Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Büroarchitektur auf dem Prüfstand

20.01.2005


Das Arbeitsklima muss stimmen – im wahrsten Sinne des Wortes: Es soll weder zu kalt sein noch zu feucht. Doch die Behaglichkeit der Mitarbeiter darf nicht zu viel Strom kosten. In einem Versuchsgebäude testen Forscher Fassaden & Co auf Energieeffizienz und Behaglichkeit.


Die tief stehende Wintersonne scheint durch die Glasfassade auf den Monitor – Zahlen und Buchstaben werden unleserlich. Mitarbeiter wehren sich gegen das grelle Licht durch einen Sonnenschutz, der sich meist außen am Gebäude befindet. Doch dieser wiederum lässt die wärmenden Sonnenstrahlen nicht in das Büro. Ein innen liegender Schutz dagegen hält das störende Licht draußen, unterstützt aber die Heizanlage. Doch wie wirkt sich der Lamellenwinkel im Sommer auf die Wärmeentwicklung im Büro aus? Wie wohl fühlen sich die Mitarbeiter mit dieser Vorrichtung? Solche Fragen werden drängender, weil Bürogebäude ab Januar 2006 die Europäische Energieeffizienz-Richtlinie erfüllen müssen. Für Architekten und Bauherren heißt das: Die künftigen Gebäude müssen gesamtenergetisch optimiert sein. Dafür brauchen sie einen Wärmeschutz und eine möglichst energiesparende Heizung. Auch Beleuchtung und Klimatisierung dürfen nicht zu viel Strom fressen.

Forscher vom Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP in Holzkirchen wollen nun den Energieverbrauch verschiedener Gebäudeentwürfe samt Klimaanlagen, Beleuchtungen sowie Blendschutz minimieren und gleichzeitig den individuellen Komfort am Arbeitsplatz verbessern. Dafür haben sie ein dreigeschossiges Versuchsgebäude errichtet, die "Modulare Versuchseinrichtung für energetische und raumklimatische Untersuchungen", kurz VERU. "Wir untersuchen vor allem, wie sich verschiedene Fassadensysteme und Anlagentechniken auf das Klima der einzelnen Räume auswirken", erklärt Herbert Sinnesbichler, stellvertretender Abteilungsleiter am IBP. Wände, Zwischendecken und Dachelemente können die Forscher zum Teil herausnehmen, um Großraumbüros, mehrgeschossige Räume oder transparente Dachteile zu simulieren. Im ersten Großversuch integrierten die Forscher über 50 unterschiedliche Technologien in die zwölf verschiedenen Testräume. "Mit über 250 Sensoren ermitteln wir diverse Energieströme, die Luftfeuchtigkeiten und -geschwindigkeiten, Temperaturen und Beleuchtungsstärken", erläutert Sinnesbichler. "Zudem misst eine mit zahlreichen beheizbaren Sensoren gespickte Dummy-Puppe die thermische Behaglichkeit am Arbeitsplatz."


Im September 2004 ist das Projekt gestartet. An ihm beteiligen sich zahlreiche Industriepartner aus unterschiedlichen Bereichen wie Fassadenbau, Sonnenschutzsysteme sowie Heiz- und Raumlufttechnik. Erste, aussagekräftige Ergebnisse erwarten die Forscher für den kommenden April.

Herbert Sinnesbichler | Fraunhofer-Institut
Weitere Informationen:
http://www.fraunhofer.de

Weitere Berichte zu: Arbeitsplatz Beleuchtung Büroarchitektur IBP Licht

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Architektur Bauwesen:

nachricht EU-Forschungsprojekt INNOVIP: Neue Technologien für langlebige und kostengünstige Vakuumdämmplatten
22.02.2017 | Bayerische Forschungsallianz GmbH

nachricht Modernes Architektenhaus mit landestypischen Design-Elementen
15.02.2017 | Bau-Fritz GmbH & Co. KG, seit 1896

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Neurobiologie - Vorausschauend teilen

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Energieeffiziente Reinigung von Industrieabgasen

27.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Proteine Zellmembranen verformen

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie