Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Tonerdeschmelzzement wird stärker

02.02.2005


Ein innovativer Prozess, der die Hinzufügung von Manganoxiden zu Tonerdeschmelzzement umfasst, führt zu beachtlichen Kosten- und Energieeinsparungen und zu einer verbesserten Qualität des Endprodukts.

... mehr zu:
»HAC »Tonerdeschmelzzement »Zement

Tonerdeschmelzzement (High Alumina Cement - HAC) ist eine Zementart, aus der hochwertiger Beton entstehen kann. Aufgrund der außergewöhnlichen Eigenschaften wie beispielsweise Frühhochfestigkeit, optimaler chemischer Widerstand sowie hoher Wärmewiderstand wird die Nutzung von HAC für hitzebeständige Baukonstruktionen umfassend gefördert. In Kombination mit anderen Zementarten wie beispielsweise Portland-Zement, Gips oder Silicastaub wird HAC in erster Linie für die Nutzung komplexer Formulierungen in der Baubranche eingesetzt.

HAC entsteht bei der Verbrennung oder dem Sintern von Rohstoffen wie Kalziumkarbonat, Aluminiumoxid, Kieselerde und Eisenoxid bei hohen Temperaturen. Industriegefertigte chemische Substanzen werden in einer kristallinen Masse eingeschlossen. Aktuelle Forschungsarbeiten zeigen das Potenzial der Einbindung von Mangan in diese kristallinen Strukturen. Diese Untersuchungen umfassten auch Messungen der Hydratisierungsmerkmale und der Eigenschaften der Festigkeitsentwicklung.


Insbesondere wurde nachgewiesen, dass die Hinzufügung von Manganoxid zum Rohmehl eines typischen HAC in der Bildung von HAC mit erhöhter Reaktivität resultiert. Außerdem wurde gezeigt, dass die Produktionstemperatur sinkt, was zu erheblichen Energieeinsparungen führt. Gleichzeitig fand man heraus, dass die Rohstoffkosten im Vergleich zur Erzeugung von HAC-Formulierungen ohne Mangan geringer sind.

Die neue HAC-Mischung zeigt eine erhöhte Witterungsbeständigkeit und eine verbesserte Frühfestigkeitsentwicklung. Aufgrund ihrer hervoragenden Festigkeitsentwicklung besitzt diese Zementart außerdem ein erhöhtes Potenzial für die Nutzung in komplexen Anwendungen in der Baubranche. Es besteht Interesse an einer Zusammenarbeit mit Herstellern von HAC für den Abschluss von Lizenzabkommen. Andere Arten der Kooperation können aber auch zur Diskussion stehen.

Sabrina Wodrich | ctm
Weitere Informationen:
http://www.zenit.de

Weitere Berichte zu: HAC Tonerdeschmelzzement Zement

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Architektur Bauwesen:

nachricht Pavement-Scanner spürt visuell nicht erkennbare Straßendefizite auf
16.02.2018 | Bergische Universität Wuppertal

nachricht Sonnenhaus ohne großen Speicher
13.02.2018 | Institut für Solarenergieforschung GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics