Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ferndiagnose von Wasserleitungen spart Reparaturkosten

29.11.2000


Forschungsprojekt soll technologischen Durchbruch bringen

Rund 70 Prozent der Wasserkosten müssen für die Finanzierung und Unterhaltung von Rohrleitungen verwendet werden. Für die kommenden zehn Jahre rechnen die Forscher des Fraunhofer-Institut für Systemtechnik und Innovationsforschung ISI, Karlsruhe, insgesamt mit einem Investitionsbedarf zwischen 10 und 15 Mrd. DM pro Jahr für die Erstellung, Modernisierung und Sanierung von Kläranlagen und von den Kanalnetzen. Der Reparatur- und Wartungsaufwand nimmt ständig zu; in vielen Städten und besonders auf dem Land kommt das Rohrnetz in die Jahre. »Wasserrohre haben etwa die gleiche Lebensdauer wie der Mensch, und mit zunehmendem Alter muss man verstärkt auf vorbeugende Pflege und Wartung achten«, so Prof. Karl-Ulrich Rudolph vom Wasserinstitut an der Universität Witten/Herdecke.

Daher ermittelt das Fraunhofer ISI in Zusammenarbeit mit der Wasser- und Energieversorgung Kreis St. Wendel GmbH (WVW) sowie dem Institut für Umwelttechnik und Management der Universität Witten Herdecke, inwieweit eine elektronische Fernablesung von Wasserzählern im Rohrnetz und die rechnergestützte Auswertung der Daten zu einem verbesserten Netzmanagement führt. Die zentrale Hypothese lautet, dass durch die zeitnahen, kontinuierlichen und detaillierten Informationen über die Belastungszustände in den Netzsträngen Kostensenkungen zu realisieren sind. Von Interesse sind solche Daten vor allem für ein verbessertes Leckagemanagement sowie für die Planung von Instandhaltungs- und Investitionstätigkeiten. »Leckagen und Rohrschäden werden in dem weitverzweigten Netz meist erst entdeckt, wenn bereits große Mengen wertvollen Trinkwassers versickert sind und Bauschäden vorliegen«, wissen Dr. Joachim Meier, Geschäftsführer der WVW, und Dirk Köwener, Projektleiter vom Fraunhofer ISI.

Die WVW installiert die fernablesbaren Wasserzähler in ausgesuchten Bereichen des ländlich strukturierten Versorgungsnetzes. Arbeitsschwerpunkte des Forschungsvorhabens sind die Konzeption des fernablesbaren Zählersystems, die Durchführung eines Messprogramms und die Auswertung der Zählerdaten. Daraus leiten die Wissenschaftler mögliche Kostensenkungspotenziale ab. Ferner berücksichtigen sie ökologische Aspekte.

Das Fraunhofer-Institut für Systemtechnik und Innovationsforschung ISI erweitert das naturwissenschaftlich-technisch orientierte Fachspektrum der Fraunhofer-Gesellschaft um wirtschafts- und gesellschaftspolitische Aspekte. Dazu analysiert es technische Entwicklungen sowie deren Marktpotenziale und Auswirkungen auf Wirtschaft, Staat und Gesellschaft. Die interdisziplinär zusammengesetzten Teams des Instituts konzentrieren sich insbesondere auf die Bereiche Energie, Umwelt, Produktion, Kommunikation und Biotechnologie sowie auf die Regionalforschung und Innovationspolitik.

Dipl.-Phys. Gerhard Samulat |

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Architektur Bauwesen:

nachricht Dank dormakaba sind offene Architektur und Gebäudesicherheit kein Widerspruch
23.09.2016 | Kaba GmbH

nachricht Bauindustrie 4.0: Smarter Straßenbau mit intelligenten Baumaschinen
22.09.2016 | Universität Hohenheim

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entwickeln quantenphotonischen Schaltkreis mit elektrischer Lichtquelle

Optische Quantenrechner könnten die Computertechnologie revolutionieren. Forschern um Wolfram Pernice von der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster sowie Ralph Krupke, Manfred Kappes und Carsten Rockstuhl vom Karlsruher Institut für Technologie ist es nun gelungen, einen quantenoptischen Versuchsaufbau auf einem Chip zu platzieren. Damit haben sie eine Voraussetzung erfüllt, um photonische Schaltkreise für optische Quantencomputer nutzbar machen zu können.

Ob für eine abhörsichere Datenverschlüsselung, die ultraschnelle Berechnung riesiger Datenmengen oder die sogenannte Quantensimulation, mit der hochkomplexe...

Im Focus: First quantum photonic circuit with electrically driven light source

Optical quantum computers can revolutionize computer technology. A team of researchers led by scientists from Münster University and KIT now succeeded in putting a quantum optical experimental set-up onto a chip. In doing so, they have met one of the requirements for making it possible to use photonic circuits for optical quantum computers.

Optical quantum computers are what people are pinning their hopes on for tomorrow’s computer technology – whether for tap-proof data encryption, ultrafast...

Im Focus: Quantenboost für künstliche Intelligenz

Intelligente Maschinen, die selbständig lernen, gelten als Zukunftstrend. Forscher der Universität Innsbruck und des Joint Quantum Institute in Maryland, USA, loten nun in der Fachzeitschrift Physical Review Letters aus, wie Quantentechnologien dabei helfen können, die Methoden des maschinellen Lernens weiter zu verbessern.

In selbstfahrenden Autos, IBM's Watson oder Google's AlphaGo sind Computerprogramme am Werk, die aus Erfahrungen lernen können. Solche Maschinen werden im Zuge...

Im Focus: Synthese-chemischer Meilenstein: Neues Ferrocenium-Molekül entdeckt

Wissenschaftler der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) haben zusammen mit Kollegen der Freien Universität Berlin ein neues Molekül entdeckt: Die Eisenverbindung in der seltenen Oxidationsstufe +4 gehört zu den Ferrocenen und ist äußerst schwierig zu synthetisieren.

Metallocene werden umgangssprachlich auch als Sandwichverbindungen bezeichnet. Sie bestehen aus zwei organischen ringförmigen Verbindungen, den...

Im Focus: Neue Entwicklungen in der Asphären-Messtechnik

Kompetenzzentrum Ultrapräzise Oberflächenbearbeitung (CC UPOB) lädt zum Expertentreffen im März 2017 ein

Ob in Weltraumteleskopen, deren Optiken trotz großer Abmessungen nanometergenau gefertigt sein müssen, in Handykameras oder in Endoskopen − Asphären kommen in...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Laser für Neurochirurgie und Biofabrikation - LaserForum 2016 thematisiert Medizintechnik

27.09.2016 | Veranstaltungen

Ist Vergessen die Zukunft?

27.09.2016 | Veranstaltungen

Von der Probe zum digitalen Modell - MikroskopieTrends ´16

26.09.2016 | Veranstaltungen

 
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Nanotechnologie für Energie-Materialien: Elektroden wie Blattadern

27.09.2016 | Physik Astronomie

Ultradünne Membranen aus Graphen

27.09.2016 | Physik Astronomie

Ein magnetischer Antrieb für Mikroroboter

27.09.2016 | Biowissenschaften Chemie