Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Qualitätsstandards - eine Chance für die Fleischindustrie

14.11.2008
Mit dem vom Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Mittel- und Osteuropa (IAMO) und der DLG veranstalteten Symposium "Der Landwirt zwischen Wertschöpfungsketten und Qualitäts-druck" stand die Eurotier an ihrem dritten Veranstaltungstag ganz im Blickpunkt der Wissenschaft.

In einer hochinteressanten Veranstaltung, moderiert von Dietrich Holler, Chefredakteur der Fachzeitung Ernährungsdienst, diskutierten Fachexperten aus der Wissenschaft und Praxis über die Bedeutung der Qualitätsstandards. Kaum ein Industriezweig ist so störanfällig wie die Fleischindustrie.

Lebensmittelskandale, ein geringes Vertrauen der Verbraucher wie auch von Nichtregierungsorganisationen initiierte Kampagnen verstehen es, in regelmäßigen Abständen diesen Wirtschaftszweig zu erschüttern. In einer von Professor Achim Spiller (Georg-August-Universität Göttingen) präsentierten Studie wurde dieses Vertrauensdefizit mehr als deutlich. Helmut Ehlen, Vorsitzender des Zentralverbandes der Deutschen Schweineproduktion und DLG-Vizepräsident, sieht selbstkritisch auch eine Teilschuld in der Landwirtschaft selbst: "Wir müssen uns eingestehen es verpasst zu haben, einen offenen Dialog mit dem Verbraucher und der Gesellschaft zu führen."

"Der deutsche Verbraucher erwartet bedingungslos beste Qualität wie auch tiergerechte Haltung", bilanzierte auch Ministerialrat Dr. German Jeub vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) anhand eigener durchgeführter Studien. Die Lösung könnte laut Dr. Hermann-Josef Nienhoff von der Qualität und Sicherheit GmbH in den Qualitätsstandards selbst liegen: "Das Qualität und Sicherheitssystem mit seinem über 100.000 Systempartnern schafft stufenübergreifend Vertrauen durch eine Standardisierung entlang der Produktionskette, vom Produzenten bis zum Verkauf, und das europaweit." Vertrauen, das die Fleischwirtschaft dringend benötig. Die B+C Tönnies GmbH & Co KG, in Vertretung von Dr. Wilhelm Jäger, ist eines dieser Unternehmen, welches mit Qualitätsstandards beste Erfahrungen machte: "Qualitätsstandards sind für uns eine Chance für die laufende interne Revision. Es gibt global keinen Abfallmarkt. Ein jeder verlangt beste Qualität, dazu zählt mittlerweile auch jedes Schwellenland."

Wohin führ nun der Weg für die deutschen Fleischproduzenten und Landwirte in Zeiten, in denen die Finanzkrise auch vor der Fleischindustrie nicht halt zu machen scheint? Denn wie die Besucher dieser wissenschaftlichen Veranstaltung von Dr. Alexej Lissitsa (Vorsitzender des Agrarausschusses des ukrainischen Parlaments) erfahren mussten, wird die Ukraine auf Grund der Finanzkrise für 2009 ein Importverbot verhängen, eigene Anbauflächen reduzieren und die Anhebung der eigenen Qualitätsstandards an das europäische Niveau verschieben. "Warum die Standards anheben, wenn sie kaum ein Landwirt in der Ukraine in diesen finanziell schwierigen Zeiten erfüllen könnte?", hinterfragte Dr. Alexej Lissitsa so manchen leicht schockierten Besucher.

Professor Alfons Balmann, geschäftsführender Direktor des Leibniz-Institutes für Agrarentwicklung in Mittel- und Osteuropa (IAMO), blickt diesbezüglich optimistisch der Zukunft entgegen. "Für Deutschland ist durchaus noch Potential innerhalb der Wertschöpfungsketten vorhanden. Besseres Management einhergehend mit großen Tierbeständen schafft sinkende Kosten und erhöht die Leistung und damit die Grundlage für beste Qualität. Qualitätsstandards sind eher eine Chance als ein Druckmittel für die Industrie anzusehen, insbesondere, wenn man den Anspruch auf Export wahren will."

Dr. Klaus Reinsberg | idw
Weitere Informationen:
http://www.iamo.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Agrar- Forstwissenschaften:

nachricht Wurmmittel für Weidetiere können die Keimung von Pflanzensamen beeinflussen
27.04.2017 | Universität Trier

nachricht Erstmals Studie zu Hai- und Rochenarten in deutschen Meeren
19.04.2017 | Bundesamt für Naturschutz

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Agrar- Forstwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: TU Chemnitz präsentiert weltweit einzigartige Pilotanlage für nachhaltigen Leichtbau

Wickelprinzip umgekehrt: Orbitalwickeltechnologie soll neue Maßstäbe in der großserientauglichen Fertigung komplexer Strukturbauteile setzen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundesexzellenzclusters „Technologiefusion für multifunktionale Leichtbaustrukturen" (MERGE) und des Instituts für...

Im Focus: Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

58 europäische Industrie- und Forschungspartner aus 11 Ländern forschten unter der Leitung des VIRTUAL VEHICLE drei Jahre lang, um Europas führende Position im Bereich Embedded Systems und dem Internet of Things zu stärken. Die Ergebnisse von DEWI (Dependable Embedded Wireless Infrastructure) wurden heute in Graz präsentiert. Zu sehen war eine Fülle verschiedenster Anwendungen drahtloser Sensornetzwerke und drahtloser Kommunikation – von einer Forschungsrakete über Demonstratoren zur Gebäude-, Fahrzeug- oder Eisenbahntechnik bis hin zu einem voll vernetzten LKW.

Was vor wenigen Jahren noch nach Science-Fiction geklungen hätte, ist in seinem Ansatz bereits Wirklichkeit und wird in Zukunft selbstverständlicher Teil...

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Internationaler Tag der Immunologie - 29. April 2017

28.04.2017 | Veranstaltungen

Kampf gegen multiresistente Tuberkulose – InfectoGnostics trifft MYCO-NET²-Partner in Peru

28.04.2017 | Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Traumata, Sprachbarrieren, Infektionen und Bürokratie – Herausforderungen

27.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Über zwei Millionen für bessere Bordnetze

28.04.2017 | Förderungen Preise

Symbiose-Bakterien: Vom blinden Passagier zum Leibwächter des Wollkäfers

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wie Pflanzen ihre Zucker leitenden Gewebe bilden

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie