Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Leitthesen für eine "Neue Qualität der Büroarbeit"

30.11.2004


Auf der Bürofachmesse ORGATEC im Oktober in Köln stellte Professor Peter Kern von Fraunhofer IAO die elf Leitthesen für eine "Neue Qualität der Büroarbeit" vor. Die Leitthesen sind zentraler Bestandteil einer umfassenden "Konvention INQA Büro".



Auf der internationalen Bürofachmesse ORGATEC in Köln hat die "Initiative Neue Qualität der Büroarbeit" (INQA) am 20. Oktober 2004 erstmalig ein gemeinsames Elf-Punkte-Programm verabschiedet. Die "11 INQA-Leitthesen" bilden den Rahmen für mehr Produktivität und Wohlbefinden im Büro. Das Netzwerk von INQA Büro umfasst mittlerweile neben Fraunhofer IAO knapp 50 Organisationen, Verbände und Einrichtungen aus der Bürofachwelt, dem Arbeits- und Gesundheitsschutz, der Arbeitswissenschaft und Herstellervertreter.

... mehr zu:
»Büroarbeit »IAO »INQA


Professor Peter Kern, Mitglied im Führungskreis von Fraunhofer IAO, hat auf der Orgatec diese "11 INQA-Leitthesen" vorgestellt. Sie sind zentraler Bestandteil der umfassenden "Konvention INQA Büro", die unter Federführung von Fraunhofer IAO und der Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG) entwickelt wurde. "Nur mit einem umfassenden Ansatz und strukturellen Veränderungen kann es uns in Deutschland gelingen, nachhaltig die Produktivität, Innovationskraft und Kreativität an Bildschirm- und Büroarbeitsplätzen zu steigern und gleichermaßen die Arbeitszufriedenheit, Gesundheit und Kompetenz der Beschäftigten im Büro zu stärken", umreißt Professor Kern das zentrale Anliegen der Konvention.

Die Leitthesen der Konvention umfassen vier Kernfaktoren und sieben Erfolgskriterien. Die Kernfaktoren betreffen die Themen Innovationsbereitschaft und Kreativität in den Unternehmen, die Bereitstellung von lernförderlichen Strukturen sowie eine auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Unternehmenspolitik und Unternehmenskultur. Bei den Erfolgskriterien nimmt die Konvention Bezug auf die Themen Effektivität und Effizienz, Arbeitszufriedenheit, Kommunikationsqualität, Sicherheit und Gesundheit, Eigeninitiative und Selbstorganisation, Zuverlässigkeit und Ökologie.

Interessierte können ab sofort die "11 INQA-Leithesen" bzw. die ausführliche Version der "Konvention INQA Büro", Praxishilfen und die neuen Ansätze des Initiativkreises und der Kooperationspartner im Internet unter unten stehendem Link abrufen und nutzen. Dazu gehören u. a. ein Newsportal, ein Infopool Büro mit allen Hilfen und Instrumenten sowie eine Veranstaltungsübersicht.

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:

Fraunhofer IAO
Dr. Jörg Kelter
Nobelstr.12, D-70569 Stuttgart
Telefon: 0711/970-5476, Fax: -5461
E-Mail: joerg.kelter@iao.fraunhofer.de

Tanja Vartanian M. A. | idw
Weitere Informationen:
http://www.inqa-buero.de

Weitere Berichte zu: Büroarbeit IAO INQA

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Architektur Bauwesen:

nachricht Schaltbare Flüssigkeiten verbessern Energieeffizienz von Gebäuden
16.01.2018 | Friedrich-Schiller-Universität Jena

nachricht Mit mikroskopischen Luftblasen dämmen
15.01.2018 | Empa - Eidgenössische Materialprüfungs- und Forschungsanstalt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018

17.01.2018 | Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018

17.01.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Der Kobold in der Zange

17.01.2018 | Biowissenschaften Chemie

Mit Elektrizität Magnetismus umschalten

17.01.2018 | Physik Astronomie