Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neuer Windkanal am ATB in Betrieb genommen

20.04.2012
Im Beisein zahlreicher Gäste aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft wurde heute der neue Grenzschichtwindkanal am Leibniz-Institut für Agrartechnik in Potsdam-Bornim offiziell in Betrieb genommen - eine der größten Anlagen dieser Art im Bereich der Agrarforschung. Sie eröffnet neue Möglichkeiten der Forschung zur Minderung von Emissionen aus der Landwirtschaft.

Geruchs- und Schadgase aus landwirtschaftlichen Betrieben haben als emittierte Treibhausgase global Einfluss auf den Klimawandel. Aber auch auf regionaler Ebene können sie in unmittelbarer Umgebung von Stallanlagen Belästigungen oder sogar Umweltschädigungen verursachen.


Visualisierung der Luftströmung mit Laserschnitt
Foto: Stollberg/ATB

Der neue Windkanal ermöglicht, die komplexen aerodynamischen Vorgänge in den bodennahen Schichten der Atmosphäre systematisch zu untersuchen. Die Entwicklung baulicher und lüftungstechnischer Lösungen mit dem Ziel reduzierter Emissionen bei minimalem Energieverbrauch kann damit intensiv vorangetrieben werden.

„Die Untersuchung von Emissionen aus der Nutztierhaltung sind eine gesellschaftlich relevante Forschungsaufgabe. Daher bearbeiten wir dieses Thema am ATB seit vielen Jahren“, so Prof. Dr. Reiner Brunsch, Wissenschaftlicher Direktor des ATB. „Die neue Anlage bedeutet für uns einen kleinen Quantensprung. Mit ihr sind wir in der Lage, die methodischen Arbeiten auf einem deutlich verbesserten Qualitätsniveau weiter zu entwickeln und zu intensivieren.“

„Als in der Planungs- und ersten Umsetzungsphase zuständiges Fachressort haben wir das Vorhaben von Anfang an unterstützt“, sagte Bernd Konitzki, Leiter des für Agrarforschung zuständigen Referats im brandenburgischen Landwirtschaftsministerium MIL. „Die landwirtschaftliche Produktion agiert in äußerst komplexen Systemen. Letztlich kann uns nur eine anwendungsorientierte Grundlagenforschung, wie sie das ATB betreibt, Antworten geben auf die drängenden Fragen zur Sicherheit von Nahrungs- und Futtermitteln, Tierschutz oder zur Klimawirksamkeit bestimmter Produktionsverfahren. Auch die Gesetzgebung benötigt fundierte wissenschaftliche Aussagen zum Emissionsgeschehen für die Erarbeitung von nationalen und internationale Richtlinien wie die EU-Richtlinie für integrierten Umweltschutz.“

Die neue Anlage bietet darüberhinaus enormes Potenzial für eine Vielzahl interdisziplinärer Fragestellungen. Beispiele reichen von der Bestimmung von Windlasten und Sturmschäden bei baulichen Strukturen bis hin zur Abschätzung von Pollenflügen in der Biodiversitätsforschung. Die neue Infrastruktureinrichtung am ATB eröffnet Möglichkeiten der Kooperation und soll daher als „Leibniz-Applikationslabor“ auch externen Nutzern anderer Fachdisziplinen zur Anwendung offen stehen.

Für die Errichtung des Windkanals wurden 1,18 Mio. Euro investiert. Die Förderung erfolgte zu 75 % aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) durch die Investitionsbank des Landes Brandenburg.
"In den vergangenen zehn Jahren wurden insgesamt 11,7 Mio. Euro in die Infrastruktur des ATB investiert. Davon stammen 8,7 Mio. Euro aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung. Mit der Förderung konnten acht Arbeitsplätze neu geschaffen und 24 gesichert werden. Am ATB lässt sich der Mehrwert Europäischer Förderung für die Forschung in Brandenburg klar ablesen", sagte Tillmann Stenger, Mitglied des Vorstands der Investitionsbank des Landes Brandenburg.

Konstanze Pistor, die Vertreterin des Brandenburgischen Wissenschaftsministeriums griff den Gedanken in ihrem Grußwort auf: „Darüberhinaus schaffen die mit den Investitionen verbundenen erweiterten Forschungsmöglichkeiten die nötige Grundlage, wissenschaftlichen Nachwuchs auf höchstem Niveau ausbilden zu können und erfolgreich Projekte einzuwerben. Sie sind damit ein Beitrag zur Exzellenzentwicklung des ATB – und exzellente Wissenschaft ist Voraussetzung für Innovationen mit hohem Wirkungsgrad.“
Die Forschung des Leibniz-Instituts für Agrartechnik Potsdam-Bornim e.V. (ATB) zielt auf die ressourceneffiziente und CO2-neutrale Nutzung biologischer Systeme zur Erzeugung von Lebensmitteln, Rohstoffen und Energie in Anpassung an Anforderungen von Klimaschutz und Klimawandel. Zu diesem Zweck entwickelt das ATB verfahrenstechnische Grundlagen für eine nachhaltige Landbewirtschaftung und stellt innovative technische Lösungen für Landwirtschaft und Industrie bereit. Eine der zentralen Aufgaben ist es, die wirtschaftlichen und sozialen Auswirkungen der eingesetzten Verfahren über die gesamte Wertschöpfungskette zu analysieren - vom Feld bis zum Verbraucher.

Kontakt: Helene Foltan – Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 0331 5699-820, E-Mail: hfoltan@atb-potsdam.de

Helene Foltan | idw
Weitere Informationen:
http://www.atb-potsdam.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Agrar- Forstwissenschaften:

nachricht Dendromax: Züchtung und Vermehrung von Mehrklonsorten der Hybridlärche, Douglasie und Aspe
27.02.2017 | Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V.

nachricht Arten verschwinden, Pflanzenfraß bleibt
07.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Agrar- Forstwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?

27.02.2017 | Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Herz-Untersuchung: Kontrastmittel sparen mit dem Mini-Teilchenbeschleuniger

27.02.2017 | Medizintechnik

Neue Maßstäbe für eine bessere Wasserqualität in Europa

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wenn der Schmerz keine Worte findet - Künstliche Intelligenz zur automatisierten Schmerzerkennung

27.02.2017 | Medizintechnik