Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Klimaschutz durch Heizen und Kühlen

03.11.2005


Umweltfreundlich und entsprechend gefördert: Das Beheizen von Gebäuden mit Wärmepumpen in Verbindung mit oberflächennahen geothermischen Energiequellen - eine klimaschonende Möglichkeit, die immer stärker eingesetzt wird. "Klimaschutz durch Heizen und Kühlen mit oberflächennaher Geothermie" ist auch das Thema des 2. Biberacher Geothermietages am 30. November, zu dem Bauakademie und Hochschule Biberach gemeinsam einladen.



So unterstützt beispielsweise das Land Baden-Württemberg Erdwärmesonden seit diesem Jahr mit einem Investitionszuschuss und bezieht die Geothermie ausdrücklich in sein Klimaschutzkonzept ein. Neben der Erdwärme wird auch das Kühlpotenzial des oberflächennahen Erdreiches inzwischen bei vielen Vorhaben genutzt. Das Spektrum der technischen Lösungen reicht von kleineren, einfachen Wärmepumpen bis hin zu großen und komplexen Anlagen, die geothermische Heizung und Kühlung mit weiteren Energieträgern kombiniert.

... mehr zu:
»Geothermie »Heizen »Klimaschutz »Kühlen


Welchen Beitrag die Nutzung oberflächennaher Geothermie zur Einsparung von Primärenergie, Energie- und Betriebskosten sowie zum Klimaschutz tatsächlich leistet, hängt entscheidend von der Qualität bei Planung, Ausführung und beim Betrieb der zugehörigen Anlagen ab. Vor diesem Hintergrund möchte der 2. Biberacher Geothermietag als Forum für den Erfahrungsaustausch in den Bereichen Planung, Bau und Betrieb von geothermischen Anlagen dienen: "Klimaschutz durch Heizen und Kühlen mit oberflächennaher Geothermie" lautet das Thema, das die Veranstalter im Austausch mit Hochschulen, Forschern, Planern, Anwendern und der Industrie am 30. November im Audimax der Hochschule Biberach diskutieren möchten.

Folgende Themen stehen auf dem Programm des eintätigen Symposiums: Oberflächennahe Geothermie in der Region: Projektbeispiele und Chancen; Vom Erdreich ins Gebäude: Systemtechnik von Wärmepumpenheizungen; Planung und Auslegung von Erdwärmesondenanlagen; Planung und Ausführung von Grundwasserbrunnen am Beispiel des Berufschulzentrums Biberach; Luft-Erdwärmetauscher (L-EWT): Planungsgrundlagen und Praxiserfahrungen bei großen L-EWT; Messungen und Monitoring zur Optimierung der Betriebsführung und künftiger Planungen. Referenten sind die Biberacher Hochschul-Professoren Prof. Dr.-Ing. Alexander Floß, Prof. Dr.-Ing. Roland Koenigsdorff (beide Studiengang Gebäudetechnik/Gebäudeklimatik) sowie Prof. Dipl.-Ing. Rolf Schrodi (Studiengang Bauingenieurwesen); des weiteren Dr.-Ing. Gerd Dibowski (Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt DLR, Köln), Rainer Fuchs (KSK-Immobilien BC GmbH, Biberach), Walter Göppel (Energieagentur Ravensburg-Biberach gGmbH); Dipl.-Ing. (FH) Ulrike Lorinser (Ingenieurbüro für Haustechnik, Wolfartsmühle); Dipl.-Phys. Manfred Reuß (Zentrum für Angewandte Energieforschung ZAE Bayern, Garching bei München).

Das Regionalzentrum Oberschwaben der EnBW in Biberach sowie die Energieagentur Biberach-Ravensburg sind Mitveranstalter der Tagung. Darüber hinaus wird der 2. Biberacher Geothermietag vom Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg unterstützt.

Anette Schober-Knitz | idw
Weitere Informationen:
http://www.bauakademie-biberach/Weiterbildung/Termine

Weitere Berichte zu: Geothermie Heizen Klimaschutz Kühlen

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Architektur Bauwesen:

nachricht Zustandsmatrix zur Beurteilung des Gefahrenpotentials von Gebäuden
19.02.2018 | HIS-Institut für Hochschulentwicklung e. V.

nachricht Die Zukunft wird gedruckt
19.02.2018 | Technische Universität Darmstadt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

Von Bitcoins bis zur Genomchirurgie

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Die Zukunft wird gedruckt

19.02.2018 | Architektur Bauwesen

Fraunhofer HHI präsentiert neueste VR- und 5G-Technologien auf dem Mobile World Congress

19.02.2018 | Messenachrichten

Stabile Gashydrate lösen Hangrutschung aus

19.02.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics