Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die Krise kam rechtzeitig

16.11.2009
Chancen in der Krise erörterte das IAMO-DLG Symposium auf der Agritechnica 2009

"Die Krise als Chance?" diese Frage stand im Mittelpunkt des am 12. November auf der Agritechnica 2009 vom Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Mittel- und Osteuropa (IAMO) und der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) ausgerichteten Symposiums.

ERNÄHRUNGSSICHERUNG, NACHHALTIGKEIT, TEILHABE
DLG-Präsident Carl-Albrecht Bartmer, der die Veranstaltung eröffnete, identifizierte als größte Herausforderungen der Agrarbranche, die weltweite Sicherung der Ernährung, das Erreichen von Nachhaltigkeit bei der Produktion und das Sorgetragen für eine gleichgewichtige Teilhabe aller an den Früchten der Arbeit. Bartmer konstatierte, dass der Einbruch des Welthandels um 10% auch an der Landwirtschaft nicht spurlos vorüber gegangen sei und wies darauf hin, dass Osteuropa zusätzlich in hohem Maß von Fremdkapital abhängig sei. Jetzt ausbleibende Investitionen, derzeit importiere Russland beispielsweise 60% weniger Landtechnik, ließen befürchten, dass sich die Krise in Osteuropa weiter verstärke.
QUALITÄTSSICHERUNG GLEICH RISIKOMINIMIERUNG
Auch aus Sicht Prof. Dr. Alfons Balmanns, Direktor des IAMO, brauche Osteuropas vor allem Investoren. Nötig seien dabei neben Kapital, Know-how und adäquate institutionelle Rahmenbedingungen. Dr. Michael Lendle, Geschäftsführer der AFC Risk & Crisis Consult GmbH, erläuterte die Bedeutung des Lieferkettenmanagements für Agrarunternehmen. "Qualitätssicherung beginnt auf dem Acker." so Lendle. Er betonte, dass dies nicht nur für Landwirte, sondern auch für Einzelhändler gelte, denn Qualitätssicherung sei letztlich Risikominimierung und dies erfordere, dass alle Glieder der Lieferkette zusammenarbeiteten.
EIGENKAPITAL FEHLT
Nach Einschätzung Stefan von Stegmanns, Vice President, Sales bei John Deere, sei es vor allem gut, dass die Krise so früh kam: "Das Kapital ist nicht knapper geworden, es war nur vor der Finanz- und Wirtschaftskrise unnatürlich leicht verfügbar." Dies habe in Osteuropa zu einer unzureichenden Abdeckung mit Eigenkapital geführt, die auch während des vorhergehenden Booms nicht ausgeglichen wurde. Wäre die Krise erst nach weiteren drei, vier Boomjahren ausgebrochen, wären die Folgen weitaus gravierender gewesen.
PROTEKTIONISMUS ODER MARKTSCHUTZ
Dr. Axel Stockmann, Agrarattaché in Moskau, erläuterte, dass die russische Landwirtschaft im Verhältnis zur gesamten Volkswirtschaft sehr gut dastünde. Hier rechnen Experten für 2009 mit einem Rückgang des BIP um 0,7%, für die gesamte Wirtschaft werde ein Rückgang um 8% prognostiziert. Niedrige Weltmarktpreise, der Mangel an zinsgünstigen Krediten und die starke Importabhängigkeit machte Stockmann als Russlands größte Probleme aus. Derzeit importiere das Land 40% seiner Lebensmittel. Vor diesem Hintergrund ließe sich der oft beklagte Protektionismus der Russen auch als Marktschutzmaßnahme begreifen.
PROGNOSE: WACHSTUM
Dass die Agrarbranche weiter wachsen werde, darüber waren sich am Ende alle Diskutanten einig. Dr. Olga Hunger, Head Cooperation CIS countries der DLG, führte aus, dass die Krise viele Unternehmen dazu zwinge, sich Gedanken zu machen, wie eigene Reserven effektiver genutzt werden können. Sollten im Ergebnis Produktionsverfahren und Vermarktungsstrategien optimiert werden, sei dies ein gutes Fundament, um in der nächsten Krise besser zu wirtschaften. Fazit: Die Krise birgt vor allem die Chance aus ihr zu Lernen, um für künftige Herausforderungen besser gerüstet zu sein.
Weitere Informationen:
Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Mittel- und Osteuropa (IAMO)
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | Britta Paasche M.A.
Tel. 0345 - 2928 330 | paasche@iamo.de

Britta Paasche | idw
Weitere Informationen:
http://www.iamo.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Agrar- Forstwissenschaften:

nachricht Kaskadennutzung auch bei Holz positiv
11.12.2017 | Technische Universität München

nachricht Warum pflanzt man Bäume auf dem Acker?
29.11.2017 | Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Agrar- Forstwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik