Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

5000 Diplome für Architekten, Stadtplaner und Landschaftsplaner aus Kassel - Erfolgreiches Modell bekommt einen neuen Anstrich

10.07.2006
Das 5000. und das 5001. Diplom seiner Geschichte vergibt der Fachbereich Architektur, Stadtplanung, Landschaftsplanung der Universität Kassel (UNIK) zum Ende des Sommersemesters an die Studentinnen Daniela Koch und Stephanie von Krempelhuber, die eine gemeinsame Diplomarbeit geschrieben haben.

"5000 Diplome sind nicht nur eine imponierende Zahl", sagte Dekan Prof. Dr. Helmut Holzapfel bei der Vorstellung der Diplomandinnen, "sie zeigen auch, welche bedeutende Qualifizierungsarbeit die Universität Kassel für die Entwicklung der Region leistet". Holzapfel wies auf die lange Liste von Planungs- und Bauvorhaben hin, die von Absolventen seines Fachbereichs realisiert oder maßgeblich mitgestaltet worden sind. Dazu nannte er unter anderen so renommierte Büros wie Baufrösche Kassel, Penkhues Architekten, HHS - Hegger, Hegger & Schleif, Atelier 30, amb - Mosebach Bulle, GtL - Gnüchtel-Triebswetter, schöne Aussichten, akp, PGN - Planungsgruppe Nord sowie Schultze + Schulze Architekten, Kassel.

"Die Abgänger haben Spuren hinterlassen", sagte der Dekan und verwies auf zahlreiche Karrieren, die vielfach aus der UNIK hinausführten, unter anderem zu - mindestens 11 in der Absolventendatei erfassten - Professuren an diversen Hochschulen, in machen Fällen aber auch wieder zurück. Denn - besondere kleine Fügung der Geschichte - Professor Wolfgang Schulze, Gutachter der Diplomarbeit von Daniela Koch und Stephanie von Krempelhuber hat im Januar 1980 sein Diplom in genau diesem Studiengang gemacht. Seit 1998 ist er nicht nur Professor in seinem alten Fachbereich, sondern außerdem vielfach ausgezeichneter Architekt bedeutender Bauten in Hessen, wie dem Gästehaus der Universität in Kassel und der Überbauung der mittelalterlichen Synagoge in Marburg.

Mit Erfolgsbilanzen solcher Art zeige sich, so Holzapfel, dass das Kasseler Ausbildungsmodell für Architekten und Planer vor 30 Jahren den richtigen Weg beschritten habe. Der Kasseler Studiengang hatte in vielen Bereichen lange um Anerkennung ringen müssen, weil er mit seiner Projektorientierung, mit den ins Studium integrierten Berufpraktischen Semestern und mit seiner Stufung in Diplom I und II andere Wege ging als die traditionellen Ausbildungen an Fachhochschule einerseits, Universitäten andererseits.

... mehr zu:
»UNIK

Erfolgreiches Studiengangmodell wird ersetzt

Trotz der Erfolge wird der Kasseler Diplomstudiengang zum Auslaufmodell. Grund ist die bundesweite Umstellung auf Bachelor- und Masterabschlüsse. Zum Wintersemester 2006/07 werden in dieser Studienrichtung in Kassel letztmalig Studierende aufgenommen, die einen Diplom-Abschluss erwerben werden. Danach werden die Studierenden als BA oder MA und nicht mehr als Dipl.-Ing. die UNIK verlassen. In der Grundstruktur bringt das keine große Veränderung, weil die UNIK mit ihren gestuften Diplomen, die BA/MA-Struktur vor mehr als 30 Jahren bereits vorweg genommen hat. "Auch der für den Kasseler Studiengang so charakteristische Projektbezug (Studium anhand von konkreten Bau- und Planungsvorhaben) wird ebenso bleiben, wie der starke Bezug zur Ökologie", betonte Holzapfel. Einbußen wird es bei den Praxissemestern geben, die von zwei auf eins reduziert werden. Die Studierenden werden klarere Vorgaben in der Studienstruktur vorfinden und die Abschlüsse werden im europäischen Rahmen direkt vergleichbar sein. Letzteres dürfte an Bedeutung stark zunehmen, wie auch das Thema der 5000. und 5001. Diplomandin deutlich macht. Sie hatten Planungen für die touristische Entwicklung der bulgarischen Stadt Varna erarbeitet: "Go east" lautete der Titel ihrer Diplomarbeit.

Info
Universität Kassel
Prof. Dr. Helmut Holzapfel
Fachbereich Architektur, Stadtplanung, Landschaftsplanung
tel (0561) 804 3210/2327
fax (0561) 804 2388
e-mail dekanat@asl.uni-kassel.de

Ingrid Hildebrand | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-kassel.de

Weitere Berichte zu: UNIK

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Architektur Bauwesen:

nachricht Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit
18.01.2017 | Technische Universität Chemnitz

nachricht Intelligente Haustechnik hört auf „LISTEN“
17.01.2017 | EML European Media Laboratory GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie