Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Architektur im Netzwerk: Marketing und Networking in Architektur und Bauwirtschaft

11.04.2005


2. AMM-Symposium - Architektur Media Management in der Blue Box der FH Bochum



Das Institut für Architektur und Media Management der Fachhochschule Bochum veranstaltet am 28. April 2005 das zweite AMM-Symposium zum Thema "Marketing und Networking in Architektur und Bauwirtschaft". Nach dem Erfolg des ersten AMM-Symposiums im Jahr 2002 geht es diesmal darum, die professionelle Zusammenarbeit von Architekten und Medienprofis zu beleuchten. Die Teilnahme an der Tageskonferenz kostet 150,- Euro, für Studenten 80,- Euro. Das Symposium ist von der Architektenkammer Nordrhein Westfalen als Fortbildungsveranstaltung mit 8 Stunden anerkannt. Information und Anmeldung unter www.amm-symposium.de.



Im Tandem präsentieren Architekten, Stiftungen, Unternehmen und Kuratoren zusammen mit Kommunikationsexperten und Agenturen die Methoden und Ergebnisse ihrer erfolgreichen Öffentlichkeitsarbeit. Unter anderem spricht Francesca Ferguson, die Kuratorin der Ausstellung Deutschlandschaften. Dieser preisgekrönte Deutsche Beitrag auf der Architekturbiennale Venedig ist zur Zeit im stadt.bau.raum Gelsenkirchen zu sehen. Dass immer mehr Unternehmen Architektur als wichtigen Baustein ihrer Unternehmenskultur verstehen, weiß Rainer Kamrath, Geschäftsführer der Dortmunder Werbeagentur Gambit, zu berichten. Ein besonderer Höhepunkt wird der Vortrag des Architekten Andreas Hild, dessen Architekturbüro Hild und K zur gefeierten Avantgarde in Deutschland zählt. Der Architekt betreibt seit Jahren eine erfolgreiche Öffentlichkeitsarbeit zusammen mit der Münchner Agentur Goldmann PR und Kulturmanagement, die ebenfalls beim AMM-Symposium referieren wird.

Zielgruppenorientiertes Marketing ist in Architektur und Bauwirtschaft auf dem Vormarsch. Deutschlands größte PR-Agentur fischerAppelt, die ebenfalls zu den Referenten des AMM-Symposiums zählt, arbeitet in ihrer Berliner Dependance bereits seit Jahren erfolgreich in diesem Bereich. Nach der Lockerung des Werbeverbotes für Architekten rückt die Notwendigkeit strategischer Kommunikation immer stärker ins Bewusstsein von Planern und Ingenieuren. Neben der Fachwelt gilt es, auch die breite Öffentlichkeit mit Architekturthemen zu erreichen und zu begeistern. Unter den Neuveröffentlichungen der letzten Monate machte AMM-Referentin Sally Below mit ihrer Publikation "Wege in die Öffentlichkeit" auf diese Thematik aufmerksam.

Als Kompetenzzentrum für Architektur und Media Management bietet die Fachhochschule Bochum einen im deutschen Sprachraum bislang einzigartigen Masterstudiengang zu diesem Spezialgebiet. Das Symposium ist der zentrale Baustein im Lehrplan des Masterstudiengangs AMM Architektur Media Management. Von der Konzeption über das Fundraising bis zur Moderation wird das Symposium von den Masterstudenten organisiert.

Im Zentrum des Symposiums steht neben den Vorträgen die Begegnung und der persönliche Dialog. Zeit und Raum zum Netzwerken bietet der Empfang in der AMM-Lounge. Beim anschließenden AMM-Nachklang mit Live-Musik spielt die Aachener Band Funx Force Five.

Anmeldung: amm-eventpool@fh-bochum.de

Detlef Bremkens | idw
Weitere Informationen:
http://www.amm-symposium.de

Weitere Berichte zu: Bauwirtschaft Öffentlichkeitsarbeit

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Architektur Bauwesen:

nachricht Maximale Sonnenenergie aus der Hausfassade
23.11.2017 | Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig

nachricht Roboterzelle bereichert Forschung zur Holzbearbeitung
17.11.2017 | Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Metamaterial mit Dreheffekt

Mit 3D-Druckern für den Mikrobereich ist es Forschern des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) gelungen ein Metamaterial aus würfelförmigen Bausteinen zu schaffen, das auf Druckkräfte mit einer Rotation antwortet. Üblicherweise gelingt dies nur mit Hilfe einer Übersetzung wie zum Beispiel einer Kurbelwelle. Das ausgeklügelte Design aus Streben und Ringstrukturen, sowie die zu Grunde liegende Mathematik stellen die Wissenschaftler in der aktuellen Ausgabe der renommierten Fachzeitschrift Science vor.

„Übt man Kraft von oben auf einen Materialblock aus, dann deformiert sich dieser in unterschiedlicher Weise. Er kann sich ausbuchten, zusammenstauchen oder...

Im Focus: Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

Hochpräzise Messung des g-Faktors elf Mal genauer als bisher – Ergebnisse zeigen große Übereinstimmung zwischen Protonen und Antiprotonen

Das magnetische Moment eines einzelnen Protons ist unvorstellbar klein, aber es kann dennoch gemessen werden. Vor über zehn Jahren wurde für diese Messung der...

Im Focus: New proton record: Researchers measure magnetic moment with greatest possible precision

High-precision measurement of the g-factor eleven times more precise than before / Results indicate a strong similarity between protons and antiprotons

The magnetic moment of an individual proton is inconceivably small, but can still be quantified. The basis for undertaking this measurement was laid over ten...

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer

24.11.2017 | Veranstaltungen

Forschungsschwerpunkt „Smarte Systeme für Mensch und Maschine“ gegründet

24.11.2017 | Veranstaltungen

Schonender Hüftgelenkersatz bei jungen Patienten - Schlüssellochchirurgie und weniger Abrieb

24.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer

24.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Maschinen über die eigene Handfläche steuern: Nachwuchspreis für Medieninformatik-Student

24.11.2017 | Förderungen Preise

Treibjagd in der Petrischale

24.11.2017 | Biowissenschaften Chemie