Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

kultur-transfer-culturel / Cybergärten und wirkliches Grün

06.01.2005


Zusammen mit der Europäischen Kunstakademie Trier und dem Zentrum für Innovation und Weiterbildung (ZIW e.V.) führt die Fachhochschule Trier ab Januar das Projekt "Cybergärten und wirkliches Grün / Cyberjardin et vert véritable" durch - Ausstellung und Konferenz in der Europäischen Kunstakademie Trier.



Im interdisziplinären Zusammenwirken zwischen Studierenden und Lehrenden der Fachhochschule (FH) Trier, zwischen KünstlerInnen, TechnikerInnen und WissenschaftlerInnen bearbeitet das Projekt Schnittstellen zwischen Kunst, Kultur und Wissenschaft und formuliert Positionen für das Jahr der Europäischen Kulturregion Luxplus, 2007. Das Projekt ist unter Leitung von FH-Professor Franz Kluge entstanden. Verantwortlich für die Konzeption und Produktion ist Kompetenzentrum für Cross-Media-Verfahren der FH Trier.

... mehr zu:
»Cybergärten


Unter dem Vorzeichen von Kunst und Gestaltung setzt das Projektteam innovative Mediensysteme, neueste Kommunikationstechnologien und eigens entwickelte Software ein, um neue Kooperationsformen zwischen Hochschule, Institutionen und Öffentlichkeit zu realisieren.

"Unter dem Leitmotiv "kultur-transfer-culturel" ist Cybergärten und wirkliches Grün eine erste Zeichensetzung auf einem Weg, der in der europäischen Großregion Saar-Lor-Lux, Rhein und Wallonie nach neuen Kombinationen und Verknüpfungen der Orte, Räume und Kulturen sucht", stellt Kluge sein Projekt vor. "Cybergärten und wirkliches Grün drängt aus dem künstlichen Paradies in die Wirklichkeit", so der engagierte Professor des Bereichs Neue Medien. "Der Garten steht als Metapher für kreatives Wachstum und als Programm für ein Labor, in dem die Potenziale der Neuen Medien für Kreation, Interaktion und Kommunikation ausgelotet werden."

Ortsbestimmungen/ Localité (définition des lieux)

Zu diesem multimedialen Labor- und Kooperationsprojekt gehört neben der Ausstellung eine begleitende Konferenz zur weiteren "Ortsbestimmung". Dabei geht es um Ortsbestimmungen und Grenzüberschreitungen, um Verknüpfungen von Information und Topografie und um die Möglichkeit eines vernetzten Kultur- und Bildungsraums in der europäischen Großregion Saar-Lor-Lux, Rhein und Wallonie. Die Veranstalter sind froh, Frau Dr. Adelheid Ehmke, Vizerektorin der Universität Luxemburg wie auch den renommierten Hochschuldidaktiker und Hypermedia-Spezialisten Professor Dr. Rolf Schulmeister von der Universität Hamburg für die Einführungsvorträge gewonnen zu haben. Die Konferenz findet am 28. und 29. Januar statt.

Das Projekt wird von der Nikolaus Koch Stiftung, der Kulturstiftung der Sparkasse Trier, der Landesgartenschau Trier sowie der Mediennachwuchsförderung des Landes Rheinland-Pfalz, der Röhm GmbH Darmstadt und der Fraunhofer Technologie-Entwicklungsgruppe Stuttgart unterstützt.

Ab kommender Woche wird ein Programmheft ausführlich über Cybergärten und wirkliches Grün informieren. Die Ausstellungskonzeption, das Programm wie auch Abbildungen können unter info@cybergaerten.de angefordert werden und stehen auch unter www.cybergaerten.de zum Download bereit.

Über die Adresse www.fh-trier.de/cybergaerten/Cyb_Programm.pdf können Erläuterungen zum Leitmotiv "kultur-transfer-culturel" von Cybergärten und wirkliches Grün bezogen werden. Dort findet man auch das Programm der Konferenz und weiterer Begleitveranstaltungen.

Veranstaltungsort und -termine:
Kunsthalle Europäische Kunstakademie Trier
Aachener Strasse 63, D-54294 Trier
21. Januar - 12. Februar 2005
Öffnungszeiten 16:30 h bis 19:30 h, Montag geschlossen.

Eröffnung der Ausstellung: Freitag, 21.Januar 2005 um 19.30 Uhr.

Konferenz zur Ausstellung: Freitag und Samstag, 28. und 29. Januar 2005. Beginn ist Freitag um 10 Uhr. Die Teilnahme ist kostenlos. Eine informelle Anmeldung unter info@cybergaerten.de oder per Telefax an 0651 8103 840 ist jedoch erforderlich und wird rechtzeitig erbeten.

Weitere Informationen:
info@cybergaerten.de

Konstanze Kristina Jacob | idw
Weitere Informationen:
http://www.fh-trier.de
http://www.cybergaerten.de
http://www.fh-trier.de/cybergaerten/Cyb_Programm.pdf

Weitere Berichte zu: Cybergärten

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Architektur Bauwesen:

nachricht Modernes Architektenhaus mit landestypischen Design-Elementen
15.02.2017 | Bau-Fritz GmbH & Co. KG, seit 1896

nachricht Großprojekte: Auf den Start kommt es an - Projekt zur Optimierung komplexer Bauvorhaben gestartet
03.02.2017 | Technische Universität Braunschweig

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung