Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Energie-Sparer "entdecken" das Dach

27.10.2005


Jetzt geht’s schlecht gedämmten Dächern an den Kragen... / Bei Dachdämmung die Eindeckung prüfen / 30 Jahre Garantie auf Ziegel und Dachsteine



Nach Heizung, Fassade und Fenster rückt das Dach in den Blickpunkt der Modernisierer. In den 60er und 70er Jahren wurden extrem viele Siedlungshäuser und Eigenheime gebaut, aber zum Dach hin wenig gedämmt. Auf Dachpfannen gaben Hersteller damals bis zu 30 Jahre Garantie. Diese Häuser sind darum jetzt ohnehin zur Überprüfung "dran". Wichtigste Frage: Ist das Dach noch dicht? "Die neue Wärmedämmung verliert ihre Wirkung, wenn sie feucht wird," warnt Oliver Kortendieck, Anwendungstechniker der Dachziegelwerke Nelskamp (Schermbeck).

... mehr zu:
»Dach »Energiesparen »Fassade »Ziegel


20 Prozent und mehr Wärme eines Hauses gehen über das Dach verloren. Und mit dem "Energiepass", der ab 2006 europaweit vorgeschrieben ist, bekommt die "fünfte Fassade" dadurch automatisch eine besondere Bedeutung.

Gedämmt werden kann auf oder zwischen den Sparren mit unterschiedlichen Materialien - von Mineral- und Kunststoffen bis zu ökologischen Fasern, zum Beispiel aus Hanf. In jedem Fall sollte jedoch auch gleich die Eindeckung überprüft werden. Ist sie beschädigt, kann auch die beste und teuerste Dämmung nicht richtig "funktionieren".

Wirtschaftlich und lange "wie neu"

Die Hersteller von Eindeckungsmaterialien bieten ein breites Spektrum an Modellen und Farben. Mit 30 Jahren Garantie - bei Nelskamp sowohl auf Dachsteine als auch auf Ziegel. Besonders wirtschaftlich und problemlos in der Handhabung sind Großflächenziegel. Der "Nibra DS 5" ist mit einem Quadratmeterbedarf von nur ca. sechs Stück derzeit größter Ton-Ziegel der Welt. Das spart Material und die Verlege-Zeit verkürzt sich deutlich - auch durch das passende Zubehör.

Eine Alternative zum klassischen Ziegel aus Ton sind Beton-Dachsteine der "neuen Generation". Unschöne Algen und Flechten oder grau gewordene Pfannen sind längst passé. Die neuen, farbbeständigen "Longlife"-Oberflächen bleiben dauerhaft sauber. Sie haben mit ihren Vorgängern aus den fünfziger und sechziger Jahren, außer den natürlichen Rohstoffen, nicht mehr viel gemeinsam. Dabei funktioniert die neue Oberflächen-Technologie denkbar einfach: "Eine extrem glatte und porenarme Mikrobetonschicht verhindert, dass sich Verschmutzungen ablagern," erklärt Oliver Kortendieck. Regen perlt außerdem nicht in Tropfen ab, sondern spült auf der gesamten Fläche Staubteilchen herunter. So sieht das Dach jahrelang neu aus - wie frisch gedeckt.

Rückfragen beantwortet gern
pr nord corporate communications
Katrin Blume
Tel.: 0531 / 7 01 01-0 / Fax: -50
E-Mail: k.blume@pr-nord.de

Dachziegelwerke Nelskamp GmbH
Korni Ufermann
Tel.: 02853 / 91 30-0

Korni Ufermann | pressetext.deutschland
Weitere Informationen:
http://www.nelskamp.de

Weitere Berichte zu: Dach Energiesparen Fassade Ziegel

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Architektur Bauwesen:

nachricht Doppelhaus mal anders - Elegantes Glas-Ensemble am Hang
02.05.2017 | Bau-Fritz GmbH & Co. KG, seit 1896

nachricht Bauübergabe der ALMA-Residencia
26.04.2017 | Max-Planck-Institut für Astronomie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Im Focus: A quantum walk of photons

Physicists from the University of Würzburg are capable of generating identical looking single light particles at the push of a button. Two new studies now demonstrate the potential this method holds.

The quantum computer has fuelled the imagination of scientists for decades: It is based on fundamentally different phenomena than a conventional computer....

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Im Focus: Turmoil in sluggish electrons’ existence

An international team of physicists has monitored the scattering behaviour of electrons in a non-conducting material in real-time. Their insights could be beneficial for radiotherapy.

We can refer to electrons in non-conducting materials as ‘sluggish’. Typically, they remain fixed in a location, deep inside an atomic composite. It is hence...

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni

24.05.2017 | Veranstaltungen

Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet

24.05.2017 | Veranstaltungen

Wissensbuffet: „All you can eat – and learn”

24.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochspannung für den Teilchenbeschleuniger der Zukunft

24.05.2017 | Physik Astronomie

3D-Graphen: Experiment an BESSY II zeigt, dass optische Eigenschaften einstellbar sind

24.05.2017 | Physik Astronomie

Optisches Messverfahren für Zellanalysen in Echtzeit - Ulmer Physiker auf der Messe "Sensor+Test"

24.05.2017 | Messenachrichten