Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Weltweiter Ackerbau-Vergleich – Welche Chancen hat der Raps?

19.03.2009
agri benchmark Cash Crop Report 2008 erschienen / Neue Kooperationspartner

In der internationalen Landwirtschaft vollzieht sich, wie in anderen Wirtschaftszweigen auch, eine Globalisierung von Produktion und Verbrauch.

Regionale Standortfaktoren und politische Rahmenbedingungen entscheiden darüber, wo und zu welchen Kosten Agrarprodukte wie Getreide oder Rindfleisch am wirtschaftlichsten produziert werden können.

In dem vom Johann Heinrich von Thünen-Institut (vTI) und der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) ins Leben gerufenen internationalen Netzwerk „agri benchmark“ vergleichen Agrarökonomen aus verschiedenen Ländern die Produktionssysteme und -kosten von typischen Farmen weltweit.

Der jetzt veröffentlichte „agri benchmark Cash Crop Report 2008“ enthält zahlreiche aktuelle Analysen typischer Ackerbaubetriebe. Die Autoren beschreiben detailliert, wie sich die Produktionskosten für Getreide und Ölsaaten im internationalen Vergleich darstellen. Vor dem Hintergrund der hohen Getreidepreise in 2007 wird erstmalig die innerbetriebliche Wettbewerbsfähigkeit von Raps eingehender analysiert. Ferner wird ein neuer Ansatz präsentiert, wie sich die Rohstoffkosten für Pflanzenöle auf Basis von Raps, Soja und Sonnenblumen vergleichen lassen.

Eine Analyse der Ertragsentwicklung bei Weizen, Mais und Ölsaaten auf den weltweit wichtigsten Ackerbaustandorten liefert weitere Informationen zum besseren Verständnis der Perspektiven im internationalen Ackerbau. Aktuelle Herausforderungen der ackerbaulichen Praxis in den neuen Partnerländern China, Australien und Rumänien werden in den so genannten „Farm Stories“ ausführlich geschildert. Der in englisch verfasste Cash Crop Report 2008 ist über die agri benchmark Homepage (www.agribenchmark.org) zu beziehen und kostet 25 Euro.

Das Experten-Netzwerk lebt von dem Engagement seiner Kooperationspartner. Seit Anfang 2009 ist das international führende Agrarhandelshaus Töpfer International exklusiver Branchenpartner von agri benchmark Cash Crop. Für das Netzwerk ergeben sich dadurch Chancen für eine konzeptionelle Weiterentwicklung der Analysen wie auch neue Möglichkeiten zum beschleunigten Ausbau der Aktivitäten. Die ebenfalls zum 1. Januar 2009 gestartete Zusammenarbeit mit dem Getreidezüchtungsunternehmen KWS Lochow eröffnet agri benchmark die Perspektive auf neue Kulturen und Ackerbauregionen.

Als führender europäischer Roggenzüchter ist KWS Lochow an einem vertieften Verständnis der betriebswirtschaftlichen Perspektiven des Roggenanbaus im so genannten „Rye belt“ interessiert. Zu dieser Region gehören neben Deutschland, Polen und Skandinavien das Baltikum sowie Weißrussland, die Ukraine und Russland.

Michael Welling | vTI bund
Weitere Informationen:
http://www.vti.bund.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Agrar- Forstwissenschaften:

nachricht Kaskadennutzung auch bei Holz positiv
11.12.2017 | Technische Universität München

nachricht Warum pflanzt man Bäume auf dem Acker?
29.11.2017 | Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Agrar- Forstwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Neue Wirkstoffe aus dem Baukasten: Design und biotechnologische Produktion neuer Peptid-Wirkstoffe

13.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Analyse komplexer Biosysteme mittels High-Performance-Computing

13.12.2017 | Informationstechnologie