Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Energieersparnis und Umweltschutz mit effektiver Dachsanierung

12.10.2006
Dachmodernisierung - schnell und einfach mit Protect von Thermodach

Minimale Heizenergie bei optimaler Dämmung ist der Grundsatz jedes Neubaus um Kosten zu sparen und die Umwelt vor zusätzlicher Belastung zu schützen. 89 Prozent der gesamten Energie im privaten Haushalt werden für die Erzeugung von Wärme benötigt. Davon verschlingt 12 Prozent die Warmwasserbereitung und 77 Prozent die Heizung.

Bei Gebäuden, die vor 1990 gebaut wurden ist die Wärmedämmung oft noch nicht berücksichtigt worden. Der Großteil dieser Bausubstanz wurde von vielen Eigenheimbesitzer in Eigenleistung mehr „schlecht als recht“ nur im Wohnbereich gedämmt und unterhalb der Dachziegel findet sich eine in die Jahre gekommene Gitterfolie, die nur noch durch die Gittersubstanz gehalten wird.

Aus Angst vor immens hohen Kosten einer neuen Dachdeckung und -dämmung nehmen die Bewohner die Situation als unveränderbar hin. Den permanent steigenden Energiekosten sind sie gnadenlos ausgeliefert und als umsetzbare Sparmaßnahme sehen viele nur die Möglichkeit, die Heizung extrem zu drosseln. Doch damit ist der Ärger mit der Familie meist vorprogrammiert.

Wer hält sich gerne in einem unterkühlten Raum auf?

Schnell umsetzbare und kostengünstige Lösung

Eine einfache Möglichkeit zur schnell umsetzbaren und kostengünstigen Dämmung und optimaler Energieersparnis bietet der Modernisierungskünstler Protect von Thermodach. Die neuartige Eindeckung wird von außen vorgenommen, das Dach wird dabei nicht erhöht und alle Anschlüsse bleiben gleich. Das Schalungselement mit integrierter zusätzlicher Dämmfunktion sorgt rund ums Jahr für besseres Wohnklima und vorhandene feuchte Dämmungen werden wieder funktionsfähig. Die gesamte Holzkonstruktion wird gleichzeitig durch die wasserführende Funktion mit Protect geschützt.

Statt die vorhandene Dämmung zu entfernen, wird einfach mit dem innovativen Thermodach-System ergänzt, zusätzliche Entsorgungskosten werden dadurch eingespart und die bisherigen Dachziegel nur umgedeckt.

Durch die Kombination mit der vorhandenen Zwischensparrendämmung wird sogar der geforderte Standard der Energieeinsparverordnung erreicht. Die neue Dämmung ermöglicht eine Heizkostenersparnis von bis zu 40 Prozent und leistet damit einen erheblichen Beitrag zum Umweltschutz.

Was für angenehmes Wohnen im Winter sorgt, ist auch im Sommer zur Abschirmung der Wärme wirksam. So berichtet Architekt Bickel aus Nürnberg: „ Unser Büro stammt aus den 50er Jahren und in den 60er Jahren wurde das etwa 35 Grad geneigte Walmdach mit Hartfaserplatten und einer Auflage von circa zwei bis drei Zentimeter gesteppten Glasfassermatten zur Altplan-Ablage ausgebaut. In den Sommermonaten konnte man sich dort oben jedoch kaum aufhalten, es herrschten Temperaturen von 45 bis 50 Grad. Eine Umdeckung war deshalb notwendig.“ Unter Beibehaltung der alten Lattung wurde Protect von Thermodach eingebaut. „Im Sommer herrschen nun im Dachbodenraum endlich verträgliche Temperaturen.“

Das Unternehmen Thermodach

Die Thermodach Dachtechnik Vertriebs GmbH, mit Firmensitz in 95707 Thiersheim, Werkstr. 5-7, ist eine 100%ige Tochter der Zerzog GmbH & Co.KG Dämmtechnik (Ottobrunn). Zerzog besteht seit 1930. Stammsitz ist Ottobrunn bei München. Einer der Schwerpunkte ist die CAD-gestützte Konstruktion und Herstellung von Formteilen aus Styropor® mit derzeit über 100 Mitarbeitern an drei Standorten.

Kompetenz und Qualität

Das umfangreiche Sortiment von Thermodach ermöglicht vielfältigste Dämmungs-Varianten für die nachträgliche Modernisierung oder für den Neubau. Mehr als 70 verschiedene Elemente stehen Ihnen für die individuelle und optimale Lösung des Dachaufbaus zur Verfügung.

Presse-Information und nähere Informationen:
THERMODACH Dachtechnik Vertriebs GmbH,
Werkstraße 5 - 7
95707 Thiersheim,
Telefon (0 92 33) 7757 - 0,
Telefax (0 92 33) 7757 - 40.
E-Mail: info@thermodach.de

Monika Dürrbeck | pressetext.deutschland
Weitere Informationen:
http://www.thermodach.de

Weitere Berichte zu: Dachtechnik Dämmung Thermodach Umweltschutz

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Architektur Bauwesen:

nachricht Schaltbare Flüssigkeiten verbessern Energieeffizienz von Gebäuden
16.01.2018 | Friedrich-Schiller-Universität Jena

nachricht Mit mikroskopischen Luftblasen dämmen
15.01.2018 | Empa - Eidgenössische Materialprüfungs- und Forschungsanstalt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018

17.01.2018 | Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Projekt "HorseVetMed": Forscher entwickeln innovatives Sensorsystem zur Tierdiagnostik

17.01.2018 | Agrar- Forstwissenschaften

Seltsames Verhalten eines Sterns offenbart Schwarzes Loch, das sich in riesigem Sternhaufen verbirgt

17.01.2018 | Physik Astronomie

Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

17.01.2018 | Physik Astronomie