Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bauherren und Unternehmen gemeinsam für mehr Sicherheit

04.04.2007
Sicher und gesund auf Baustellen arbeiten: Diesem Ziel hat sich das Bremer Kooperationsprojekt "LernBau" verschrieben. Von 2005 bis März 2007 wurde mit allen Projektpartnern aus Bauindustrie, Wissenschaft, Wirtschaft und Verwaltung umfangreich nach den Bedürfnissen der Beschäftigten auf den Baustellen geforscht.

Auf der Basis dieser Erhebung ist inzwischen eine Vielzahl von abgestimmten Instrumenten und praxisnahen Maßnahmen entwickelt und eingeführt worden. Der Schlüssel für sicheres, gesundes Arbeiten auf den Baustellen hängt vor allem von zwei Faktoren ab: exakter Planung und rechtzeitiger Information aller Beteiligten. Eine wichtige Rolle kommt dabei den Ausschreibungen und Vergabeverfahren zu.

Wenn Auftraggeber für Baufirmen frühzeitig Sicherheit und Gesundheit berücksichtigen, garantieren sie auch für im Arbeitsschutz engagierte Firmen einen fairen Wettbewerb. Diese nachhaltige Vernetzung soll in der nächsten, aus dem Bremer Landesprogramm Arbeit und Technik von der EU und dem Bremer Gesundheitssenator geförderte Projektphase, bis 2008 erforscht und etabliert werden.

Im Verlauf des bisherigen Projektes hat sich gezeigt, dass die Einbeziehung von Auftraggebern und die unmittelbare Verankerung von Arbeitsschutz-Zielen bei der Auftragsvergabe und in der Auftragsabwicklung sinnvoll ist, um die "Wertschöpfungskette" für die "Produktion von Arbeitssicherheit" in der Bauwirtschaft weiter zu vervollständigen.

... mehr zu:
»Baustelle »Gesundheit »Sicherheit

Mit der swb AG und der hanseWasser Bremen GmbH konnten zwei Auftraggeber als strategische Partner gewonnen werden, die durch Vorgaben des Konzerns das Führungssystem "Health, Safety, Environment (HSE)" praktizieren und hierbei auch Auftragnehmer in einem Wissens- und Strategietransfer einbeziehen. Über diese Auftraggeber können weitere Klein- und Mittelunternehmen erreicht werden, die über die Auftragsvergabe in die Arbeitsschutzmaßnahmen der Auftraggeber swb AG und hanseWasser Bremen GmbH eingebunden werden können. Hierdurch lässt sich eine große Breitenwirkung erzielen. Es werden nicht nur Gewerke aus der unmittelbaren Bauwirtschaft einbezogen, sondern auch aus den Handwerksbranchen. Da die internen Leistungskennzahlen der Auftraggeber sich auch auf die Arbeitsunfälle der beauftragten Unternehmen beziehen, besteht bei allen Partnern ein nachhaltiges Interesse daran, Sicherheit und Gesundheit zu verbessern. Neben der Vernetzung, beispielsweise über das Internet, soll auch ein Verfahrensvorschlag (Code of Conduct) für Ausschreibungen sowie Vergabeverfahren für Sicherheit und Gesundheit erarbeitet werden. Das LernBau-Netzwerk kann durch langfristige Kooperationsbeziehungen auch als "Praxismodell" für andere Branchen dienen, wenn die Übertragbarkeit des Verfahrens und seiner Instrumente nachgewiesen wird.

Neben Verfahrensvorschlägen und der Anpassung der verschiedenen Managementverfahren ist auch eine anschlussfähige Informationstechnologie für den Austausch und das Berichtsverfahren zwischen Auftraggeber und Projektakteuren zu entwickeln. Hier soll eine kompatible Software den Informationsaustausch zwischen den Akteuren unterstützen. Unterweisungs- und Qualifikationsangebote sind zu ermitteln, aufeinander abzustimmen bzw. zwischen Auftraggeber und den Projektakteuren zu verbinden. Dabei kann auf die Erfahrung und das umfassende praxisnahe Angebot der swb AG, hanseWasser Bremen GmbH aber auch der Arbeitsschutzinstitutionen im Netzwerk aufgebaut werden. Durch die inhaltliche Erweiterung des Projektes ist es möglich, deutlich bessere Bedingungen für den Aufbau eines nachhaltigen Kooperations-Netzwerkes in der Bauwirtschaft zu schaffen und darüber hinaus deutliche Fortschritte für Sicherheit und Gesundheit auf Baustellen zu erreichen.

Weitere Informationen über

Universität Bremen
Zentrum für Sozialpolitik
Dr. Wolfgang Ritter
Tel. 0421 218 3159
E-Mail: writter@zes.uni-bremen.de

Eberhard Scholz | idw
Weitere Informationen:
http://www.lernbau-bremen.de

Weitere Berichte zu: Baustelle Gesundheit Sicherheit

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Architektur Bauwesen:

nachricht Modernes Architektenhaus mit landestypischen Design-Elementen
15.02.2017 | Bau-Fritz GmbH & Co. KG, seit 1896

nachricht Großprojekte: Auf den Start kommt es an - Projekt zur Optimierung komplexer Bauvorhaben gestartet
03.02.2017 | Technische Universität Braunschweig

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie