Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CASE der Humboldt-Universität entwickelt einmaliges Modell zur Preisprognose von Einfamilienhäusern

01.11.2006
In Zusammenarbeit mit dem Gutachterausschuss für Grundstücke in Berlin entwickelte das Center for Applied Statistics and Economics (CASE) der Humboldt-Universität zu Berlin für den Teilmarkt der Einfamilienhäuser ein statistisches Modell, das Preisprognosen (MD*Immo") für diesen Teilmarkt ermöglicht.

Solche Modelle, die Eigenschaften der Häuser bei der Prognose berücksichtigen, haben in den USA und Großbritannien bereits weite Verbreitung gefunden. Das nun für Berlin entwickelte Prognosemodell basiert im Wesentlichen auf dem Prinzip des Vergleichswertverfahrens und ermöglicht es auch in kaufpreisarmen Bereichen eine zuverlässige Wertaussage für Objekte auf dem Markt der Einfamilienhäuser zu treffen. Als Datengrundlage dient auch hier die Kaufpreissammlung des Gutachterausschusses.

Ab dem 01.11.2006 kann unter GAA Online (http://www.gutachterausschuss-berlin.de) diese neuartige Information unter dem Namen "Immobilienpreis-Info Einfamilienhäuser (MD*Immo)" abgerufen werden. Der vom Gutachterausschuss und CASE angebotene Service ist zurzeit einmalig in Deutschland. Die Nutzer des Services geben hierbei einige wenige Angaben zu den Eigenschaften des Einfamilienhauses ein und erhalten danach eine qualifizierte Preisprognose. Zusätzlich zur eigentlichen Prognose werden dem Nutzer noch Preisintervalle angezeigt, welche die Genauigkeit des Prognoseergebnisses aufzeigen.

Das statistische Modell wird alle drei Monate von den Mitarbeitern des CASE mit Hilfe der Daten der Kaufpreissammlung neu angepasst und berücksichtigt somit aktuelle Veränderungen am Markt für Einfamilienhäuser. Der Preis pro Prognose beträgt 9 Euro und kann vom Nutzer über das ePayment von GAA Online entrichtet werden.

... mehr zu:
»GAA Online »Preisprognose

Der Gutachterausschuss für Grundstückswerte in Berlin bietet seit dem Jahr 2000 über seinen Internetauftritt GAA Online u.a. Informationen aus der Kaufpreissammlung in Form des Produktes "Immobilienpreis-Info" an. Für die Teilmärkte Baugrundstücke, Einfamilienhäuser und Wohnungseigentum wird dabei im Datenbestand der Kaufpreissammlung nach vergleichbaren Objekten gesucht und anschließend die Kaufpreisdaten statistisch aufbereitet als mittleres Preisniveau und als Preisspanne dem Nutzer angezeigt. Voraussetzung für eine erfolgreiche Recherche ist eine ausreichende Anzahl von vergleichbaren Objekten in der Kaufpreissammlung.

Der Gutachterausschuss erweitert mit der netzbasierten Preisprognose sein bereits jetzt vielfältiges Online-Angebot. Der Prognoseservice ist ein positives Beispiel für die Zusammenarbeit zwischen der Verwaltung und den Berliner Universitäten.

CASE Direktor Prof. Dr. Wolfgang Härdle und Projektleiter Prof. Axel Werwatz, PhD., Dr. Rainer Schulz und Martin Wersing

Christine Schniedermann | idw
Weitere Informationen:
http://www.gutachterausschuss-berlin.de

Weitere Berichte zu: GAA Online Preisprognose

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Architektur Bauwesen:

nachricht Innovatives Hybridsystem in der Gebäudetechnik
15.12.2017 | Fraunhofer-Gesellschaft

nachricht Fassaden, die mitdenken
06.12.2017 | Technische Universität München

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik