Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Freiburg: solar info center wird gebaut!

09.11.2001


Nord-Ost Ansicht des solar info center mit Haupteingang


Jetzt ist es amtlich:

Vertreter der Stadt Freiburg, der Provinzial Lebensversicherungsanstalt, Düsseldorf und der solar info center GmbH (sic) haben die Verträge unterzeichnet, die aus dem Plan Gewissheit machen. Das solar info center wird von der PLB Provinzial-Leben-Baubetreuungs-GmbH schlüsselfertig errichtet und anschließend in einen Spezialimmobilienfonds der Provinzial Versicherung eingestellt. Anfang 2003 wird das Gebäude am Freiburger Flughafen fertiggestellt sein. Zahlreiche Firmen bieten dann Dienstleistungen rund um erneuerbare Energien an. Auf insgesamt 13.000 m2 Nutzfläche finden Geschäftskunden und Solarinteressenten daneben auch Ausstellungen, Weiterbildung und Fachmärkte.
Rund neun Jahre nach der ersten Idee von einem Zentrum für energieoptimiertes Bauen sind jetzt alle Signale auf "Freie Fahrt" gestellt. Wie bei einem Fahrplan liegen die weiteren Schritte fest: Im Herbst wird im Dreieck Berliner Allee - Emmy-Noether-Str. - Hirtenweg, in der Südost-Ecke des Flughafengeländes, mit dem Bau begonnen. Im ersten Quartal 2003 wird der 50 Millionen DM Bau fertig sein.
"Bald wird die Sonne in Freiburg etwas weiter im Norden aufgehen" meint Rolf Buschmann, Geschäftsführer der sic GmbH, augenzwinkernd. Tatsächlich verschiebt sich schon mit dem laufenden Umzug des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme ISE in den Neubau bei den Kliniken der solare Schwerpunkt nach Norden. Wenn das solar info center in nur 5 Gehminuten Entfernung seine Pforten öffnet, gibt es in Freiburg wieder einmal etwas Einmaliges in Sachen Solarenergie:
Forschung und Verkauf, öffentliche Beratungseinrichtungen und Profibetriebe bieten Information und Dienstleistung nach Maß und unter Wettbewerbsbedingungen. So wird neben dem "Solarmarkt" auch das Fachgeschäft für ökologische Bau- und Ausstattungsmaterialien "element 4" um Kunden werben. Ebenso gibt es Büros für Planung, Haustechnik, Marketing oder Personalentwicklung.
"Die Solarenergie ist eine leistungsorientierte Industriebranche geworden," erläutert Rolf Buschmann die Grundidee. "Wir wollen Märkte erobern und nicht uns abschotten. Deshalb gibt es im sic auch Konkurrenz. Das nützt nicht nur den Kunden, sondern langfristig auch den Firmen. "sic" wird ein natürliches Qualitätssiegel sein."
Mit Abschluss des Kaufvertrags tritt das Projekt in eine neue Phase ein. Parallel mit dem Bau wird der Betrieb des sic vorbereitet. Dazu haben die Gesellschafter Roland Seidl als zweiten Geschäftsführer bestellt. Geschäftsführer Rolf Buschmann wird schwerpunktmäßig die Weiterentwicklung des Projekts und die überregionale Zusammenarbeit betreuen.
Die Stadt Freiburg hat das solar info center von Anfang an konsequent unterstützt. "Die Zusammenarbeit mit allen Betroffenen war hervorragend," freut sich Rolf Buschmann. "Ohne dieses Engagement wären wir noch lange nicht so weit.".
Die Dynamik von neun Jahren Projektentwicklung spiegelt sich auch in der Zahl der Architekturentwürfe wider. Vier komplette Planungen, die letzte vom Mai diesen Jahres waren nötig, um das sic den wechselnden und wachsenden Anfordern anzupassen. Das sic wird zwei überzeugende Empfangsseiten im Norden und im Westen haben. Sie schließen einen Innenhof als grünen Ruhepunkt ein. Der Baukörper ist klar und effizient gegliedert.
Die Grundrisse sind vollkommen flexibel, so dass Bürogrößen von 20m2 genauso möglich sind wie Bürogemeinschaften, die eine ganze Etage einnehmen. 75% der Fläche ist bereits vorgemerkt. Interessenten können sich an die Energieagentur Regio Freiburg, Tel. 0761/79177-10 wenden, die die Vermarktung der Büroräume übernommen hat.
Ansprechpartner:
Öffentlichkeitsarbeit: Dr. Klaus Heidler Solar Consulting, Konradstr. 17, D-79100 Freiburg, Tel. 0761/70 72 53 0, Fax. 0761/70 72 53 1, heidler@solar-consulting.de
Sekretariat: solar info center gmbh, Wiesentalstraße 50, D-79115 Freiburg, Tel. 0761/45906-0, Fax.0761/45906-99, mail@solar-info-center.de

Karin Schneider | idw
Weitere Informationen:
http://www.solar-consulting.de
http://www.solar-info-center.de

Weitere Berichte zu: ISE Solarenergie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Architektur Bauwesen:

nachricht Bauübergabe der ALMA-Residencia
26.04.2017 | Max-Planck-Institut für Astronomie

nachricht Mehr Sicherheit und Effizienz im Tunnelbau - DFKI-Software steuert Wartungsroboter für Bohrwerkzeug
19.04.2017 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: TU Chemnitz präsentiert weltweit einzigartige Pilotanlage für nachhaltigen Leichtbau

Wickelprinzip umgekehrt: Orbitalwickeltechnologie soll neue Maßstäbe in der großserientauglichen Fertigung komplexer Strukturbauteile setzen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundesexzellenzclusters „Technologiefusion für multifunktionale Leichtbaustrukturen" (MERGE) und des Instituts für...

Im Focus: Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

58 europäische Industrie- und Forschungspartner aus 11 Ländern forschten unter der Leitung des VIRTUAL VEHICLE drei Jahre lang, um Europas führende Position im Bereich Embedded Systems und dem Internet of Things zu stärken. Die Ergebnisse von DEWI (Dependable Embedded Wireless Infrastructure) wurden heute in Graz präsentiert. Zu sehen war eine Fülle verschiedenster Anwendungen drahtloser Sensornetzwerke und drahtloser Kommunikation – von einer Forschungsrakete über Demonstratoren zur Gebäude-, Fahrzeug- oder Eisenbahntechnik bis hin zu einem voll vernetzten LKW.

Was vor wenigen Jahren noch nach Science-Fiction geklungen hätte, ist in seinem Ansatz bereits Wirklichkeit und wird in Zukunft selbstverständlicher Teil...

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Internationaler Tag der Immunologie - 29. April 2017

28.04.2017 | Veranstaltungen

Kampf gegen multiresistente Tuberkulose – InfectoGnostics trifft MYCO-NET²-Partner in Peru

28.04.2017 | Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Traumata, Sprachbarrieren, Infektionen und Bürokratie – Herausforderungen

27.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Über zwei Millionen für bessere Bordnetze

28.04.2017 | Förderungen Preise

Symbiose-Bakterien: Vom blinden Passagier zum Leibwächter des Wollkäfers

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wie Pflanzen ihre Zucker leitenden Gewebe bilden

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie