Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Moderner Rohstoff aus uraltem Getreide - waxyGerste liefert hochwertige Stärke für die Industrie

19.08.2009
Gerste ist die älteste bekannte Getreideart überhaupt. Seit mehr als 12 000 Jahren dient sie als Nahrungsmittel, Futtergetreide oder zur Herstellung von Bier.

Mit der 2008 erstmals zugelassenen waxyGerste könnte sich das Nutzungsspektrum des Getreides deutlich erweitern. Denn die waxy-Sorten haben einen großen Vorteil: durch eine zufällige Mutation bilden sie in ihren Körnern Stärke mit einem extrem geringen Anteil an Amylose, die in Industriestärke unerwünscht ist.

Gleichzeitig liegt ihr Amylopektingehalt bei 95 Prozent. In den üblichen Gerstensorten ist das Verhältnis der beiden Stärkekomponenten mit etwa 25 zu 75 deutlich ungünstiger. Für die industrielle Nutzung ist ausschließlich das Amylopektin interessant, das bisher mit großem Energie- und Wasserbedarf aus der Getreidestärke isoliert werden muss.

Die waxy-Stärke besticht auch durch besondere physikalische Qualitäten. Sie besitzt eine wesentlich höhere Kleisterviskosität als übliche Stärken und neigt aufgrund ihrer hohen Wasserbindungskraft nicht zur Kristallisation. Damit bietet sie sich als ideale Komponente für Industrieklebstoffe und Bindemittel an. Zudem liefert sie 50 Prozent mehr Ballaststoffe (ß-Glucane) als übliche Sorten und hat einen aromatisch fruchtigen Geschmack. Das macht sie besonders interessant für die Lebensmittelindustrie.

Nach Ansicht von Wissenschaftlern des Julius Kühn Instituts, Institut für Resistenzforschung und Stresstoleranz in Quedlinburg sind die Möglichkeiten der waxyGerste damit aber noch lange nicht erschöpft. Im Rahmen des Forschungsprojektes "Innovative Gerstensorten als nachwachsender Rohstoff" erarbeiten Partner aus Wissenschaft und Industrie zurzeit neue Anwendungsgebiete. Dazu gehören zum Beispiel die Eignung der waxy-Stärke als Biowerkstoff, als Bindemittel in der Papierindustrie, als Schleifmittel, Dämmstoff und als Erosionsschutz.

Die Chancen für eine Zukunft als nachwachsender Rohstoff stehen gut. Denn die bisher geprüften Sorten stellen nur geringe Ansprüche an die Böden, sind resistent gegen die häufigsten Pilzerreger und liefern ähnliche Erträge wie andere moderne Wintergerstensorten.

Jürgen Beckhoff | aid infodienst
Weitere Informationen:
http://www.bmelv-forschung.de
http://www.bmelv-forschung.de/de/ergebnisse/forschungsreport

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Agrar- Forstwissenschaften:

nachricht Nordatlantisches Wetterphänomen beeinflusst extreme Samenjahre bei Bäumen in Europa
16.01.2018 | Eidgenössische Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL

nachricht Feldarbeiten der größten Bodeninventur Deutschlands sind abgeschlossen
15.01.2018 | Johann Heinrich von Thünen-Institut, Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Agrar- Forstwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal mit neuem Onlineauftritt - Lösungskompetenz für alle IT-Szenarien

16.01.2018 | Unternehmensmeldung

Die „dunkle“ Seite der Spin-Physik

16.01.2018 | Physik Astronomie

Wetteranomalien verstärken Meereisschwund

16.01.2018 | Geowissenschaften