Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Architektur im Netzwerk: Marketing und Networking in Architektur und Bauwirtschaft

11.04.2005


2. AMM-Symposium - Architektur Media Management in der Blue Box der FH Bochum



Das Institut für Architektur und Media Management der Fachhochschule Bochum veranstaltet am 28. April 2005 das zweite AMM-Symposium zum Thema "Marketing und Networking in Architektur und Bauwirtschaft". Nach dem Erfolg des ersten AMM-Symposiums im Jahr 2002 geht es diesmal darum, die professionelle Zusammenarbeit von Architekten und Medienprofis zu beleuchten. Die Teilnahme an der Tageskonferenz kostet 150,- Euro, für Studenten 80,- Euro. Das Symposium ist von der Architektenkammer Nordrhein Westfalen als Fortbildungsveranstaltung mit 8 Stunden anerkannt. Information und Anmeldung unter www.amm-symposium.de.



Im Tandem präsentieren Architekten, Stiftungen, Unternehmen und Kuratoren zusammen mit Kommunikationsexperten und Agenturen die Methoden und Ergebnisse ihrer erfolgreichen Öffentlichkeitsarbeit. Unter anderem spricht Francesca Ferguson, die Kuratorin der Ausstellung Deutschlandschaften. Dieser preisgekrönte Deutsche Beitrag auf der Architekturbiennale Venedig ist zur Zeit im stadt.bau.raum Gelsenkirchen zu sehen. Dass immer mehr Unternehmen Architektur als wichtigen Baustein ihrer Unternehmenskultur verstehen, weiß Rainer Kamrath, Geschäftsführer der Dortmunder Werbeagentur Gambit, zu berichten. Ein besonderer Höhepunkt wird der Vortrag des Architekten Andreas Hild, dessen Architekturbüro Hild und K zur gefeierten Avantgarde in Deutschland zählt. Der Architekt betreibt seit Jahren eine erfolgreiche Öffentlichkeitsarbeit zusammen mit der Münchner Agentur Goldmann PR und Kulturmanagement, die ebenfalls beim AMM-Symposium referieren wird.

Zielgruppenorientiertes Marketing ist in Architektur und Bauwirtschaft auf dem Vormarsch. Deutschlands größte PR-Agentur fischerAppelt, die ebenfalls zu den Referenten des AMM-Symposiums zählt, arbeitet in ihrer Berliner Dependance bereits seit Jahren erfolgreich in diesem Bereich. Nach der Lockerung des Werbeverbotes für Architekten rückt die Notwendigkeit strategischer Kommunikation immer stärker ins Bewusstsein von Planern und Ingenieuren. Neben der Fachwelt gilt es, auch die breite Öffentlichkeit mit Architekturthemen zu erreichen und zu begeistern. Unter den Neuveröffentlichungen der letzten Monate machte AMM-Referentin Sally Below mit ihrer Publikation "Wege in die Öffentlichkeit" auf diese Thematik aufmerksam.

Als Kompetenzzentrum für Architektur und Media Management bietet die Fachhochschule Bochum einen im deutschen Sprachraum bislang einzigartigen Masterstudiengang zu diesem Spezialgebiet. Das Symposium ist der zentrale Baustein im Lehrplan des Masterstudiengangs AMM Architektur Media Management. Von der Konzeption über das Fundraising bis zur Moderation wird das Symposium von den Masterstudenten organisiert.

Im Zentrum des Symposiums steht neben den Vorträgen die Begegnung und der persönliche Dialog. Zeit und Raum zum Netzwerken bietet der Empfang in der AMM-Lounge. Beim anschließenden AMM-Nachklang mit Live-Musik spielt die Aachener Band Funx Force Five.

Anmeldung: amm-eventpool@fh-bochum.de

Detlef Bremkens | idw
Weitere Informationen:
http://www.amm-symposium.de

Weitere Berichte zu: Bauwirtschaft Öffentlichkeitsarbeit

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Architektur Bauwesen:

nachricht Modernes Architektenhaus mit landestypischen Design-Elementen
15.02.2017 | Bau-Fritz GmbH & Co. KG, seit 1896

nachricht Großprojekte: Auf den Start kommt es an - Projekt zur Optimierung komplexer Bauvorhaben gestartet
03.02.2017 | Technische Universität Braunschweig

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung