Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

100-prozentiger Nichtraucherschutz gefordert - Raumluftreinigung verhindert Passivrauchen vollständig

08.08.2006
Restaurants und Cafés stehen vor einem Problem: Wie sollen Nichtraucher wirksam vor schädlichem Passivrauch geschützt werden, während in Raucherzonen weiter geraucht wird?

Die Lösung: Mit offenem Plasma gereinigte Luft ist frei von belastenden Gerüchen, Rückständen oder Keimen - und das wissenschaftlich belegt und mit Garantie. Wird die Gaststättenluft also mit einem plasmaNorm-Filter gereinigt, enthält sie weniger Schadstoffe als die Frischluft draußen: nämlich gar keine.

Die Passivrauchbelastung ist in ausgewiesenen Nichtraucherzonen durchschnittlich um höchstens 50 Prozent geringer (Quelle: Dt. Krebsforschungszentrum Heidelberg). Damit kann von Nichtraucherschutz in Gaststätten keine Rede sein. Nun sind die Wirte im Zugzwang. Schon ist von Trennwänden und Vorhangschürzen die Rede - aber auch dann zögen die giftigen Moleküle weiter durch alle Räume.

Absaugen statt abtrennen

Wirksame Abhilfe schafft ein plasmaNorm-Luftfilter an der Decke, der die Schadstoffe an Ort und Stelle absaugt und auf molekularer Ebene auflöst. Im Gegensatz zu herkömmlichen Luftfiltern, die auf Rückhaltesystemen basieren, wird mit plasmaNorm alles Oxydierbare abgebaut - Reststoffe sind lediglich Kohlendioxyd und Wasser. Mit den neuen Filtern wäre die Passivrauch-Diskussion überflüssig: Die so gefilterte Raumluft ist schadstofffrei und gesundheitlich unbedenklich. Nicht einmal mehr die Kleidung der Raucher riecht nach Qualm. Als einziger Raumluftspezialist gibt der Hersteller sogar eine Dauergarantie auf Geruchsbeseitigung. Vorteilhaft ist zudem, dass gleichzeitig eine Keimreduzierende Entkeimung abläuft - mehr Gesundheitsschutz ist kaum denkbar.

Wissenschaftlich belegt

Entwickelt wurden die Hightech-Filter zusammen mit dem Institut für Niedertemperatur-Plasmaphysik e. V., das Wirkprinzip ist durch wissenschaftliche Tests belegt. Die plasmaNorm-Technik ist in Gastronomie und Lebensmittelindustrie bereits im Dauerbetrieb praxiserprobt. Günstig ist ein plasmaNorm-Gerät mit 2.000 Euro sowohl in der Anschaffung, als auch in den Folgekosten.

Liane Glawe | idw
Weitere Informationen:
http://www.airtec-consult.de/presse

Weitere Berichte zu: Nichtraucherschutz Raumluftreinigung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Architektur Bauwesen:

nachricht Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit
18.01.2017 | Technische Universität Chemnitz

nachricht Intelligente Haustechnik hört auf „LISTEN“
17.01.2017 | EML European Media Laboratory GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik