Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neues Netzwerk Fisch. Innovation. Technologie.

05.06.2015

Das bundesweite Kooperationsnetzwerk Fisch. Innovation. Technologie. (F.I.T.) vereint technologieorientierte Unternehmen und verarbeitende Betriebe der Fischbranche mit Innovationsexperten, um die Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit zu stärken.

Fischverarbeitende Betriebe stehen derzeit vor vielen Herausforderungen. Verkürzte Produktlebenszyklen, mehr Hygiene- und Rechtsvorschriften sowie hohe Qualitätsstandards intensivieren den Kostendruck. Energie- und Ressourceneffizienz beschäftigen die Unternehmen mehr denn je.


Innovationen im fischverarbeitenden Gewerbe können nur im Verbund gelingen. Das bundesweite Netzwerk Fisch. Innovation. Technologie. (F.I.T.) bringt die Branche an einen Tisch.

Foto: honey & bunny productions/ Ulrike Köb, in: food design XL.

Das neue bundesweite Netzwerkprojekt Fisch. Innovation. Technologie. (F.I.T.), koordiniert vom ttz Bremerhaven, setzt hier an. Ziel ist, unterschiedliche Technologiebereiche klug zu verbinden, um die Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit jedes einzelnen Unternehmens zu verbessern. Dies beginnt beim Austausch von Ideen und mündet in gemeinsame Entwicklungs- und Vermarktungsvorhaben.

Themen wie energieeffiziente Auftaumethoden, die physikalische Konservierung von Fischprodukten, innovative Verpackungskonzepte und die effiziente Rohstoffausnutzung sollen außerdem im Netzwerk bearbeitet werden.

Die bisherige Kompetenzen der Partner decken die Herstellung und den Handel von Fischprodukten, Kälte- und Klimatechnik, Ultraschall-Luftbefeuchtungs-Technologie sowie den Sondermaschinen- und Anlagenbau ab. Die Gründungsmitglieder sind die Deutsche See GmbH, FIMEX GmbH, Christian Goedeken jr. GmbH, Helmut Stanislaus GmbH, Munz GmbH, RFT Frischetechnik GmbH, ROSOMA GmbH und das ttz Bremerhaven

Das Netzwerk ist offen für weitere Unternehmen aus der Fischbranche. Insbesondere Maschinen- und Anlagenbau sowie Fischverarbeiter sind aufgerufen, mit dem Netzwerk in Kontakt zu treten. Das erste Netzwerktreffen ist für Anfang Juli 2015 in Bremerhaven geplant.
Interessenten erhalten weitere Informationen bei Benjamin Küther, ttz Bremerhaven, unter Telefon: +49 471 80934 – 905, oder E-Mail: bkuether@ttz-bremerhaven.de.

Mit Hilfe einer Förderung im Zentralen Innovationsprogramm Mittelstand des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie erhalten die am Netzwerk teilnehmenden Unternehmen zunächst für ein Jahr Unterstützung von einem Netzwerkmanager, der sie bei der Ideenfindung, der Projektskizzierung und der Antragstellung von Fördermitteln unterstützt.

Die Förderung des Netzwerks wurde im April 2015 vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie bewilligt. Ein gemeinsamer Projektantrag für ein Innovationsvorhaben wurde bereits von drei Netzwerkpartnern im Zentralen Innovationsprogramm Mittelstand mit einem Volumen von 695.000 Euro beantragt.

Das ttz Bremerhaven ist ein unabhängiges Forschungsinstitut und betreibt anwendungsbezogene Forschung und Entwicklung. Unter dem Dach des ttz Bremerhaven arbeitet ein internationales Experten-Team in den Bereichen Lebensmittel, Umwelt und Gesundheit. Seit mehr als 25 Jahren begleitet es Unternehmen jeder Größenordnung bei der Planung und Durchführung von Innovationsvorhaben und der Akquisition entsprechender Fördermittel auf nationaler und europäischer Ebene. http://www.ttz-bremerhaven.de

Medienkontakt:
Christian Colmer
Leiter Kommunikation und Medien
ttz Bremerhaven
Fischkai 1
D-27572 Bremerhaven (Germany)
Tel.: +49 (0)471 80934 903
Fax: +49 (0)471 4832 129
ccolmer@ttz-bremerhaven.de
http://www.ttz-bremerhaven.de
http://www.facebook.com/ttzBremerhaven
http://www.twitter.com/ttzBremerhaven
http://www.xing.com/companies/ttzbremerhaven

Weitere Informationen:

http://www.ttz-bremerhaven.de

Christian Colmer | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Agrar- Forstwissenschaften:

nachricht Acht europäische Länder im Kampf gegen den Asiatischen Laubholzbockkäfer
06.01.2017 | Eidgenössische Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL

nachricht Kleinbauern in Afrika: Clevere Milchkühlung – dank Solar auch ohne Stromanschluss
02.01.2017 | Universität Hohenheim

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Agrar- Forstwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie