gut 1000 Kilometer entlang des Äquators des Mars. Sie heißt Medusae Fossae Formation und über ihren Ursprung ist bislang wenig bekannt. Der Geologe Prof. Dr. Angelo Pio Rossi von der Jacobs University hat gemeinsam mit Dr. Roberto Orosei vom Nationalen Italienischen Institut für Astrophysik in Bologna und weiteren Wissenschaftlern einen Teilbereich dieses Gebietes, genannt Lucus Planum, näher unter die Lupe genommen – mithilfe von Radarfernerkundung.

Wie bei einem Röntgenbild dringen die Strahlen einige Kilometer tief in die Oberfläche des Planeten ein und liefern Informationen über die Struktur, die...

Im Focus: Molekulares Lego

Sie können ihre Farbe wechseln, ihren Spin verändern oder von fest zu flüssig wechseln: Eine bestimmte Klasse von Polymeren besitzt faszinierende Eigenschaften. Wie sie das schaffen, haben Forscher der Uni Würzburg untersucht.

Bei dieser Arbeit handele es sich um ein „Hot Paper“, das interessante und wichtige Aspekte einer neuen Polymerklasse behandelt, die aufgrund ihrer Vielfalt an...

Im Focus: Das Universum in einem Kristall

Dresdener Forscher haben in Zusammenarbeit mit einem internationalen Forscherteam einen unerwarteten experimentellen Zugang zu einem Problem der Allgemeinen Realitätstheorie gefunden. Im Fachmagazin Nature berichten sie, dass es ihnen in neuartigen Materialien und mit Hilfe von thermoelektrischen Messungen gelungen ist, die Schwerkraft-Quantenanomalie nachzuweisen. Erstmals konnten so Quantenanomalien in simulierten Schwerfeldern an einem realen Kristall untersucht werden.

In der Physik spielen Messgrößen wie Energie, Impuls oder elektrische Ladung, welche ihre Erscheinungsform zwar ändern können, aber niemals verloren gehen oder...

Im Focus: Manipulation des Elektronenspins ohne Informationsverlust

Physiker haben eine neue Technik entwickelt, um auf einem Chip den Elektronenspin mit elektrischen Spannungen zu steuern. Mit der neu entwickelten Methode kann der Zerfall des Spins unterdrückt, die enthaltene Information erhalten und über vergleichsweise grosse Distanzen übermittelt werden. Das zeigt ein Team des Departement Physik der Universität Basel und des Swiss Nanoscience Instituts in einer Veröffentlichung in Physical Review X.

Seit einigen Jahren wird weltweit untersucht, wie sich der Spin des Elektrons zur Speicherung und Übertragung von Information nutzen lässt. Der Spin jedes...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungen

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungen

Recherche-Reise zum European XFEL und DESY nach Hamburg

24.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Lupinen beim Trinken zugeschaut – erstmals 3D-Aufnahmen vom Wassertransport zu Wurzeln

24.07.2017 | Biowissenschaften Chemie