Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Für Bauherren stehen alle Zeichen auf grün

02.09.2010
Wer nachhaltig baut, wohnt gesünder und profitiert vom hohen Wiederverkaufswert

Ein eigenes Haus zu bauen und sich damit ein besonders persönliches Ambiente zu schaffen war für Menschen schon immer ein grundsätzliches Bedürfnis. Das gilt auch im 21. Jahrhundert, allerdings unter grünen Vorzeichen: Hausbauer sollten auf ein ökologisches und gesundheitlich unbedenkliches Konzept achten, um im Einklang mit der Natur zu leben. Insbesondere Eltern können so sicher gehen, dass ihre Kinder in einem gesunden und natürlichen Umfeld aufwachsen.




Nachhaltig bauen ist deshalb nicht nur das Gebot der Stunde, sondern auch der Zukunft. Das fängt bei der Planung und der Wahl der Baumaterialien an und endet mit der kompletten und lückenlosen Rückführung des Gebäudes in die Natur. Ebenso zählen die Senkung des Energieverbrauchs, kurze Transportwege und eine möglichst natürliche Ausrichtung bei der Fertigung und in der Produktion.

Wie sehr sich das Prinzip des nachhaltigen Bauens langfristig rechnet, beweisen neuerdings auch Immobilieanleger: Laut einer Umfrage der Deutschen Bank wollen 84 Prozent in „grüne Gebäude“ investieren. Banken bestätigen, dass sich nur so auch zukünftig ein hoher Wiederverkaufswert garantieren lässt. Wer grün baut, investiert also gleich doppelt in die Zukunft seiner Kinder: Einmal in ihre Gesundheit und einmal in ein Objekt, das sich auch in Zukunft optimal vermarkten lässt.

Als Baumaterial wird von Experten vor allem Holz empfohlen: „Holz ist ein nachwachsender Rohstoff und CO2 neutral“, bestätigt Karlheinz Müller, Baubiologe und Umweltexperte bei Baufritz, dem nachhaltigsten Unternehmen Deutschlands 2009. Während der Wachstumsphase und der Nutzung des Holzes werde das Kohlendioxid im Holz gespeichert. Dies verringere den Anstieg der CO2-Konzentration in der Atmosphäre und steuere dem Treibhauseffekt entgegen.

Wer darüber hinaus für die Natur mitdenkt, wird für sein Engagement sogar ausgezeichnet: Als erstes Holzhausunternehmen Deutschlands hat Baufritz für das munnosal-Zentrum in Mainz die GreenBuilding-Zertifizierung erhalten. Neben der Beachtung des nachhaltigen Bauprinzips im gesamten Lebenszyklus waren die Juroren der Deutschen Energieagentur dena insbesondere von der natürlichen Gebäudehülle angetan: In 37 cm starken, diffusionsoffenen Holzwänden sorgen schadstoffgeprüfte Baumaterialien sowie eine patentierte Biodämmung für ein natürliches und wohngesundes Raumklima. Der Energieverbrauch sinkt um bis zu 50%. Das Allgäuer Familienunternehmen vermeidet zudem bedenkliche Baumaterialien und bietet seinen Kunden zur Sicherheit in ihrem zukünftigen Haus eine kostenlose Luftschadstoffmessung an.

Julia Albrecht | Bau-Fritz
Weitere Informationen:
http://www.baufritz.com/?dom=w_ir-de

Weitere Berichte zu: Bau-Fritz Baumaterial Energieverbrauch Wiederverkaufswert

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Architektur Bauwesen:

nachricht Fassaden, die mitdenken
06.12.2017 | Technische Universität München

nachricht Beton aus dem 3D-Drucker
04.12.2017 | Technische Universität München

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Was für IT-Manager jetzt wichtig ist

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

30 Baufritz-Läufer beim 25. Erkheimer Nikolaus-Straßenlauf

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten