Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CASE der Humboldt-Universität entwickelt einmaliges Modell zur Preisprognose von Einfamilienhäusern

01.11.2006
In Zusammenarbeit mit dem Gutachterausschuss für Grundstücke in Berlin entwickelte das Center for Applied Statistics and Economics (CASE) der Humboldt-Universität zu Berlin für den Teilmarkt der Einfamilienhäuser ein statistisches Modell, das Preisprognosen (MD*Immo") für diesen Teilmarkt ermöglicht.

Solche Modelle, die Eigenschaften der Häuser bei der Prognose berücksichtigen, haben in den USA und Großbritannien bereits weite Verbreitung gefunden. Das nun für Berlin entwickelte Prognosemodell basiert im Wesentlichen auf dem Prinzip des Vergleichswertverfahrens und ermöglicht es auch in kaufpreisarmen Bereichen eine zuverlässige Wertaussage für Objekte auf dem Markt der Einfamilienhäuser zu treffen. Als Datengrundlage dient auch hier die Kaufpreissammlung des Gutachterausschusses.

Ab dem 01.11.2006 kann unter GAA Online (http://www.gutachterausschuss-berlin.de) diese neuartige Information unter dem Namen "Immobilienpreis-Info Einfamilienhäuser (MD*Immo)" abgerufen werden. Der vom Gutachterausschuss und CASE angebotene Service ist zurzeit einmalig in Deutschland. Die Nutzer des Services geben hierbei einige wenige Angaben zu den Eigenschaften des Einfamilienhauses ein und erhalten danach eine qualifizierte Preisprognose. Zusätzlich zur eigentlichen Prognose werden dem Nutzer noch Preisintervalle angezeigt, welche die Genauigkeit des Prognoseergebnisses aufzeigen.

Das statistische Modell wird alle drei Monate von den Mitarbeitern des CASE mit Hilfe der Daten der Kaufpreissammlung neu angepasst und berücksichtigt somit aktuelle Veränderungen am Markt für Einfamilienhäuser. Der Preis pro Prognose beträgt 9 Euro und kann vom Nutzer über das ePayment von GAA Online entrichtet werden.

... mehr zu:
»GAA Online »Preisprognose

Der Gutachterausschuss für Grundstückswerte in Berlin bietet seit dem Jahr 2000 über seinen Internetauftritt GAA Online u.a. Informationen aus der Kaufpreissammlung in Form des Produktes "Immobilienpreis-Info" an. Für die Teilmärkte Baugrundstücke, Einfamilienhäuser und Wohnungseigentum wird dabei im Datenbestand der Kaufpreissammlung nach vergleichbaren Objekten gesucht und anschließend die Kaufpreisdaten statistisch aufbereitet als mittleres Preisniveau und als Preisspanne dem Nutzer angezeigt. Voraussetzung für eine erfolgreiche Recherche ist eine ausreichende Anzahl von vergleichbaren Objekten in der Kaufpreissammlung.

Der Gutachterausschuss erweitert mit der netzbasierten Preisprognose sein bereits jetzt vielfältiges Online-Angebot. Der Prognoseservice ist ein positives Beispiel für die Zusammenarbeit zwischen der Verwaltung und den Berliner Universitäten.

CASE Direktor Prof. Dr. Wolfgang Härdle und Projektleiter Prof. Axel Werwatz, PhD., Dr. Rainer Schulz und Martin Wersing

Christine Schniedermann | idw
Weitere Informationen:
http://www.gutachterausschuss-berlin.de

Weitere Berichte zu: GAA Online Preisprognose

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Architektur Bauwesen:

nachricht Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit
18.01.2017 | Technische Universität Chemnitz

nachricht Intelligente Haustechnik hört auf „LISTEN“
17.01.2017 | EML European Media Laboratory GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik