Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bauherren und Unternehmen gemeinsam für mehr Sicherheit

04.04.2007
Sicher und gesund auf Baustellen arbeiten: Diesem Ziel hat sich das Bremer Kooperationsprojekt "LernBau" verschrieben. Von 2005 bis März 2007 wurde mit allen Projektpartnern aus Bauindustrie, Wissenschaft, Wirtschaft und Verwaltung umfangreich nach den Bedürfnissen der Beschäftigten auf den Baustellen geforscht.

Auf der Basis dieser Erhebung ist inzwischen eine Vielzahl von abgestimmten Instrumenten und praxisnahen Maßnahmen entwickelt und eingeführt worden. Der Schlüssel für sicheres, gesundes Arbeiten auf den Baustellen hängt vor allem von zwei Faktoren ab: exakter Planung und rechtzeitiger Information aller Beteiligten. Eine wichtige Rolle kommt dabei den Ausschreibungen und Vergabeverfahren zu.

Wenn Auftraggeber für Baufirmen frühzeitig Sicherheit und Gesundheit berücksichtigen, garantieren sie auch für im Arbeitsschutz engagierte Firmen einen fairen Wettbewerb. Diese nachhaltige Vernetzung soll in der nächsten, aus dem Bremer Landesprogramm Arbeit und Technik von der EU und dem Bremer Gesundheitssenator geförderte Projektphase, bis 2008 erforscht und etabliert werden.

Im Verlauf des bisherigen Projektes hat sich gezeigt, dass die Einbeziehung von Auftraggebern und die unmittelbare Verankerung von Arbeitsschutz-Zielen bei der Auftragsvergabe und in der Auftragsabwicklung sinnvoll ist, um die "Wertschöpfungskette" für die "Produktion von Arbeitssicherheit" in der Bauwirtschaft weiter zu vervollständigen.

... mehr zu:
»Baustelle »Gesundheit »Sicherheit

Mit der swb AG und der hanseWasser Bremen GmbH konnten zwei Auftraggeber als strategische Partner gewonnen werden, die durch Vorgaben des Konzerns das Führungssystem "Health, Safety, Environment (HSE)" praktizieren und hierbei auch Auftragnehmer in einem Wissens- und Strategietransfer einbeziehen. Über diese Auftraggeber können weitere Klein- und Mittelunternehmen erreicht werden, die über die Auftragsvergabe in die Arbeitsschutzmaßnahmen der Auftraggeber swb AG und hanseWasser Bremen GmbH eingebunden werden können. Hierdurch lässt sich eine große Breitenwirkung erzielen. Es werden nicht nur Gewerke aus der unmittelbaren Bauwirtschaft einbezogen, sondern auch aus den Handwerksbranchen. Da die internen Leistungskennzahlen der Auftraggeber sich auch auf die Arbeitsunfälle der beauftragten Unternehmen beziehen, besteht bei allen Partnern ein nachhaltiges Interesse daran, Sicherheit und Gesundheit zu verbessern. Neben der Vernetzung, beispielsweise über das Internet, soll auch ein Verfahrensvorschlag (Code of Conduct) für Ausschreibungen sowie Vergabeverfahren für Sicherheit und Gesundheit erarbeitet werden. Das LernBau-Netzwerk kann durch langfristige Kooperationsbeziehungen auch als "Praxismodell" für andere Branchen dienen, wenn die Übertragbarkeit des Verfahrens und seiner Instrumente nachgewiesen wird.

Neben Verfahrensvorschlägen und der Anpassung der verschiedenen Managementverfahren ist auch eine anschlussfähige Informationstechnologie für den Austausch und das Berichtsverfahren zwischen Auftraggeber und Projektakteuren zu entwickeln. Hier soll eine kompatible Software den Informationsaustausch zwischen den Akteuren unterstützen. Unterweisungs- und Qualifikationsangebote sind zu ermitteln, aufeinander abzustimmen bzw. zwischen Auftraggeber und den Projektakteuren zu verbinden. Dabei kann auf die Erfahrung und das umfassende praxisnahe Angebot der swb AG, hanseWasser Bremen GmbH aber auch der Arbeitsschutzinstitutionen im Netzwerk aufgebaut werden. Durch die inhaltliche Erweiterung des Projektes ist es möglich, deutlich bessere Bedingungen für den Aufbau eines nachhaltigen Kooperations-Netzwerkes in der Bauwirtschaft zu schaffen und darüber hinaus deutliche Fortschritte für Sicherheit und Gesundheit auf Baustellen zu erreichen.

Weitere Informationen über

Universität Bremen
Zentrum für Sozialpolitik
Dr. Wolfgang Ritter
Tel. 0421 218 3159
E-Mail: writter@zes.uni-bremen.de

Eberhard Scholz | idw
Weitere Informationen:
http://www.lernbau-bremen.de

Weitere Berichte zu: Baustelle Gesundheit Sicherheit

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Architektur Bauwesen:

nachricht Bauübergabe der ALMA-Residencia
26.04.2017 | Max-Planck-Institut für Astronomie

nachricht Mehr Sicherheit und Effizienz im Tunnelbau - DFKI-Software steuert Wartungsroboter für Bohrwerkzeug
19.04.2017 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: TU Chemnitz präsentiert weltweit einzigartige Pilotanlage für nachhaltigen Leichtbau

Wickelprinzip umgekehrt: Orbitalwickeltechnologie soll neue Maßstäbe in der großserientauglichen Fertigung komplexer Strukturbauteile setzen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundesexzellenzclusters „Technologiefusion für multifunktionale Leichtbaustrukturen" (MERGE) und des Instituts für...

Im Focus: Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

58 europäische Industrie- und Forschungspartner aus 11 Ländern forschten unter der Leitung des VIRTUAL VEHICLE drei Jahre lang, um Europas führende Position im Bereich Embedded Systems und dem Internet of Things zu stärken. Die Ergebnisse von DEWI (Dependable Embedded Wireless Infrastructure) wurden heute in Graz präsentiert. Zu sehen war eine Fülle verschiedenster Anwendungen drahtloser Sensornetzwerke und drahtloser Kommunikation – von einer Forschungsrakete über Demonstratoren zur Gebäude-, Fahrzeug- oder Eisenbahntechnik bis hin zu einem voll vernetzten LKW.

Was vor wenigen Jahren noch nach Science-Fiction geklungen hätte, ist in seinem Ansatz bereits Wirklichkeit und wird in Zukunft selbstverständlicher Teil...

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Internationaler Tag der Immunologie - 29. April 2017

28.04.2017 | Veranstaltungen

Kampf gegen multiresistente Tuberkulose – InfectoGnostics trifft MYCO-NET²-Partner in Peru

28.04.2017 | Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Traumata, Sprachbarrieren, Infektionen und Bürokratie – Herausforderungen

27.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Über zwei Millionen für bessere Bordnetze

28.04.2017 | Förderungen Preise

Symbiose-Bakterien: Vom blinden Passagier zum Leibwächter des Wollkäfers

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wie Pflanzen ihre Zucker leitenden Gewebe bilden

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie