Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Saurer Regen - da war doch was

14.09.2011
Deutsche Wälder gesund bis in die Nadelspitzen?

Zugegeben - es ist schon einige Jahre her, dass "Neuartige Waldschäden" das große Thema in Deutschland waren. Ende der 70er-Jahre wurden Schäden an Blättern und Nadeln der Waldbäume festgestellt, die sich nicht den bekannten Ursachen zuordnen ließen. Besonders betroffen waren die Wälder der Mittelgebirge.

Die Säureeinträge galten dabei als Hauptursache der Waldschäden, zusammen mit einer Reihe von trockenen Sommern und hohen Ozonwerten. Es zeigte sich, dass die Säureeinträge über die Luft enorm hoch waren - ausgelöst vor allem durch die Verbrennung von fossilen Brennstoffen. Besonders stark war die Wirkung der dabei freigesetzten Schwefelverbindungen.

Eine der wichtigen Maßnahmen war deshalb die weitgehende Entschwefelung der Kraftstoffe und die verbindliche Einführung der Katalysatoren in Autos. Zusammen mit der Rauchgasentschwefelung hat das zu einer wesentlichen Verringerung des Säureeintrages in unsere Wälder geführt. Allerdings sind die Einträge durch Stickoxide noch immer sehr hoch und stellen weiterhin eine Belastung für das Ökosystem Wald dar. Die Befürchtungen zu Beginn der 80er-Jahre, dass sich eine akute Katastrophe mit großflächigem Absterben ganzer Wälder entwickeln könnte, sind aber nicht eingetreten.

Heute sieht man die größte Gefahr in einer immer tiefer fortschreitenden Versauerung der Waldböden. Das klingt nicht dramatisch, ist aber eine über Jahrzehnte zunehmende Gefahr für die Waldböden. Die im Boden gespeicherten Nährstoffe lösen sich im sauren Bodenwasser und werden ausgewaschen. Sie sind für die Waldbäume damit endgültig verloren. Stark versauertes Wasser ist außerdem Gift für viele Fische und Amphibien. Aber auch für den Menschen. Denn in sehr saurem Quellwasser sind Bodenbestandteile (z. B. Aluminium-Ionen) gelöst, die auch für den Menschen ein Risiko darstellen können. Dort, wo die Böden schon von Natur aus ziemlich sauer sind, gibt es bereits heute Probleme bei der Trinkwassergewinnung. Man hat bei Messungen in Waldböden Säuregrade gefunden, die denen von Essig nahekommen.

Es werden daher in den besonders problematischen Waldgebieten so genannte "Kompensations-Kalkungen" durchgeführt, um die weitere Versauerung zu stoppen und teilweise auch wieder rückgängig zu machen.

Was die neuartigen Waldschäden betrifft, so sind weder die Ursachen ganz verschwunden, noch die Symptome. Aus der akuten Erkrankung ist allerdings eine chronische Vergiftung geworden, deren erste Anfänge im Übrigen nicht in den 70er-Jahren liegen, sondern letztlich schon vor über 100 Jahren zu Beginn der Industrialisierung durch die Verbrennung von Kohle und Erdöl. Ob es in Zukunft wieder zu neuen "Erkrankungsschüben" unserer Wälder kommen wird, lässt sich heute nicht abschließend beantworten. Vieles hängt davon ab, ob die Bäume zusätzlichen Stressfaktoren ausgesetzt werden - zum Beispiel durch häufig auftretende und sehr lange sommerliche Trockenperioden.

Rainer Schretzmann | www.aid.de
Weitere Informationen:
http://www.aid.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Agrar- Forstwissenschaften:

nachricht Software-App für optimale Düngergabe
09.11.2017 | Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e.V.

nachricht Win-Win-Situation Arznei- und Gewürzpflanzen + Bestäuber-Insekten
06.11.2017 | Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Agrar- Forstwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Metamaterial mit Dreheffekt

Mit 3D-Druckern für den Mikrobereich ist es Forschern des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) gelungen ein Metamaterial aus würfelförmigen Bausteinen zu schaffen, das auf Druckkräfte mit einer Rotation antwortet. Üblicherweise gelingt dies nur mit Hilfe einer Übersetzung wie zum Beispiel einer Kurbelwelle. Das ausgeklügelte Design aus Streben und Ringstrukturen, sowie die zu Grunde liegende Mathematik stellen die Wissenschaftler in der aktuellen Ausgabe der renommierten Fachzeitschrift Science vor.

„Übt man Kraft von oben auf einen Materialblock aus, dann deformiert sich dieser in unterschiedlicher Weise. Er kann sich ausbuchten, zusammenstauchen oder...

Im Focus: Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

Hochpräzise Messung des g-Faktors elf Mal genauer als bisher – Ergebnisse zeigen große Übereinstimmung zwischen Protonen und Antiprotonen

Das magnetische Moment eines einzelnen Protons ist unvorstellbar klein, aber es kann dennoch gemessen werden. Vor über zehn Jahren wurde für diese Messung der...

Im Focus: New proton record: Researchers measure magnetic moment with greatest possible precision

High-precision measurement of the g-factor eleven times more precise than before / Results indicate a strong similarity between protons and antiprotons

The magnetic moment of an individual proton is inconceivably small, but can still be quantified. The basis for undertaking this measurement was laid over ten...

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer

24.11.2017 | Veranstaltungen

Forschungsschwerpunkt „Smarte Systeme für Mensch und Maschine“ gegründet

24.11.2017 | Veranstaltungen

Schonender Hüftgelenkersatz bei jungen Patienten - Schlüssellochchirurgie und weniger Abrieb

24.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer

24.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Maschinen über die eigene Handfläche steuern: Nachwuchspreis für Medieninformatik-Student

24.11.2017 | Förderungen Preise

Treibjagd in der Petrischale

24.11.2017 | Biowissenschaften Chemie