Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mehr Ernte auf weniger Fläche - Landwirtschaft wird produktiver

17.10.2012
In diesem Jahr haben die Landwirte eine Fläche von 16,7 Millionen Hektar bewirtschaftet. Damit ist die landwirtschaftliche Nutzfläche seit dem Jahr 1995 um rund vier Prozent zurückgegangen, meldet das Statistische Bundesamt.
Allein im Vergleich zum Jahr 2011 hat sie sich um rund 37.000 Hektar reduziert, was in etwa der Fläche der Stadt Bremen entspricht.

Den größten Anteil an der landwirtschaftlichen Nutzfläche hat mit 11,9 Millionen Hektar weiterhin das Ackerland, dessen Fläche in den vergangenen 17 Jahren weitgehend konstant geblieben ist. Auf 6,5 Millionen Hektar wurde Getreide angepflanzt.

Die Ernte wird mit rund 45 Millionen Tonnen voraussichtlich gut ausfallen und die im Vergleichsjahr 1995 erzielten Mengen um rund fünf Millionen Tonnen übertreffen. Eine Fläche von rund 238.000 Hektar haben die Bauern mit Kartoffeln bestellt - 77.000 Hektar weniger als im Jahr 1995.

Die Erntemengen haben sich in diesem Zeitraum jedoch von 9,9 Millionen Tonnen auf 10,6 Millionen Tonnen erhöht, was unter anderem auf Fortschritte in der Züchtung und optimierte Produktionsverfahren zurückzuführen ist.

Der Anbau von Futterpflanzen wie Silomais, Hülsenfrüchten und Feldgras hat seit dem Jahr 2003 an Bedeutung gewonnen. Im Jahr 2012 wuchsen Pflanzen zur Grünernte auf einer Fläche von 2,8 Millionen Hektar. Das sind eine Million Hektar mehr als noch Mitte der 1990er. Vor allem beim Silomais ist ein deutlicher Zuwachs zu verzeichnen, da er inzwischen stärker als Energiepflanze für die Versorgung von Biogasanlagen genutzt wird.

Die Anbauflächen für Gemüse und Erdbeeren haben in den vergangenen siebzehn Jahren um knapp ein Drittel auf 132.000 Hektar zugenommen. Handelsgewächse wie Raps und andere Ölfrüchte wuchsen in diesem Jahr auf knapp 1,4 Millionen Hektar, was einem Zuwachs von zwanzig Prozent gegenüber dem Jahr 1995 entspricht.

Beim Winterraps werden Erntemengen von 4,8 Millionen Tonnen erwartet, und das würde die Ergebnisse von 1995 um knapp sechzig Prozent übertreffen. Die Ausweitung der Anbauflächen bei Gemüse, Raps und Futterpflanzen war laut Statistischem Bundesamt vor allem möglich, weil in den vergangenen Jahren immer weniger Flächen stillgelegt wurden.

Heike Kreutz | www.aid.de
Weitere Informationen:
http://www.aid.de

Weitere Berichte zu: Anbaufläche Ernte Erntemengen Futterpflanzen Gemüse Nutzfläche Raps Silomais

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Agrar- Forstwissenschaften:

nachricht Acht europäische Länder im Kampf gegen den Asiatischen Laubholzbockkäfer
06.01.2017 | Eidgenössische Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL

nachricht Kleinbauern in Afrika: Clevere Milchkühlung – dank Solar auch ohne Stromanschluss
02.01.2017 | Universität Hohenheim

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Agrar- Forstwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mikrobe des Jahres 2017: Halobacterium salinarum - einzellige Urform des Sehens

Am 24. Januar 1917 stach Heinrich Klebahn mit einer Nadel in den verfärbten Belag eines gesalzenen Seefischs, übertrug ihn auf festen Nährboden – und entdeckte einige Wochen später rote Kolonien eines "Salzbakteriums". Heute heißt es Halobacterium salinarum und ist genau 100 Jahre später Mikrobe des Jahres 2017, gekürt von der Vereinigung für Allgemeine und Angewandte Mikrobiologie (VAAM). Halobacterium salinarum zählt zu den Archaeen, dem Reich von Mikroben, die zwar Bakterien ähneln, aber tatsächlich enger verwandt mit Pflanzen und Tieren sind.

Rot und salzig
Archaeen sind häufig an außergewöhnliche Lebensräume angepasst, beispielsweise heiße Quellen, extrem saure Gewässer oder – wie H. salinarum – an...

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Hybride Eisschutzsysteme – Lösungen für eine sichere und nachhaltige Luftfahrt

23.01.2017 | Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hybride Eisschutzsysteme – Lösungen für eine sichere und nachhaltige Luftfahrt

23.01.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Deutscher Innovationspreis für Klima und Umwelt 2017 ausgeschrieben

23.01.2017 | Förderungen Preise

Aufwind für die Luftfahrt: University of Twente entwickelt leistungsstarke Verbindungsmethode

23.01.2017 | Maschinenbau