Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mehr Innovationen für ländliche Regionen

06.01.2011
Vor gut zwei Jahren war INNOrural angetreten, durch ein Innovations-Roadmapping einen Beitrag zu einer innovationsbasierten Regionalentwicklung in Märkisch-Oderland zu leisten.

Zum Abschluss des erfolgreichen Projektes erscheint ein Praxisleitfaden, der die Ergebnisse auch für andere Landkreise nutzbar macht. In prägnanter Form leitet die Broschüre durch die vier Phasen des Roadmapping-Prozesses. Sie richtet sich vor allem an Regionalmanager und Landratsämter, aber auch an alle Praktiker der ländlichen Entwicklung.

Mehr Innovationen in die ländlichen Räume ist eine oft gehörte Forderung. Doch wie kommt die Innovation in die Region? Welche Innovationen kann unsere Region tragen? Dieser Frage hat sich ein Team des Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e.V. in dem mehr als zweijährigen Projekt INNOrural gestellt.

Am Beispiel Märkisch-Oderland wurde ein Innovationsplanungsprozess („Roadmapping“) entwickelt, der einen Beitrag zur Regionalentwicklung leisten kann. Als wünschenswerte Innovationen für die Region wurde von Vertretern des Landkreises die Einrichtung eines Kompetenzzentrums für Precision Farming und die Zertifizierung von regionalem Energieholz benannt. Für beide Neuerungen wurde ein Projektplan für die Entwicklung und die Einführung erstellt – unter Einbeziehung aller Beteiligten vor Ort und in Kooperation mit fachlichen Experten

Beide Projekte stehen jetzt direkt vor der Umsetzung.

Fahrplan für die Einführung von Neuerungen

Mit der Roadmap – dem Projektplan für Entwicklung und Einführung– liegt mehr als nur ein Fahrplan auf dem Tisch des Landkreises. Es liegt auch die Gewissheit vor, dass diese beiden Innovationen nicht nur vom Landkreis gewünscht, sondern auch von allen Beteiligten und Betroffenen mitgetragen werden.

„Der Wunsch nach mehr Mitbestimmung ist deutlich zu spüren. Wir haben hier Entwicklungsprozesse konsequent durchgeplant und damit gemeinsame Nutzungskonzepte auf den Weg gebracht.“ sagt Dr. Wim Schwerdtner vom ZALF. „Ohne die Beteiligung und gegen den Widerstand der Bevölkerung funktioniert es nicht – das ist beispielsweise bei der Errichtung von Windkrafträdern zu sehen.“

Praxisleitfaden für Innovationen zur Förderung der Regionalentwicklung erschienen

Zum Abschluss des erfolgreichen Projektes INNOrural erscheint ein Praxisleitfaden, der die Ergebnisse auch für andere Landkreise nutzbar macht. In prägnanter Form leitet die Broschüre durch die vier Phasen des Roadmapping-Prozesses. Sie richtet sich vor allem an Regionalmanager und Landratsämter, aber auch an alle Praktiker der ländlichen Entwicklung. Der zweisprachige Leitfaden (deutsch-englisch) ist als kostenfreier Download über http://www.innorural.de erhältlich.

Abschlussveranstaltung in Neuhardenberg

Die Abschlussveranstaltung am 18. Januar im Schloss Neuhardenberg wird um 10:30 Uhr durch Landrat Gernot Schmidt eröffnet. Neben der Vorstellung der Projektergebnisse wird auch ein Blick auf zukünftige Anwendungsgebiete und auf den Erfolgsfaktor Partizipation in der regionalen Entwicklung geworfen.

Mehr Informationen/Interviewpartner erhalten Sie über die Pressestelle des ZALF:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Monique Luckas,
033432/82 405, monique.luckas@zalf.de
Susanne Hecker
033432/82 309, susanne.hecker@zalf.de

Monique Luckas | idw
Weitere Informationen:
http://www.innorural.de
http://www.zalf.de

Weitere Berichte zu: Praxisleitfaden Regionalentwicklung Roadmapping-Prozess ZALF

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Agrar- Forstwissenschaften:

nachricht Bürgerforschungsprojekt SAIN: Urban Farming gemeinsam voranbringen
18.01.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

nachricht Projekt "HorseVetMed": Forscher entwickeln innovatives Sensorsystem zur Tierdiagnostik
17.01.2018 | Universität Leipzig

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Agrar- Forstwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

• Prototypen-Test im Lufthansa FlyingLab
• LYRA Connect ist eine von drei ausgewählten Innovationen
• Bessere Kommunikation zwischen Kabinencrew und Passagieren

Die Zukunft des Fliegens beginnt jetzt: Mehrere Monate haben die Finalisten des Mode- und Technologiewettbewerbs „Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab“...

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungen

6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“

18.01.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018

17.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

18.01.2018 | Informationstechnologie

Optimierter Einsatz magnetischer Bauteile - Seminar „Magnettechnik Magnetwerkstoffe“

18.01.2018 | Seminare Workshops

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungsnachrichten