Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Trotz Sparkurs wird auch 2002 investiv gearbeitet

13.06.2001


Bundesminister Bodewig übernimmt die Schirmherrschaft über internationalen Kongress der Transportbeton-Industrie

„Trotz strikten Konsolidierungskurs der Bundesregierung ist der Etat des Bundes- verkehrs- und Bauministeriums im Entwurf auf hohen Niveau stabil“. Das sagte der Bundesminister für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen, Kurt Bodewig, auf dem Xlll. Kongress der Europäischen Transportbeton-Industrie in Berlin. Der Haushalt für Fernstraßen liege auf Rekordniveau. Das gleiche gelte für die massiven Investitionen in die Schiene. „Mit sparen und gestalten setze die Bundesregierung die richtigen Akzente“, betonte Bodewig.

Mit einem Investitionsvolumen von 27 Milliarden Mark sei der Haushalt 2001 des BMVBW das größte Baukonjunkturprogramm der Bundesregierung. Ein Großteil der Mittel würden für die Transportbeton-Industrie verwendet. Auf ähnlich hohem Niveau verstetigen sich die Investitionen im nächstem Jahr. Hinzu kommen in den nächsten Jahren rund 11 Milliarden Mark aus dem Zukunftsinvestitionsprogramm sowie zwischen 2003 und 2007 im Rahmen des Anti-Stau-Programms nochmals 7,4 Milliarden Mark aus der Streckenbezogenen LKW-Autobahngebühr. „Diese Mittel werden ihre Wirkung auf den Arbeitsmarkt nicht verfehlen“, so der Minister.

Bodewig kündigte an, dass weiter konsequent an der Umsetzung des 10-Punkte-Programms zur Förderung und Verstetigung der Bautätigkeit gearbeitet wird, welches die Bundesregierung im vergangenen Jahr gemeinsam mit den Tarifpartnern beschlossen hat. Dieses beinhalte so wichtige Fragen wie die Reform des sozialen Wohnungsbaus, die Förderung des ökologischen und preiswerten Bauens und die Stärkung der Privatfinanzierung beim Verkehrswegebau, aber auch die Bekämpfung der illegalen Beschäftigung am Bau.

Der Kongress der Europäischen Transportbeton-Industrie ( European Ready-mixed Concrete Organization, ERMCO ) findet vom 13. Bis 15. Juni 2001 in Berlin statt.

Auf Einladung des Bundesverbandes der deutschen Transportbeton-Industrie e.V. ( BTB ) übernahm Bundesminister Kurt Bodewig in seiner Zuständigkeit für die Bereiche Verkehr, Bau- und Wohnungswesen die Schirmherrschaft. Der Europäische Transportbetonverband ERMCO repräsentiert die Transportbeton-Industrie von 20 europäischen Staaten und Israel und umfasst damit 18.500 Transportbetonwerke mit einer Gesamtproduktion von rund 635 Mio. m³ Transportbeton pro Jahr.

Alle 3 Jahre veranstaltet ERMCO einen europäischen Kongress, der dieses Jahr erstmals in Deutschland stattfindet. Hierbei werden rund 1.500 Führungskräfte aus Wirtschaft, Forschung und Verwaltung aus Europa, den USA und Israel erwartet. Die deutsche Transportbeton-Industrie stellt in 1.145 Unternehmen mit 2.350 Werken rund 63 Mio. m³ Transportbeton her und beschäftigt bei einem Umsatz von rund 8 Mrd. DM über 14.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Transportbeton-Industrie ist mittelständig strukturiert, denn über die Hälfte der Unternehmen beschäftigen weniger als 10 Arbeitnehmer und nur 5 % sind große, international tätige Baustoffproduzenten mit über 50 Beschäftigten in der Transportbetonbranche. Bodewig: "Ein Kongress wie dieser ist als ein internationales Forum für den Erfahrungsaustausch und die Weiterentwicklung eines der wichtigsten Baustoffe unserer Zeit in besonderem Maße geeignet, der gesamten Baubranche Innovationsanstöße für die Anwendung und nicht zuletzt auch für die Vermarktung des preiswerten und vielseitig verwendbaren Baustoffs "Beton" zu geben." Gerade für die Transportbeton-Industrie ergebe sich im Hinblick auf die neuen Normen noch wesentliche Innovationspotentiale. Beispiele seien die Einbeziehung von sogenannten "Abfallstoffen" und "Recyclingmaterialien" und den Einsatz von Spezialbetonen wie "Hochfester Beton" oder "Selbstverdichtender Beton".

Deutschland müsse als Hochtechnologieland seinen Vorsprung im Wettbewerb der Ideen für neue Märkte nutzen. Hierbei sei neben der Bereitschaft der öffentlichen Bauherrn, die Entwicklung und Erprobung neuer Technologien zu fördern und damit ihren Marktzugang zu ermöglichen, vor allem eine entsprechende Qualitätssicherung seitens der Bauindustrie erforderlich.

| BMVBW Newsletter

Weitere Berichte zu: Beton ERMCO Transportbeton Transportbeton-Industrie Verkehr Wohnungswesen

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Architektur Bauwesen:

nachricht Dank dormakaba sind offene Architektur und Gebäudesicherheit kein Widerspruch
23.09.2016 | Kaba GmbH

nachricht Bauindustrie 4.0: Smarter Straßenbau mit intelligenten Baumaschinen
22.09.2016 | Universität Hohenheim

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Synthese-chemischer Meilenstein: Neues Ferrocenium-Molekül entdeckt

Wissenschaftler der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) haben zusammen mit Kollegen der Freien Universität Berlin ein neues Molekül entdeckt: Die Eisenverbindung in der seltenen Oxidationsstufe +4 gehört zu den Ferrocenen und ist äußerst schwierig zu synthetisieren.

Metallocene werden umgangssprachlich auch als Sandwichverbindungen bezeichnet. Sie bestehen aus zwei organischen ringförmigen Verbindungen, den...

Im Focus: Neue Entwicklungen in der Asphären-Messtechnik

Kompetenzzentrum Ultrapräzise Oberflächenbearbeitung (CC UPOB) lädt zum Expertentreffen im März 2017 ein

Ob in Weltraumteleskopen, deren Optiken trotz großer Abmessungen nanometergenau gefertigt sein müssen, in Handykameras oder in Endoskopen − Asphären kommen in...

Im Focus: Mit OLED Mikrodisplays in Datenbrillen zur verbesserten Mensch-Maschine-Interaktion

Das Fraunhofer-Institut für Organische Elektronik, Elektronenstrahl- und Plasmatechnik FEP arbeitet seit Jahren an verschiedenen Entwicklungen zu OLED-Mikrodisplays, die auf organischen Halbleitern basieren. Durch die Integration einer Bildsensorfunktion direkt im Mikrodisplay, lässt sich u.a. die Augenbewegung in Datenbrillen aufnehmen und zur Steuerung von Display-Inhalten nutzen. Das verbesserte Konzept wird erstmals auf der Augmented World Expo Europe (AWE), vom 18. – 19. Oktober 2016, in Berlin, Stand B25 vorgestellt.

„Augmented Reality“ (erweiterte Realität) und „Wearable Displays“ (tragbare Displays) sind Schlagworte, denen man mittlerweile fast täglich begegnet. Beide...

Im Focus: OLED microdisplays in data glasses for improved human-machine interaction

The Fraunhofer Institute for Organic Electronics, Electron Beam and Plasma Technology FEP has been developing various applications for OLED microdisplays based on organic semiconductors. By integrating the capabilities of an image sensor directly into the microdisplay, eye movements can be recorded by the smart glasses and utilized for guidance and control functions, as one example. The new design will be debuted at Augmented World Expo Europe (AWE) in Berlin at Booth B25, October 18th – 19th.

“Augmented-reality” and “wearables” have become terms we encounter almost daily. Both can make daily life a little simpler and provide valuable assistance for...

Im Focus: Künstliche Intelligenz ermöglicht die Entdeckung neuer Materialien

Mit Methoden der künstlichen Intelligenz haben Chemiker der Universität Basel die Eigenschaften von rund 2 Millionen Kristallen berechnet, die aus vier verschiedenen chemischen Elementen zusammengesetzt sind. Dabei konnten die Forscher 90 bisher unbekannte Kristalle identifizieren, die thermodynamisch stabil sind und als neuartige Werkstoffe in Betracht kommen. Das berichten sie in der Fachzeitschrift «Physical Review Letters».

Elpasolith ist ein glasiges, transparentes, glänzendes und weiches Mineral mit kubischer Kristallstruktur. Erstmals entdeckt im El Paso County (USA), kann man...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Einsteins Geburtsstadt wird für eine Woche Hauptstadt der Physik

23.09.2016 | Veranstaltungen

Industrie und Wissenschaft diskutieren künftigen Mobilfunk-Standard 5G auf Tagung in Kassel

23.09.2016 | Veranstaltungen

Fachgespräch Feste Biomasse diskutiert Fragen zum Thema "Qualitätshackschnitzel"

23.09.2016 | Veranstaltungen

 
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Das Korallenthermometer muss neu justiert werden

23.09.2016 | Biowissenschaften Chemie

Doppel-Infektion macht Erreger aggressiver

23.09.2016 | Biowissenschaften Chemie

Synthese-chemischer Meilenstein: Neues Ferrocenium-Molekül entdeckt

23.09.2016 | Biowissenschaften Chemie