Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

100-prozentiger Nichtraucherschutz gefordert - Raumluftreinigung verhindert Passivrauchen vollständig

08.08.2006
Restaurants und Cafés stehen vor einem Problem: Wie sollen Nichtraucher wirksam vor schädlichem Passivrauch geschützt werden, während in Raucherzonen weiter geraucht wird?

Die Lösung: Mit offenem Plasma gereinigte Luft ist frei von belastenden Gerüchen, Rückständen oder Keimen - und das wissenschaftlich belegt und mit Garantie. Wird die Gaststättenluft also mit einem plasmaNorm-Filter gereinigt, enthält sie weniger Schadstoffe als die Frischluft draußen: nämlich gar keine.

Die Passivrauchbelastung ist in ausgewiesenen Nichtraucherzonen durchschnittlich um höchstens 50 Prozent geringer (Quelle: Dt. Krebsforschungszentrum Heidelberg). Damit kann von Nichtraucherschutz in Gaststätten keine Rede sein. Nun sind die Wirte im Zugzwang. Schon ist von Trennwänden und Vorhangschürzen die Rede - aber auch dann zögen die giftigen Moleküle weiter durch alle Räume.

Absaugen statt abtrennen

Wirksame Abhilfe schafft ein plasmaNorm-Luftfilter an der Decke, der die Schadstoffe an Ort und Stelle absaugt und auf molekularer Ebene auflöst. Im Gegensatz zu herkömmlichen Luftfiltern, die auf Rückhaltesystemen basieren, wird mit plasmaNorm alles Oxydierbare abgebaut - Reststoffe sind lediglich Kohlendioxyd und Wasser. Mit den neuen Filtern wäre die Passivrauch-Diskussion überflüssig: Die so gefilterte Raumluft ist schadstofffrei und gesundheitlich unbedenklich. Nicht einmal mehr die Kleidung der Raucher riecht nach Qualm. Als einziger Raumluftspezialist gibt der Hersteller sogar eine Dauergarantie auf Geruchsbeseitigung. Vorteilhaft ist zudem, dass gleichzeitig eine Keimreduzierende Entkeimung abläuft - mehr Gesundheitsschutz ist kaum denkbar.

Wissenschaftlich belegt

Entwickelt wurden die Hightech-Filter zusammen mit dem Institut für Niedertemperatur-Plasmaphysik e. V., das Wirkprinzip ist durch wissenschaftliche Tests belegt. Die plasmaNorm-Technik ist in Gastronomie und Lebensmittelindustrie bereits im Dauerbetrieb praxiserprobt. Günstig ist ein plasmaNorm-Gerät mit 2.000 Euro sowohl in der Anschaffung, als auch in den Folgekosten.

Liane Glawe | idw
Weitere Informationen:
http://www.airtec-consult.de/presse

Weitere Berichte zu: Nichtraucherschutz Raumluftreinigung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Architektur Bauwesen:

nachricht Neues Forschungsprojekt: Vorausschauende Techniken für Fassaden und Beleuchtung von Bürogebäuden
17.07.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht „Mein Ideenhaus“ – Das neue Aktionshaus von Baufritz
10.07.2017 | Bau-Fritz GmbH & Co. KG, seit 1896

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Physiker designen ultrascharfe Pulse

Quantenphysiker um Oriol Romero-Isart haben einen einfachen Aufbau entworfen, mit dem theoretisch beliebig stark fokussierte elektromagnetische Felder erzeugt werden können. Anwendung finden könnte das neue Verfahren zum Beispiel in der Mikroskopie oder für besonders empfindliche Sensoren.

Mikrowellen, Wärmestrahlung, Licht und Röntgenstrahlung sind Beispiele für elektromagnetische Wellen. Für viele Anwendungen ist es notwendig, diese Strahlung...

Im Focus: Physicists Design Ultrafocused Pulses

Physicists working with researcher Oriol Romero-Isart devised a new simple scheme to theoretically generate arbitrarily short and focused electromagnetic fields. This new tool could be used for precise sensing and in microscopy.

Microwaves, heat radiation, light and X-radiation are examples for electromagnetic waves. Many applications require to focus the electromagnetic fields to...

Im Focus: Navigationssystem der Hirnzellen entschlüsselt

Das menschliche Gehirn besteht aus etwa hundert Milliarden Nervenzellen. Informationen zwischen ihnen werden über ein komplexes Netzwerk aus Nervenfasern übermittelt. Verdrahtet werden die meisten dieser Verbindungen vor der Geburt nach einem genetischen Bauplan, also ohne dass äußere Einflüsse eine Rolle spielen. Mehr darüber, wie das Navigationssystem funktioniert, das die Axone beim Wachstum leitet, haben jetzt Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) herausgefunden. Das berichten sie im Fachmagazin eLife.

Die Gesamtlänge des Nervenfasernetzes im Gehirn beträgt etwa 500.000 Kilometer, mehr als die Entfernung zwischen Erde und Mond. Damit es beim Verdrahten der...

Im Focus: Kohlenstoff-Nanoröhrchen verwandeln Strom in leuchtende Quasiteilchen

Starke Licht-Materie-Kopplung in diesen halbleitenden Röhrchen könnte zu elektrisch gepumpten Lasern führen

Auch durch Anregung mit Strom ist die Erzeugung von leuchtenden Quasiteilchen aus Licht und Materie in halbleitenden Kohlenstoff-Nanoröhrchen möglich....

Im Focus: Carbon Nanotubes Turn Electrical Current into Light-emitting Quasi-particles

Strong light-matter coupling in these semiconducting tubes may hold the key to electrically pumped lasers

Light-matter quasi-particles can be generated electrically in semiconducting carbon nanotubes. Material scientists and physicists from Heidelberg University...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

10. Uelzener Forum: Demografischer Wandel und Digitalisierung

26.07.2017 | Veranstaltungen

Clash of Realities 2017: Anmeldung jetzt möglich. Internationale Konferenz an der TH Köln

26.07.2017 | Veranstaltungen

2. Spitzentreffen »Industrie 4.0 live«

25.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Basis für neue medikamentöse Therapie bei Demenz

27.07.2017 | Biowissenschaften Chemie

Aus Potenzial Erfolge machen: 30 Rittaler schließen Nachqualifizierung erfolgreich ab

27.07.2017 | Unternehmensmeldung

Biochemiker entschlüsseln Zusammenspiel von Enzym-Domänen während der Katalyse

27.07.2017 | Biowissenschaften Chemie