Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wasser für Indien - HTW leitet Forschungsnetzwerk zur Uferfiltration

01.09.2005


Seit Januar 2005 läuft unter der Leitung von Prof. Thomas Grischek, Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden (FH), das Projekt "EU-India River Bank Filtration Network". Dieses Projekt wird innerhalb des Economic Cross Cultural Programme (ECCP) durch die Europäische Union bis 2006 gefördert.



Am Mittwoch, dem 07.09.2005 19:30 Uhr, laden die Projektpartner zu einem offenen Abend unter dem Motto "River Ganga - Water for India" in der HTW Dresden, Friedrich-List-Platz 1, Raum Z 254, ein.

... mehr zu:
»Ganges »HTW »Indien »Uferfiltration »Wasser


Ziel des Vorhabens ist der Aufbau einer Partnerschaft zwischen Universitäten, Wasserforschungsinstituten, Unternehmen und Organisationen in der EU und in Indien als Grundlage für eine wissenschaftlich-technische Kooperation auf dem Gebiet der Wasserversorgung. Im Mittelpunkt steht die Untersuchung der Realisierbarkeit von Uferfiltratgewinnung in Indien als alternative Methode zur Trinkwassergewinnung aus Oberflächenwasser. Ein weiterer Schwerpunkt des Projektes ist intensiver kultureller und wissenschaftlicher Austausch als Voraussetzung für internationale Verständigung und bilateralen Wissenstransfer.

Partner der HTW sind indische Hochschulen und Forschungsinstitute, auf europäischer Seite wirken das Wasserversorgungsunternehmen Stadtwerke Düsseldorf, die Universität Innsbruck (Österreich) und die University of East Anglia (Großbritannien) mit.

Anfang September 2005 findet im Rahmen des EU-Vorhabens ein Workshop zum Thema "Möglichkeiten und Grenzen der Uferfiltration am Ganges" statt. Hauptinhalte sind die Prüfung der Übertragbarkeit der positiven europäischen Erfahrungen zur Uferfiltration auf Standorte in Indien, die Berücksichtigung besonderer Randbedingungen wie z.B. saisonal stark schwankende Wasserstände und Abflussmengen, Instabilität der Uferzonen, arsenhaltige Sedimente und eine möglicherweise erforderliche Anpassung der Technologie.
An dem Workshop nehmen eine Delegation von 30 Hochschullehrern und Doktoranden als Vertreter der indischen und europäischen Projektpartner sowie Mitarbeiter des indischen Wasserversorgungsunternehmens Uttaranchal Jal Sansthan, der DREWAG und der Fernwasserversorgung Elbaue-Ostharz GmbH teil. Analog zu einer dreitägigen Erkundungsreise entlang des Ganges, die im Frühjahr 2005 in Indien stattfand, ist die Besichtigung verschiedener Uferfiltrationsstandorte, u. a. in Dresden-Hosterwitz und Torgau an der Elbe, in Düsseldorf am Rhein und in Wien an der Donau geplant. Ziel dieser Exkursion ist es, Erfahrungen mit dem Bau und Betrieb von Uferfiltrationsanlagen, mit Überwachungs- und Kontrollmöglichkeiten sowie mit Extremereignissen wie Hochwässer oder Trockenperioden zu vermitteln.

Am Mittwoch, dem 07.09.2005 19:30 Uhr, laden die Projektpartner zu einem offenen Abend unter dem Motto "River Ganga - Water for India" in der HTW Dresden, Friedrich-List-Platz 1, Raum Z 254, ein. Auf dieser Veranstaltung werden Prof. A. Kumar und Prof. U.K. Choudhary aus Indien und MSc Cornelius Sandhu von der HTW Dresden mit kurzen Vorträgen in englischer Sprache zur historischen, spirituellen und wasserwirtschaftlichen Bedeutung des Ganges in Indien halten. Anschließend besteht die Möglichkeit, Fragen an die Partner zu stellen und mit den indischen Professoren und Studenten bei einem Tee ins Gespräch zu kommen. Gäste sind zu dieser Veranstaltung herzlich willkommen.

Nähere Informationen bei Frau Dr.-Ing. Dagmar Schönheinz, Tel. 0351 - 462 2681

Bärbel Heider | idw
Weitere Informationen:
http://www.htw-dresden.de/

Weitere Berichte zu: Ganges HTW Indien Uferfiltration Wasser

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Architektur Bauwesen:

nachricht EU-Forschungsprojekt INNOVIP: Neue Technologien für langlebige und kostengünstige Vakuumdämmplatten
22.02.2017 | Bayerische Forschungsallianz GmbH

nachricht Modernes Architektenhaus mit landestypischen Design-Elementen
15.02.2017 | Bau-Fritz GmbH & Co. KG, seit 1896

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?

27.02.2017 | Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Herz-Untersuchung: Kontrastmittel sparen mit dem Mini-Teilchenbeschleuniger

27.02.2017 | Medizintechnik

Neue Maßstäbe für eine bessere Wasserqualität in Europa

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wenn der Schmerz keine Worte findet - Künstliche Intelligenz zur automatisierten Schmerzerkennung

27.02.2017 | Medizintechnik