Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die Krise kam rechtzeitig

16.11.2009
Chancen in der Krise erörterte das IAMO-DLG Symposium auf der Agritechnica 2009

"Die Krise als Chance?" diese Frage stand im Mittelpunkt des am 12. November auf der Agritechnica 2009 vom Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Mittel- und Osteuropa (IAMO) und der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) ausgerichteten Symposiums.

ERNÄHRUNGSSICHERUNG, NACHHALTIGKEIT, TEILHABE
DLG-Präsident Carl-Albrecht Bartmer, der die Veranstaltung eröffnete, identifizierte als größte Herausforderungen der Agrarbranche, die weltweite Sicherung der Ernährung, das Erreichen von Nachhaltigkeit bei der Produktion und das Sorgetragen für eine gleichgewichtige Teilhabe aller an den Früchten der Arbeit. Bartmer konstatierte, dass der Einbruch des Welthandels um 10% auch an der Landwirtschaft nicht spurlos vorüber gegangen sei und wies darauf hin, dass Osteuropa zusätzlich in hohem Maß von Fremdkapital abhängig sei. Jetzt ausbleibende Investitionen, derzeit importiere Russland beispielsweise 60% weniger Landtechnik, ließen befürchten, dass sich die Krise in Osteuropa weiter verstärke.
QUALITÄTSSICHERUNG GLEICH RISIKOMINIMIERUNG
Auch aus Sicht Prof. Dr. Alfons Balmanns, Direktor des IAMO, brauche Osteuropas vor allem Investoren. Nötig seien dabei neben Kapital, Know-how und adäquate institutionelle Rahmenbedingungen. Dr. Michael Lendle, Geschäftsführer der AFC Risk & Crisis Consult GmbH, erläuterte die Bedeutung des Lieferkettenmanagements für Agrarunternehmen. "Qualitätssicherung beginnt auf dem Acker." so Lendle. Er betonte, dass dies nicht nur für Landwirte, sondern auch für Einzelhändler gelte, denn Qualitätssicherung sei letztlich Risikominimierung und dies erfordere, dass alle Glieder der Lieferkette zusammenarbeiteten.
EIGENKAPITAL FEHLT
Nach Einschätzung Stefan von Stegmanns, Vice President, Sales bei John Deere, sei es vor allem gut, dass die Krise so früh kam: "Das Kapital ist nicht knapper geworden, es war nur vor der Finanz- und Wirtschaftskrise unnatürlich leicht verfügbar." Dies habe in Osteuropa zu einer unzureichenden Abdeckung mit Eigenkapital geführt, die auch während des vorhergehenden Booms nicht ausgeglichen wurde. Wäre die Krise erst nach weiteren drei, vier Boomjahren ausgebrochen, wären die Folgen weitaus gravierender gewesen.
PROTEKTIONISMUS ODER MARKTSCHUTZ
Dr. Axel Stockmann, Agrarattaché in Moskau, erläuterte, dass die russische Landwirtschaft im Verhältnis zur gesamten Volkswirtschaft sehr gut dastünde. Hier rechnen Experten für 2009 mit einem Rückgang des BIP um 0,7%, für die gesamte Wirtschaft werde ein Rückgang um 8% prognostiziert. Niedrige Weltmarktpreise, der Mangel an zinsgünstigen Krediten und die starke Importabhängigkeit machte Stockmann als Russlands größte Probleme aus. Derzeit importiere das Land 40% seiner Lebensmittel. Vor diesem Hintergrund ließe sich der oft beklagte Protektionismus der Russen auch als Marktschutzmaßnahme begreifen.
PROGNOSE: WACHSTUM
Dass die Agrarbranche weiter wachsen werde, darüber waren sich am Ende alle Diskutanten einig. Dr. Olga Hunger, Head Cooperation CIS countries der DLG, führte aus, dass die Krise viele Unternehmen dazu zwinge, sich Gedanken zu machen, wie eigene Reserven effektiver genutzt werden können. Sollten im Ergebnis Produktionsverfahren und Vermarktungsstrategien optimiert werden, sei dies ein gutes Fundament, um in der nächsten Krise besser zu wirtschaften. Fazit: Die Krise birgt vor allem die Chance aus ihr zu Lernen, um für künftige Herausforderungen besser gerüstet zu sein.
Weitere Informationen:
Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Mittel- und Osteuropa (IAMO)
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | Britta Paasche M.A.
Tel. 0345 - 2928 330 | paasche@iamo.de

Britta Paasche | idw
Weitere Informationen:
http://www.iamo.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Agrar- Forstwissenschaften:

nachricht Klimawandel – die Tanne sticht Fichte und Buche aus
10.08.2017 | Eidgenössische Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL

nachricht Feuerbrand bekämpfen und Salmonellen nachweisen
14.06.2017 | Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Agrar- Forstwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Platz 2 für Helikopter-Designstudie aus Stade - Carbontechnologie-Studenten der PFH erfolgreich

Bereits lange vor dem Studienabschluss haben vier Studenten des PFH Hansecampus Stade ihr ingenieurwissenschaftliches Können eindrucksvoll unter Beweis gestellt: Malte Blask, Hagen Hagens, Nick Neubert und Rouven Weg haben bei einem internationalen Wettbewerb der American Helicopter Society (AHS International) den zweiten Platz belegt. Ihre Aufgabe war es, eine Designstudie für ein helikopterähnliches Fluggerät zu entwickeln, das 24 Stunden an einem Punkt in der Luft fliegen kann.

Die vier Kommilitonen sind im Studiengang Verbundwerkstoffe/Composites am Hansecampus Stade der PFH Private Hochschule Göttingen eingeschrieben. Seit elf...

Im Focus: Wissenschaftler entdecken seltene Ordnung von Elektronen in einem supraleitenden Kristall

In einem Artikel der aktuellen Ausgabe des Forschungsmagazins „Nature“ berichten Wissenschaftler vom Max-Planck-Institut für Chemische Physik fester Stoffe in Dresden von der Entdeckung eines seltenen Materiezustandes, bei dem sich die Elektronen in einem Kristall gemeinsam in einer Richtung bewegen. Diese Entdeckung berührt eine der offenen Fragestellungen im Bereich der Festkörperphysik: Was passiert, wenn sich Elektronen gemeinsam im Kollektiv verhalten, in sogenannten „stark korrelierten Elektronensystemen“, und wie „einigen sich“ die Elektronen auf ein gemeinsames Verhalten?

In den meisten Metallen beeinflussen sich Elektronen gegenseitig nur wenig und leiten Wärme und elektrischen Strom weitgehend unabhängig voneinander durch das...

Im Focus: Wie ein Bakterium von Methanol leben kann

Bei einem Bakterium, das Methanol als Nährstoff nutzen kann, identifizierten ETH-Forscher alle dafür benötigten Gene. Die Erkenntnis hilft, diesen Rohstoff für die Biotechnologie besser nutzbar zu machen.

Viele Chemiker erforschen derzeit, wie man aus den kleinen Kohlenstoffverbindungen Methan und Methanol grössere Moleküle herstellt. Denn Methan kommt auf der...

Im Focus: Topologische Quantenzustände einfach aufspüren

Durch gezieltes Aufheizen von Quantenmaterie können exotische Materiezustände aufgespürt werden. Zu diesem überraschenden Ergebnis kommen Theoretische Physiker um Nathan Goldman (Brüssel) und Peter Zoller (Innsbruck) in einer aktuellen Arbeit im Fachmagazin Science Advances. Sie liefern damit ein universell einsetzbares Werkzeug für die Suche nach topologischen Quantenzuständen.

In der Physik existieren gewisse Größen nur als ganzzahlige Vielfache elementarer und unteilbarer Bestandteile. Wie das antike Konzept des Atoms bezeugt, ist...

Im Focus: Unterwasserroboter soll nach einem Jahr in der arktischen Tiefsee auftauchen

Am Dienstag, den 22. August wird das Forschungsschiff Polarstern im norwegischen Tromsø zu einer besonderen Expedition in die Arktis starten: Der autonome Unterwasserroboter TRAMPER soll nach einem Jahr Einsatzzeit am arktischen Tiefseeboden auftauchen. Dieses Gerät und weitere robotische Systeme, die Tiefsee- und Weltraumforscher im Rahmen der Helmholtz-Allianz ROBEX gemeinsam entwickelt haben, werden nun knapp drei Wochen lang unter Realbedingungen getestet. ROBEX hat das Ziel, neue Technologien für die Erkundung schwer erreichbarer Gebiete mit extremen Umweltbedingungen zu entwickeln.

„Auftauchen wird der TRAMPER“, sagt Dr. Frank Wenzhöfer vom Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI) selbstbewusst. Der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Zukunft des Leichtbaus: Mehr als nur Material einsparen

23.08.2017 | Veranstaltungen

Logistikmanagement-Konferenz 2017

23.08.2017 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2017

23.08.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Spot auf die Maschinerie des Lebens

23.08.2017 | Biowissenschaften Chemie

Die Sonne: Motor des Erdklimas

23.08.2017 | Physik Astronomie

Entfesselte Magnetkraft

23.08.2017 | Physik Astronomie