Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Explodierende Rohstoffpreise machen Kabel teurer

03.03.2005


Ein Blick auf die Rohstoffpreise lässt zurzeit den deutschen Kabelherstellern einen Schauer über den Rücken laufen. Ihr großes Pech: Sie sind doppelt betroffen, weil bei der Herstellung von klassischen Kabeln Kupfer und Kunststoff verwendet wird. Und genau für diese zwei Rohstoffgruppen wird bei den Preisen derzeit ein historischer Höchststand nach dem anderen geknackt. Der HWWA-Index der Weltmarktpreise für Rohstoffe liefert Zahlen: Ende Januar 2005 ist der Gesamtindex für Rohstoffpreise, wie Rohöl, Kupfer oder Kohle um 24 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gestiegen. Das Handelsblatt berichtet, dass allein Kunststoff ist von Januar 2002 bis August 2004 um 70 Prozent teurer geworden ist. Die Kunststoff-Isolierung hat einen Wertanteil rund 20 Prozent am Kabel - die Verluste für die Produzenten lassen sich bei stagnierenden Preisen für das Endprodukt leicht ausrechnen. "Wir können die Preissteigerungen für die Rohstoffe nicht mehr durch Produktivitätssteigerungen kompensieren", sagt Dr. Bedorf, Vorstandvorsitzender des ZVEI Fachverbands Kabel und isolierte Drähte. Durch diese unvorhersehbare Kostenentwicklung bei den Rohstoffen sei eine Preiserhöhung bei den Kabeln zu erwarten, glaubt er.

... mehr zu:
»Kabel »Kunststoff »Rohstoffe

Der Preis für Kunststoff ist direkt an den Erdölpreis gekoppelt, der am 28. Februar 2005 wieder die 50 Dollar-Grenze für das Barrel überschritten hat. Auch Fachleute machen zurzeit wenig Mut: Claudia Kemfert, DIW-Abteilungsleiterin Energie, Umwelt und Verkehr, sagte der "Berliner Zeitung": Angesichts der steigenden Weltnachfrage müssten sich die Verbraucher an Erdölpreise von 50 $ pro Fass gewöhnen. Auf lange Sicht, seien sogar Preise von 100 $ oder mehr möglich, sagte Kemfert. Ein Horrorszenario für die deutschen Kabelproduzenten.

Neben sehr guten elektrischen Eigenschaften zeichnen sich die in der Kabelindustrie eingesetzten Kunststoffe durch eine hohe Resistenz gegen Salze, Öl und Säuren aus - ein wichtiges Qualitätsmerkmal bei Kabeln. "Wir können keine recycelte Ware oder Billigware für die Produktion verwenden, da vor allem bei den Automobilkabeln hohe elektrische Qualitätsanforderungen gestellt werden", sagt Dr. Klaus Probst, Vorstandvorsitzender der Leoni AG aus Nürnberg. Die Leoni AG ist weltweit agierender Spezialist für die Herstellung von Automobilkabeln. Das Dilemma für die Kabelhersteller liegt auf der Hand: Hohe Qualität zum Dumpingpreis gibt es nur bedingt.

Notker Oberhäuser | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.zvei.org

Weitere Berichte zu: Kabel Kunststoff Rohstoffe

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Architektur Bauwesen:

nachricht Additive Fertigung: Bauteile völlig neu denken
02.12.2016 | Hochschule Landshut

nachricht Kombination von Isolierung und thermischer Masse
01.12.2016 | Fraunhofer Institute for Chemical Technology ICT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektronenautobahn im Kristall

Physiker der Universität Würzburg haben an einer bestimmten Form topologischer Isolatoren eine überraschende Entdeckung gemacht. Die Erklärung für den Effekt findet sich in der Struktur der verwendeten Materialien. Ihre Arbeit haben die Forscher jetzt in Science veröffentlicht.

Sie sind das derzeit „heißeste Eisen“ der Physik, wie die Neue Zürcher Zeitung schreibt: topologische Isolatoren. Ihre Bedeutung wurde erst vor wenigen Wochen...

Im Focus: Electron highway inside crystal

Physicists of the University of Würzburg have made an astonishing discovery in a specific type of topological insulators. The effect is due to the structure of the materials used. The researchers have now published their work in the journal Science.

Topological insulators are currently the hot topic in physics according to the newspaper Neue Zürcher Zeitung. Only a few weeks ago, their importance was...

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie