Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bauen mit Gesundheitspass - Wertsteigerungspotenzial fürs Eigenheim

18.02.2010
Wir haben alle das natürliche Bedürfnis, uns in den eigenen vier Wänden sicher und geborgen zu fühlen. Denn einen großen Teil unseres Lebens halten wir uns im gemütlichen Zuhause auf und wollen unsere Zeit dort möglichst unbeschwert verbringen.

Doch oft wissen die Bewohner gar nichts von den unsichtbaren Wohngiften und Schadstoffen, die sie tagtäglich umgeben. Etwa zehn Prozent der Menschen reagieren beispielsweise allergisch auf Schimmelpilz, dem sie in den eigenen vier Wänden tagtäglich – oft unwissend – ausgesetzt sind. Allergisches Asthma ist die Folge.





Die Qualität der Raumluft im Haus spielt demnach eine entscheidende Rolle für Gesundheit und Wohlbefinden der Bewohner. „Als Pionier für ökologisches Bauen bietet Baufritz höchste Wohngesundheit mit seinen Wohlfühl-Häusern“, so Marketing-Leiter Dietmar Spitz. Doch was genau steckt hinter der gesunden Bauweise? Grundsätzlich wird alles dafür getan, die Umwelt so wenig wie nur möglich zu belasten. Das heißt: Sowohl Baumaterialien und Dämmstoffe als auch Farben und Lasuren stammen ausschließlich aus der Natur. So besteht keine gesundheitliche Gefahr für die Bewohner durch Schadstoffe oder toxische Belastungen. Für Allergiker wurden sogar in Zusammenarbeit mit führenden Umweltmedizinern und renommierten Instituten spezielle Produkte entwickelt, die das Leben leichter machen – seien es schadstoffabsorbierende Möbelstücke oder spezielle Entspannungsplätze. Doch damit nicht genug: Man lebt nicht nur im Einklang der Natur, unsichtbare Belastungen von außen werden mit einer einzigartigen Xund-E-Schutzebene abgehalten.

Elektrosmog, der vor allem durch Mobilfunk-Sendemasten auf die Hausbewohner einwirkt, wird effektiv reduziert. Zur Sicherheit belegt das Biohaus-Unternehmen seinen Kunden die gesundheitliche Qualität seiner individuellen Komforthäuser mit einem speziellen Zertifikat.

Denn in jedem Baufritz-Haus wird mittels einer Luftschadstoffmessung die Raumluftqualität von einem unabhängigen Institut analysiert. In Zukunft werden sich derartige Qualitätsbeweise sicherlich auch auf den Wert einer Immobilie positiv auswirken und einen eventuellen Wiederverkauf enorm erleichtern. Zudem tragen diese nachhaltigen Gebäude durch Ihre Naturbauweise aktiv zum Klimaschutz bei.

Julia Albrecht | Bau-Fritz
Weitere Informationen:
http://www.baufritz.com/?dom=w_ir-de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Architektur Bauwesen:

nachricht Innovatives Hybridsystem in der Gebäudetechnik
15.12.2017 | Fraunhofer-Gesellschaft

nachricht Fassaden, die mitdenken
06.12.2017 | Technische Universität München

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Carmenes“ findet ersten Planeten

Deutsch-spanisches Forscherteam entwirft, baut und nutzt modernen Spektrografen

Seit Januar 2016 nutzt ein deutsch-spanisches Forscherteam mit Beteiligung der Universität Göttingen den modernen Spektrografen „Carmenes“ für die Suche nach...

Im Focus: Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

Heute verfügbare Ionenfallen-Technologien eignen sich als Basis für den Bau von großen Quantencomputern. Das zeigen Untersuchungen eines internationalen Forscherteams, deren Ergebnisse nun in der Fachzeitschrift Physical Review X veröffentlicht wurden. Die Wissenschaftler haben für Ionenfallen maßgeschneiderte Protokolle entwickelt, mit denen auftretende Fehler jederzeit entdeckt und korrigiert werden können.

Damit die heute existierenden Prototypen von Quantencomputern ihr volles Potenzial entfalten, müssen sie erstens viel größer werden, d.h. über deutlich mehr...

Im Focus: Error-free into the Quantum Computer Age

A study carried out by an international team of researchers and published in the journal Physical Review X shows that ion-trap technologies available today are suitable for building large-scale quantum computers. The scientists introduce trapped-ion quantum error correction protocols that detect and correct processing errors.

In order to reach their full potential, today’s quantum computer prototypes have to meet specific criteria: First, they have to be made bigger, which means...

Im Focus: Search for planets with Carmenes successful

German and Spanish researchers plan, build and use modern spectrograph

Since 2016, German and Spanish researchers, among them scientists from the University of Göttingen, have been hunting for exoplanets with the “Carmenes”...

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit

18.12.2017 | Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Lipid-Nanodisks stabilisieren fehlgefaltete Proteine für Untersuchungen

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Von Alaska bis zum Amazonas: Pflanzenmerkmale erstmals kartiert

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Krebsforschung in der Schwerelosigkeit

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie